Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: aykzrd
 Sonstiges




Retro-Podcasts

Hier findet man eine Übersicht über die aktuellen Retro-Podcasts.

Grafik Spieleveteranen
Begin: April 2009

Aktuelle Folge: #105: Blade Runner

Moderation:
Heinrich Lenhardt und Jörg Langer und immer wieder ein Stargast
Grafik Stay Forever
Beginn: August 2011

Aktuelle Folge: Railroad Tycoon (Folge 70)

Moderation:
Christian Schmidt und Gunnar Lott
User-Kommentare: (242)Seiten: «  9 10 11 12 [13] 14 15 16 17   »
14.02.2017, 08:07 invincible warrior (464 
Was habt ihr denn, gebt doch brav Geld aus, dann bekommt ihr auch wieder Qualitaet... Traurig, was draus geworden ist.
14.02.2017, 00:03 Rufus (106 
Ich habe heute erstmals in einen der "neuen" Spieleveteranen-Podcasts reingehört und fand meine Skepsis bestätigt. Ich hatte mich gefreut, dass mit Freundorfer ein Gast dabei ist den ich gerne höre, fands aber dann sehr schade, dass dieser bei der "Zeitreise" wieder weg war und diese im Prinzip nur ein Vorlesen von Titeln, bei denen beide die gleiche Meinung hatten, war. Irgendwie hab ich da immer gehofft, dass jetzt noch mal ein Mick Schnelle oder jemand anderes mit einer gegensätzlichen Meldung reinprescht...
Ich befürchte, dass sich der Podcast für mich in der Form erledigt hat. Hätte man das als neuen parallelen Podcast hochgezogen, der sich halt mehr um Neuheiten kümmert - gerne, meinetwegen. Der würde mich nicht ansprechen, aber sicherlich auch eine Zielgruppe haben.
Aber als "Reboot" ist es einfach absolut nicht das, was ich über 80 Folgen lang an dem Podcast mochte.
07.02.2017, 03:56 SarahKreuz (7986 
Die aktuelle Folge vom Veteranen-Podcast ist aber auch nicht gelungen - und macht keine gute Werbung für die "neuen" Spieleveteranen. Langer und Lenhardt wirken teilweise total verkrampft/unlocker. Einige Fragen - die sie sich gegenseitig stellen - und Erörterungen wirken auf unangenehme Weise wie einstudiert. War nicht ihr bester Tag, als sie auf den Aufnahme-Button gedrückt haben. (gilt aber zum Glück nicht für den Gast - und für Ron Gilbert sowieso nicht)

Das muss noch besser werden. :(
Kommentar wurde am 07.02.2017, 04:00 von SarahKreuz editiert.
06.02.2017, 21:45 Jochen (625 
kultboy schrieb am 06.02.2017, 21:17:
Mir sagt das neue Format von den Spieleveteranen leider gar nicht mehr zu. Ich will Mick Schnelle wieder zurück!


Geht mir ähnlich. Eigentlich habe ich mir während der täglichen Bahnfahrt vom letzten Podcast nur "Smalltalk" bis 0:27 und "Zeitreise" von 1:15 bis 1:55 angehört. Neue Spiele werden in anderen Formaten besser besprochen, das alte Spiel fehlte völlig und das Interview mit Ron Gilbert ist leider während einer Bahnfahrt nur schwer zu verstehen. Gerade bei der "Zeitreise" durch die alten Magazine fehlten mir (wieder mal) die Spieleveteranen Boris, Anatol und Mick. Wirklich Schade, dass die Truppe sich nicht mehr für eine halbe Stunde zusammenraufen kann.
06.02.2017, 21:17 kultboy [Admin] (10719 
Mir sagt das neue Format von den Spieleveteranen leider gar nicht mehr zu. Ich will Mick Schnelle wieder zurück!
04.02.2017, 23:05 docster (3227 
Mit dem aktuellen Podcast haben die Veteranen das neue Format doch erheblich verbessern können, erfreulicherweise um einen Gast bereichert.

Warum die "Stammbesetzung" sich bei derart kleiner Runde aber permanent ins Wort fallen muß, bleibt mir jedoch unverständlich.
03.02.2017, 13:48 Jochen (625 
Ein neuer Spieleveteranen-Podcast mit Heinrich Lenhardt, Jörg Langer und ... Bonus-Veteran Stephan Freundorfer (... aber ohne die Das-alte-Spiel-Rubrik ...) steht zum Download bereit:

Spieleveteranen Folge 89: Resident Evil 7, Ron Gilbert

Geblättert wird im Februar 2017 in GameStar 3/2007, PC Player 3/1997 und im Spiele-Sonderteil der Happy Computer 3/1987 (Heinrichs Besuch bei Ocean Software haben wir noch nicht als Scan, dafür die restlichen Spiele aus dem HC-Spieleteil).

