Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: DanEEStar
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Maniac Mansion: Day of the Tentacle
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 183 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.29
PC
Entwickler: LucasArts   Publisher: LucasArts   Genre: Adventure, 2D, Rätsel, Humor   
Ausgabe Test/Vorschau (10) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 1/93
Vorschau
Spiel nicht erschienen
-Amiga
Diskette
4041Oskar Dzierzynski
ASM 5/94
Testbericht
11/12
11/12
11/12
PC CD-ROM
1 CD
11384Klaus Trafford
PC Games 10/93
Testbericht
95%
95%
89%
PC CD-ROM
1 CD
244Thomas Brenner
PC Joker 8/93
Testbericht
89%
85%
90%
PC
7 Disketten
4323Carsten Borgmeier
PC Player 7/93
Testbericht
--93%
PC
7 Disketten
334Heinrich Lenhardt
PC Player 9/93
Testbericht
--93%
PC CD-ROM
1 CD
122Heinrich Lenhardt
PC Player 5/94
Testbericht
--93%
PC CD-ROM
1 CD
89Heinrich Lenhardt
Power Play 7/93
Testbericht
83%
74%
90%
PC
7 Disketten
2608Volker Weitz
Power Play SH 6/93
Testbericht
--90%
PC
7 Disketten
763Knut Gollert
Power Play 9/93
Testbericht
83%
80%
90%
PC CD-ROM
1 CD
539Knut Gollert
Partnerseiten:
   weitere Scans:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (90)
Dein Lieblingsspiel?
8R0TK4$T3N, 90sgamer, Amiga_CD32, AntiG, Apock, Auric, Aydon_ger, Beimler, boehsermann, Boushh, Bren McGuire, Bugeye_Shortale, Cadaver, cassidy, Christian Ebert, commodore, Corsair, Danger Mouse, Darkhound, Darkpunk, DasZwergmonster, dead, deichchiller, Der_Totenkopf, drym, DukeGozer, ekky, electroboy, Elvis, Endymion, fl_cody, fm4dj, Foglight, Frank ciezki, FroschHupenSalat, Gerry, gracjanski, hohiro, Horseman, iglu, jan.hondafn2, JC.Denton, Jet Li 2007, Klafki, KotzeMc, kroesus82, kultboy, lafan, LaHzzn, lonely-george, lordkhan, lslarry00, MacIver, MartyMcFly, MattyXB, Mindeye, Mindshadow, MoK, moldaa, NickOTeen, Nom Nom, Oh Dae-su, Orko, Pat, Pixelschubser, polka, prof_delta, qwertzu, Raphy2, RetroZocker1980, riq, S-Made, scotch84, semod, Sephyrrhos, SetupEchse, ShadowAngelKoD, snake, SunnyBoy, SyntaxError, TheMessenger, Thyrfing, Trantor, Trondyard, turrican81, unblestone, Voodoo1979, Wurstdakopp, ü-man, [PaffDaddy]

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (7)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (26)
Spiel markieren?

Serie: Maniac Mansion, Maniac Mansion: Day of the Tentacle

Auszeichnungen:





Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: PC, Musik
Kategorie: PC, Spiel, Dokumentation
User-Kommentare: (234)Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »
24.03.2016, 22:56 Jumpman (65 
Nachdem ich die kürzlich erschienene Remastered-Version nun etwa bis zur Hälfte gespielt habe, möchte ich Euch gerne an meinen Erfahrungen teilhaben lassen.

Vorweg: Neben LeChuck´s Revenge halte ich Day of the Tentacle für das beste Adventure aller Zeiten, die Erwartungshaltung war also dementsprechend hoch...

Aber nun zur neuen Version:

Optik: Der eher detailarme Comicstil des Originals hat mir schon immer sehr gut gefallen, ich hatte jedoch einige Bedenken, dass die hohe Auflösung das Ganze zu steril wirken lassen würde. Was soll ich sagen: Die Sorgen waren völlig unbegründet, das Spiel sieht toll aus und bewahrt dabei dennoch den Charme der Vorlage.

