Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: 4711max
 Sonstiges




Kult-Systeme


Gehe zu:

Neo Geo


Hersteller:
SNK

Speichermedium:
Module, bei späteren Modellen CD

Veröffentlichung:
Japan: xx.xx.1990
U.S.A.: ?
Europa: ?

Verkaufte Geräte:
ca. 1 Million

Technisches:
CPU:
68000 (12MHz), Z80A (4MHz)
RAM-Speicher:
0.5 MBit (64 Kbyte)
Video-RAM:
0.5 MBit (64 Kbyte)
Auflösung:
320x224 Pixel
Farbpalette:
65.536 Farben
(davon gleichzeitig darstellbar): 4096 Farben
Sound:
Stereo, 15 Kanäle
Sound Chip: Yamaha YM2610

Allgemeines:
Das SNK Neo Geo gilt allgemein als der Traum aller Videospieler Anfang der 90er Jahre. Die Konsole ist sowohl eine Spielautomaten- Plattform als auch gleichzeitig eine Konsole für Privatanwender und war mit Anfangspreisen von 58.000 Yen bzw. ca. 600 Dollar die bis dato teuerste Heim-Konsole.

Aber nicht nur der Preis der Konsole, vor allem die Preise der Spiele (teils bis zu 400 DM in Deutschland) machten das Neo Geo zu einer Konsole für Personen die über genügend Einkommen verfügten. Dafür bekam man allerdings auch einiges geboten: Das Neo Geo brachte die Spielhalle nach Hause, die Spiele verfügten über für damalige Verhältnisse unglaubliche Grafik wie man sie nur aus der Spielhalle kannte und schlug damalige Heimkonsolen von Sega und Nintendo um Längen. Spielerisch beschränkte sich die Vielfalt meist auf Spiele aus den Genres (2-D)-Action, Beat´em Up, Sport- und Shooterspielen, am bekanntesten dürften die Spielereihen um Metal Slug und King of Fighters gelten.

1994 entscheidet sich SNK auch Konsolen mit CD-Laufwerk zu fertigen, die aufgrund des kostenmäßigen Vorteils preisgünstigere Spiele ermöglichen. Dennoch wird dem Neo Geo auch weiterhin eher ein Sonderstatus zu teil. Die Konsole bleibt eher einem vergleichsweise kleinem Kundenkreis vorbehalten, die Zahl der Fremdhersteller die Spiele für die Konsole entwickeln bleibt recht übersichtlich.

Trotz der eher geringen Absatzzahlen der Konsole kann sich das Neo Geo dank treuer Fangemeinde lange in seiner Ausnahmestellung behaupten und ist auch heute noch der Traum vieler Computer- und Konsolenspieler.

Text von Stephan












Copyright: Computerspielemuseum Berlin
Fotos: Nr.1


Lieblingssystem der Mitglieder: (22)
Dein Lieblingssystem?

Top Spiele laut User-Wertung:
Samurai Shodown II (9.83)
Last Blade, The (9.67)
Metal Slug 3 (9.62)
Metal Slug 2 (9.01)
King of Fighters '94, The (9.00)
Windjammers (9.00)
Bust-A-Move (8.73)
Top Hunter: Roddy & Cathy (8.67)
Last Resort (8.55)
Fatal Fury Special (8.50)
Baseball Stars 2 (8.50)
Samurai Shodown (8.33)
King of the Monsters (8.33)
Art of Fighting 3: The Path of The Warrior (8.20)
Art of Fighting 2 (8.00)
Pulstar (8.00)
Fatal Fury 2 (7.86)
Viewpoint (7.82)
NAM-1975 (7.80)
League Bowling (7.80)


User-Kommentare: (204)Seiten: «  8 9 10 11 [12] 13 14   »
12.08.2011, 18:23 Psycho (192 
Vom NeoGeo CD gibt es ja 2 Varianten (Front- und Toplader). Welches Modell ist besser bzw. zu bevorzugen? Wenn man das überhaupt sagen kann.
17.05.2011, 21:33 Mindshadow (288 
Übrigens kann man natürlich jedes JAMMA-kompatible System an die MAK-Konsole anschließen, z.B. ein MVS-Mainboard, das normalerweile nur in Arcade-Automaten zum Einsatz kommt.
17.05.2011, 21:27 Commodus (5352 
Aha! Verstehe! Nun, wieder mal was dazugelernt!
17.05.2011, 21:23 Mindshadow (288 
Das waren die Spiele in Form von Cardridges, die man auf das CPS2-Mainboard aufstecken konnte. Das CPS2-Mainboard konnte man wiederum über die JAMMA-Schnittstelle mit einem Arcade-Automaten oder einer MAK-Konsole verbinden.
17.05.2011, 21:14 Commodus (5352 
@Mindshadow

Dank Dir! Sehr sehr aufschlussreich! Nur eine Sache ist mir noch unklar!

Bei diesem Capcom Play System 2 Bild sieht man doch eine Art Konsole. Oder irre ich mich da?