Auch Folge 89 steht zusätzlich wieder bei Gamers Global zur Diskussion und zum Download bereit.
Kommentar wurde am 03.02.2017, 16:46 von Jochen editiert.
23.01.2017, 15:51 docster (3227 
Auch der jüngste "Stay Forever" Podcast wußte zu überzeugen, denn obwohl "Lemmings" auch meine Spielerbiographie um ein Highlight auf absolutem Klassikerniveau bereicherte, hätte ich kaum geglaubt, daß Hintergründe und Fakten die gesamte Laufzeit des Podcasts interessant halten könnten.

Eine sehr gelungene Ausgabe, welche mich zudem ein wenig für den vergangenen Veteranan Podcast entschädigt.
23.01.2017, 00:54 Jochen (625 
Ein neuer Podcast von Gunnar Lott & Christian Schmidt:

Stay Forever Folge 61: Lemmings

Die Lemmings-Folge kann man wieder kostenlos direkt als MP3-Download oder als Audio-Podcast bei iTunes bekommen.
Kommentar wurde am 23.01.2017, 01:01 von Jochen editiert.
13.01.2017, 10:48 SarahKreuz (7986 
Hab den noch gar nicht zu Ende gehört (etwa drei Viertel). Bin aber auch der Meinung, dass man hier mit einem Hinweis auf einen "Reboot" zu viele alte Hörer vor den Kopf stösst. Da machen es sich die beiden zu einfach: Seit 2009 erwartet man beim Spieleveteranen-Podcast eine gesellige Runde. Und nichts anderes. Da hätte man so konsequent sein müssen und das Projekt komplett umbenennen. Einen Neustart wagen.

Schlecht ist das allerdings nicht. Wer den (ziemlich lustlosen) Heinrich Lenhardt mal in einem der letzten Montag-Morgen-Podcasts gehört hat: hier ist er wieder richtig gut drauf und hat Laune auf den Podcast. Man merkt auch Jörg an, dass es ihm Spaß macht. Dass die beiden dabei eher nen "trockenen/zynischen Humor" und nicht so albern aufdrehen, war ja zu erwarten. Ist mir auch immer noch lieber, als wie in anderen Podcasts mit Fäkalhumor bombardiert zu werden.

Die Themen haben jetzt viel mehr Gewicht. Und werden nicht mehr so oberflächlich besprochen. Find ich gut. Und sogar musikalische Einspielungen gab's bei der Tomb Raider-Besprechung.

Mal abwarten, wohin der Zug fährt. Schade um den einstigen "kommt alle her zu uns, wir quatschen mal ne Runde"-Podcast. Aber das hier ist auch nicht uninteressant und kann durchaus noch wachsen.
Kommentar wurde am 13.01.2017, 10:50 von SarahKreuz editiert.
13.01.2017, 10:17 90sgamer (746 
Die Frage war bei den Spieleveteranen wohl eher: Machen wir überhaupt weiter oder gibt es etwas Neues? Keine Ahnung, was hinter den Kulissen lief und wer vielleicht keine Lust mehr hatte, aber ich fand den ersten neuen Podcast gar nicht mal schlecht. Sicher etwas schade, dass das kreative Chaos abnimmt, aber insgesamt ist die gewonnene Tiefe ja auch kein schlechter Ersatz (auch wenn mich Tomb Raider insgesamt wenig tangiert). Wenns zukünftig weniger episch wird und hin & wieder ein Veteran mehr dabei ist, bleibe ich Hörer.
Schade finde ich an dieser Konstellation lediglich, dass Jörg & Heinrich zwei Leute sind, die es "nötig haben". Der relaxte Blick von Ex-Journalisten war ein wichtiger Teil der Show.
12.01.2017, 14:19 docster (3227 
Kann mich Retro-Nerd nur anschließen...

...grundsätzlich ließ mich die Idee einer reduzierten Runde mehr Ruhe und Struktur erhoffen ( eine größere Runde kann ohne Zweifel gelingen, jedoch lief selbige in konkretem Fall zu oft aus dem Ruder - mag für den Teilnehmer bestimmt erheiternd sein, Hörernerven hingegen erdulden harte Belastungsproben ), Hörgenuß definiert sich aber sicher in anderer Weise.