Akustik: Die Musiken der LucasArts-Klassiker waren und sind einfach grandios, einige Stücke sind mir so im Ohr, dass ich sie mein Leben lang nicht vergessen werde. Umso erfreulicher, dass die Qualität gründlich zugelegt hat und der Midi-Sound von früher durch einen orchester-reifen Soundtrack ersetzt wurde. Ähnliches gilt für die Sprachausgabe, die kristallklar aus den Lautsprechern dringt. Ich spiele übrigens in der englischen Version, da ich die Stimmen so aus der Talkie-Versin von früher kenne. Bei Bedarf kann man auch auf Deutsch umschalten, wobei die Sprecher hier aber nicht ganz so motiviert erscheinen.

Bedienung: DOTT Remastered lässt sich zum Einen wie früher über die bekannten Anklick-Verben am unteren Bildschirmrand steuern, oder zum Anderen über ein Kontextmenü ähnlich wie in Monkey Island 3, wobei dann der gesamte Bildschirm für die Szenengrafik genutzt wird. Ich nutze letzteres, nach einer kurzen Eingewöhnung geht die Steuerung sehr gut von der Hand. Neuerdings lassen sich interaktive Elemente auch per Druck auf die Shift-Taste highlighten, wie es in aktuellen Adventures ja mittlerweile auch Standard ist.

Extras: Neben der obligatorischen Umschalt-Funktion auf die alte Grafik sind natürlich auch wieder Audiokommentare der Entwickler dabei, teilweise mit ganz netten Anekdoten aus der guten alten Zeit. Das originale Maniac Mansion kann weiterhin als Spiel im Spiel über Weird Eds Computer gestartet werden und wurde nicht überarbeitet.

Fazit: Sehr viel besser kann man solch ein Remake wohl tatsächlich nicht mehr machen. Gamestar vergab satte 90% und spricht vom aktuell besten Adventure auf dem Markt, dem kann ich mich ohne Wenn und Aber anschließen. Wer auch nur einen Funken Interesse an Adventures hat, dem sei DOTT Remastered, auch dank des moderaten Preises, wärmstens ans Herz gelegt!
22.03.2016, 22:58 MikeFieger (317 
*heul* Meine PS3 ist also zu schwach für sowas, oder wie muss ich das verstehen

Dafür hätt ich glatt mal wieder Geld ausgegeben - ein Retro-Spiel auf auf einer 8 Jahre alten Konsole, ist das hier erlaubt ;-)
22.03.2016, 20:53 Frank ciezki [Mod Videos] (3346 
90sgamer schrieb am 09.03.2016, 15:03:
Hübscht man dann den Klassiker im Spiel auch direkt mit auf? Oder ist MM gar nicht mehr auf Eds Rechner? Oh, halt, eigentlich müsste es dann heißen: "Ed hat Maniac Mansion in seiner Steam-Bibliothek!"


In einem von Tim Schaefer´s Development Blogs auf Youtube wird gezeigt, dass auch Maniac Manison wieder mit am Start ist.
Außerdem sagt er, dass er den Gag gerne in einem Maniac Mansion III wiederholt hätte.Dort hätte es dann einen Computer gegeben, auf dem man Day of the Tentacle spielen kann, in dem es dann einen Computer gibt, auf dem man Maniac Mansion spielen kann.
22.03.2016, 20:15 turrican81 (268 
So, die Remastered Edition ist erschienen und diese Zeilen werden 10 Minuten nach dem anspielen getippt...

Zunächst, wer einen "CRT/Scanline" Effekt (trotz HD) haben möchte: Reshade / SweetFX funktioniert! =) Traumhaft...aber zurück zum "Blitzeindruck" - Das Sounddesign wurde kräftig aufgebohrt bzw. neu aufgenommen (habe mich von allen Previews ferngehalten, vermutlich allen Interessierten bekannt),dass Musikstücke mit bemerkenswerter Fülle aufwarten und die Sprachausgabe anscheinen unkomprimiert erklingt, toll...