Die MAK Konsole musste ich auch erstmal nachschlagen....Aber finanziell sind das ganz schöne Brocken!
17.05.2011, 21:00 Mindshadow (288 
zu 1) Hier auf Kultboy habe ich zumindest 3 gefunden (kannst Du über die Rubrik "Tests/Vorschauen" selber filtern) aber wie Kulty bereits erwähnt hat, wird sich die Anzahl der Tests im Power Play ziemlich in Grenzen halten.

zu 2) Zum Neo-Geo-MVS-System für die Spielhalle gab es zwar ein Capcom-Pendant in Form des CPS 1 bis 3, jedoch nie eine Heimversion à la AES. Ein alter Freund hatte sich anno 1997 die sündhaft teure Street-Fighter-III-Platine für sage und schreibe 2.000,- DM gegönnt, die er an seine MAK-Konsole über die JAMMA-Schnittstelle angeschlossen hat, einfach herrlich... Das war die einzige Möglichkeit, wie man Arcade-Platinen zu Hause an der heimischen Glotze Zocken konnte (hatte selbst mal eine MAK-Konsole mit drei Platinen, und ich Trottel habe alles Ende der 90er verscherbelt! Das bereue ich zutiefst. ) Als Controller konnte man dann z.B. ein modifiziertes NEO-GEO- oder Dreamcast-Arcade-Board daran anschließen.

zu 3) der übliche Preis für ein einfaches Automatenspiel lagen damals so bei etwa 1,- DM pro Credit (konnte bei den hochwertigeren Automaten aber auch variieren).

zu 4) die ersten NEO-GEO-Module (AES) wie z.B. Magician Lord oder NAM 75 kann man durchaus auch schon für 10,- bis 30,- € haben. Das teuerste Modul dürfte wahrscheinlich Kizuna Encounter-Super Tag Battle in der EURO-Fassung sein, davon soll es nur 4 Module weltweit geben. Der letzte nachweislich dafür gezahlte Preis lag bei 12.500,- $.
Kommentar wurde am 17.05.2011, 21:13 von Mindshadow editiert.
17.05.2011, 19:31 kultboy [Admin] (11149 
Zu Punkt 1) Ich glaube keine 10 insgesamt.
17.05.2011, 15:52 Commodus (5352 
Das Neo Geo ist für mich immer noch eine Luxuskonsole! Nach wie vor teuer!

Dazu mal ein paar Fragen:

Erstens:

Wieviele Powerplay Tests gab es denn eigentlich von den Neo Geo Spielen?

Zweitens:

Es gab ja auch mal ein Pendant von Capcom, das Capcom Play System I-III. War das Grundgerät und die Spielplatinen/Module genauso teuer, wie beim Neo Geo? Und vor allem, wie sah denn der Controller vom CPS aus?

Drittens:

Was war denn eigentlich der übliche Preis bei einem Automatenspiel, wie Metal Slug? Zu DDR-Zeiten kenne ich ja nur die 50 Pfennig Polyplayer und zu Westzeiten hatte ich selber Computer & Konsolen!

Viertens:

Welches ist denn das billigste und welches das teuerste Spiel für das Neo Geo?
27.02.2011, 08:37 dead (947 
Unibios kann man nur empfehlen. Nicht nur wegen der Sprache sondern auch wegen den eingebauten Cheats Ich will es nicht mehr missen.
15.02.2011, 23:12 Nestrak (795 
Am WE habe ich meines auf Unibios 3.0 umgebaut - sehr zu empfehlen. Mit japanisch hab ich mir bei manchen Games etwas schwer getan.
08.02.2011, 09:04 Mindshadow (288 
Das würde mich auch wurmen! Aber wirklich selten ist nur das japanische AES, kriegst Du nicht unter 300,-€. Das amerikanische Modul solltest Du ohne Probleme für unter 100,-€ bekommen. Ist jedenfalls eine Perle wie ich finde, dafür aber 'ne verdammt harte Nuss.
07.02.2011, 23:35 Godzilla (37 
Tolles System aber die Spielpreise ....hab damals nur 8 oder 9 Spiele dafür gehabt
Hab mir Samurai Shodown II für 499 DM extra Bestellt ...
Was mich aber am meisten Wurmt ..... bei meinem Händler lag Viewpoint in gutem Zustand für 49 DM und ich hab nicht zugeschlagen .......
Wenn euch der Titel nix sagt ..... ist seeeeeeehr selten und seeeeeeehr Teuer mittlerweile
31.12.2010, 15:11 esa (255 
Ein single speed CD-Rom zu verbauen war nicht gerade clever von SNK.
20.10.2010, 01:51 Heng-Yu (118 
Na dann kann man Neotropolis nutzen um sich Anregung zu holen.
19.10.2010, 15:16 dead (947 
Heng-Yu schrieb am 18.10.2010, 22:14:
Für alle, die mit dem Gedanken spielen, sich ein NeoGeo AES oder MVS zuzulegen möchte ich diese Seite empfehlen.

www.neotropolis.net

Es ist eine Firma aus den USA, die sich auf den Umbau von AES und MVS sowie Conversions spezialisiert haben.

Besonders interessante Mods: Verbesserung des RGB-Signals, von Mono- auf Stereosound, Uni-Bios, Komponenten-Ausgang, hübsche Konsolisierung des MVS.


Viel zu teuer. Der Typ ist bekannt für seine total übertriebende Preise. Ich würder lieber auf dem Board von neo-geo.com suchen, da gibts Leute die es für einges billiger machen.
Seiten: «  8 9 10 11 [12] 13 14   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!