Ohnehin wirkt es wie das Vorhaben einer Angleichung an "Gamers Global" - den Namen höre ich mittlerweile fast genau so ungerne wie "Patreon".

Letztendlich bleibt dies aber eine Geschmackssache.
12.01.2017, 12:59 Retro-Nerd (9940 
Gestern die Veteranen gehört. Wie erwartet eine langweilige Zweier- Runde. Da fehlt mir die Dynamik in den Gesprächen. Selbt bei Tomb Raider schnarcht man ein und die Retro Ecke in den Heften wird ja fast immer 0815 abgefrühstückt. Wird vielleicht erträglicher wenn mal wieder ein Stargast dabei ist.
11.01.2017, 14:40 Rufus (106 
Ich hab jetzt noch nicht reingehört, aber dieser Neuerung stehe ich auch erstmal skeptisch gegenüber. Zwei Personen kann natürlich absolut klappen (siehe Stay Forever), aber bei den Veteranen bin ich halt eine größere Runde gewöhnt und fand, dass Leute wie Mick Schnelle und Roland Austinat da perfekte Ergänzungen waren, nachdem der Ur-Cast auseinandergebrochen war. Auch die Mischung fand ich immer ganz angenehm, da hat man dann auch die Sachen gehört, zu denen ich absolut keinen Bezug habe (Amiga, C64,...). Jetzt sehe ich, dass 45 Minuten allein über Tomb Raider gesprochen wird, eine Serie die mich persönlich komplett kalt lässt und wo ich dann eher wegschalte. Diese (großteilige) Monothematik hat halt eine gewisse Gefahr, dass ich solche Folgen in meiner Podcast-Liste erstmal weit nach hinten verfrachte...


Pat schrieb am 11.11.2016, 10:51:
Radio Nukular
Wiederum viel zu lange Episoden. Da vergeht mir die Lust. Es scheint da nicht direkt um Retro zu gehen aber bei den beiden Episoden gab es immer wieder Schenker in den Retro-Bereich.
Ich habe nicht ganz begriffen, wie viele Personen da mitmachen. Zwei wirken auf jeden Fall ganz kompetent aber mindestens einer nervt total und lässt das Niveau ständig extrem absinken. Schade!



Naja, Radio Nukular ist kein klassischer Gaming-Retro Podcast, eher allgemein Retro, wo dann ab und an auch mal ein Gaming-Thema kommt (aber auch "Realo-Themen" wie Schule, Freundinnnen,...). An sich sind es 3 Personen, die aber auch unterschiedliche Gaming-Vergangenheiten haben. Zwei sind Konsolenspieler, einer nur PC-Spieler. Dadurch ergibt sich halt öfters das Problem, dass irgendwer nichts sagen kann, weil er bestenfalls mal was dazu gelesen hat. Ich hören den Podcast regelmäßig, war sogar auf deren Tour im Publikum, aber ich finde auch, dass die gamingbezogenen Casts zu deren schwächeren gehören.
Kommentar wurde am 11.01.2017, 14:47 von Rufus editiert.
11.01.2017, 13:08 v3to (774 
Gestern Abend noch gehört, wobei ich den Part mit Dishonored 2 übersprang. Das Thema wurde die letzten Monate überall derart durchgenudelt und kommt mir langsam zu den Ohren raus.

Das neue Format hat mir recht gut gefallen, wobei ich sagen muss, dass die Herren Langer und Lenhardt so langsam ihren Content straffen sollten. Wenn man GamersGlobal mit den ganzen Nebenformaten bereits kennt, macht sich schon eine gewisse Redundanz breit.

Wo ich immer noch skeptisch bin, ob die Mischung aus Großmeister der Monologe und Großmeister im Ins-Wort-Fallen bei zweistündigen Podcasts nicht irgendwann nervt. Wo es mMn tatsächlich gut funktioniert, ist die doch unterschiedliche Wahrnehmung der Beiden, was neue und insbesondere auch alte Spiele angeht. Und angenehmerweise wird auch das eigene Frühwerk hin und wieder reflektiert, was ich sonst speziell bei Heinrich Lenhardt in der Vergangenheit gerne mal vermisst habe.
Seiten: «  9 10 11 12 [13] 14 15 16 17   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!