Also mit CRT Effekt gefällt mir die HD Version bisher richtig gut, will niemanden "anstiften" aber dass Geld scheint gut angelegt...zumindest um den Traum von meinem allerliebsten Adventure "Indiana Jones and the Fate of Atlantis HD" indirekt zu fördern...
09.03.2016, 15:03 90sgamer (752 
Hübscht man dann den Klassiker im Spiel auch direkt mit auf? Oder ist MM gar nicht mehr auf Eds Rechner? Oh, halt, eigentlich müsste es dann heißen: "Ed hat Maniac Mansion in seiner Steam-Bibliothek!"

Zumindest können sie ja die musikalische Untermalung im Zimmer von Grün-Tentakel, die man fürs Ablösen der Plastikkotze benötigt, etwas brachialer gestalten. Das hat mir früher nur ein müdes Lächeln abgerungen. Und so ein Entwicklerkommentar ist sicher auch ganz aufschlussreich. Also nicht gleich verteufeln, das Ganze.
09.03.2016, 13:15 SarahKreuz (9146 
advfreak schrieb am 08.03.2016, 23:20:
@Sarah

Aber setzt der doch sehr subtile Humor von Day of Tentacle nicht Kenntnisse über den Vorgänger voraus? Es ist irgendwie ja doch alles sehr Maniac Mansion lastig...


Also eine Voraussetzung, den Vorgänger zu kennen, ist es nicht. Hast aber recht, dass viele Gags erst dann richtig zünden, wenn man Maniac Mansion kennt. Jan hat ja schon ein paar genannt. Die Story ist aber pfiffig genug geschrieben und die Charaktere in die Geschichte verwoben, sodass man nicht wie der Ochs vorm Berg steht, wenn man MM gar nicht kennen sollte. Bernard aus dem Vorgänger zu kennen macht nix. Der Protoptyp des Super-Nerds ist auch heute noch aktuell. Den lernt man sowieso erst richtig hier in DOTT kennen. Seine beiden Begleiter tauchen hier auch das allererste Mal auf. Die Tentakel sind für Neueinsteiger dann halt irgendein Labor-Experiment von diesem abgedrehten Doc (den man hier auch einordnen kann, ohne MM zu kennen). Viele witzige Szenen im Spiel haben auch gar nichts mit Maniac Mansion zu tun. Die Zeitreise mit dem Klo an sich, die Unabhängigkeitserklärung, die Tentakel-Fahne hissen. Und all der Kram. Das erklärt sich hier im Spiel alles selbst und sorgt auch bestimmt dann für Lacher, falls man die Serie vorher nicht kannte.

Hab übrigens bei den News im WWW überlesen, dass sie wohl auch die Steuerung überarbeitet haben. Wenn man nicht gerade im Classic-Modus spielt, dann wird es wohl eine vereinfachte Point&Click-Steuerung geben - ohne Verben. Vielleicht so ähnlich wie bei Monkey Island 3?
Kommentar wurde am 09.03.2016, 13:17 von SarahKreuz editiert.
09.03.2016, 12:48 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2127 
advfreak schrieb am 08.03.2016, 23:20:
[...]
Aber setzt der doch sehr subtile Humor von Day of Tentacle nicht Kenntnisse über den Vorgänger voraus? Es ist irgendwie ja doch alles sehr Maniac Mansion lastig...
[...]

Doch, finde ich absolut. Natürlich kann man wie Trantor auch ohne Vorkenntnisse seinen Spaß haben. So richtig schmunzeln darf aber halt nur der, der die Parallelen zum Vorgänger ziehen kann:
- das ominöse "Land"haus, irgendwo im Nirgendwo (auch wenn die Raumaufteilung im Haus nur noch marginal stimmt)
- die Charaktere und ihre Eigenheiten (der profunde Maniac Mansion Spieler hat halt schon ein gewisses Verhältnis zum Hamster oder beispielsweise der Mumie aufgebaut; dies fehlt dem DOTT-only Spieler)
- die vielen Anspielungen auf Teil 1

Aber auch der nicht bewanderte Maniac Mansion 1 Zocker kann versäumtes Nachholen: Ihr wisst ja, im zweiten Teil ab zu Ed und dessen PC angeschmissen.
09.03.2016, 12:22 kultboy [Admin] (11028 
Bei GOG steht es schon auf Platz 1 bei den "Verkäufen". Das Remake wird sich sicher rechnen... ich hole es mir aber auch nicht.
09.03.2016, 08:14 Trantor (358 
advfreak schrieb am 08.03.2016, 23:20:
Aber setzt der doch sehr subtile Humor von Day of Tentacle nicht Kenntnisse über den Vorgänger voraus?
(


Nö, finde ich gar nicht. Ich hab Maniac Mansion nie richtig gespielt (Skandal!), und hatte mit DOTT dennoch Riesenspaß.
08.03.2016, 23:20 advfreak (905 
@Sarah

Aber setzt der doch sehr subtile Humor von Day of Tentacle nicht Kenntnisse über den Vorgänger voraus? Es ist irgendwie ja doch alles sehr Maniac Mansion lastig...

Bei einem Vollgas - Full Trottle hätte ich da noch eher weniger Bedenken.
08.03.2016, 22:20 SarahKreuz (9146 
"Grün-Tentakel, wat soll dat eigentlich sein?" hab ich mich damals auch gefragt. Ach doch, ich glaube, DOTT könnte gut funktionieren bei einer jüngeren Generation von Spielern. Wenn Grafik und Sound aufpoliert sind (und nehmen wir mal an, das Ergebnis wird an und für sich sehr ordentlich, fast Zeitgemäß), dann hat es viel mehr Chancen wahrgenommen zu werden, als der Ur-Klassiker hier. Mit Pixellook und dem MIDI-Genudel müsste jemand schon sehr "Retrogaming-mäßig" eingestellt sein, um es gut zu finden. Ist aber eher so ein Ding für ältere Semester.

Als wir ganz jung am C64, Amiga und PC saßen, war das auch Grafik und Sound auf dem allerneuesten Stand. Und wir wollten immer mehr. Mit einem Pong auf einem S/W-Fernseher hätte man uns da doch auch wegjagen können.

Klar, DOTT ist kein Pong. Verglichen mit einem aktuellen Spiel wie Just Cause aber schon.


Ein Revival der Verben-jongliererei wird es aber trotzdem nicht herbeiführen. Die Bedienung wird vielen "Erstspielern" sperrig vorkommen. Halt kein interaktives Etwas wie die neuen Telltale Spiele, wo man nur kurz eine eingeblendete Taste drücken muss.
Kommentar wurde am 08.03.2016, 22:24 von SarahKreuz editiert.
08.03.2016, 21:39 advfreak (905 
Mir ist das ehrlich gesagt ein wenig zu überbewertet, ich mein damals in den 90igern war das natürlich genial dem alten Klassiker Maniac Mansion eine Fortsetzung zu spendieren.

Zum HD-Remake: Trotzdem ist das Setting einfach zu speziell und für Leute die den Vorgänger nicht kennen zu sperrig.

Junge Leute von heute können damit eher herzlich wenig Anfangen (Grün-Tentakel?? Was soll das sein??)
08.03.2016, 20:54 Pat (4796 
Ja. Da stimme ich dir zu.

Dabei finde ich die Idee, echte Klassiker neu aufzubereiten durchaus reizvoll. Die Monkey Island Spiele haben gut funktioniert, wenn mir auch da das Charakter-Design überhaupt nicht besonders gefallen hat. Die meisten Hintergründe waren wirklich kompetent neu gezeichnet.

Das Grim Fandango Remake hat funktioniert, weil man das Ding technisch aufgefrischt hat - schliesslich war da die Polygontechnik noch nicht so weit (wobei man exzellent um diesen Umstand herum deisgnt hat) und die Benutzerführung angepasst hat.

Ich meine, bei Day of the Tentacle kann ich den gleichen Effekt, wie sie bieten, mit einem HQ-irgendwas-Filter fast genau so haben.
Aber, wie gesagt, ich schau noch, ob da vielleicht noch was kommt...
08.03.2016, 17:15 Retro-Nerd (11980 
Braucht kein Mensch. Mag diese HD Remakes, die aussehen wie billge Flashspiele, auch nicht.
08.03.2016, 17:12 Pat (4796 
Ach, irgendwie wirkt das auf mich steril und zu glatt. Für mich fühlt es sich einfach wie ein HQ-Filter an. Ich muss erstmal schauen...
Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!