Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: hej_sven
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21501 Tests/Vorschauen und 13453 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Lionheart
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 69 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.55
Amiga
Entwickler: Thalion   Publisher: Thalion   Genre: Action, 2D, Jump 'n' Run, Fantasy   
Ausgabe Test/Vorschau (5) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 1/93
Testbericht
89%
82%
88%
Amiga
4 Disketten
3332Carsten Borgmeier
ASM 4/93
Testbericht
11/12
10/12
10/12
Amiga
4 Disketten
206Martin Klugkist
Play Time 3/93
Testbericht
95%
90%
94%
Amiga
4 Disketten
488Hans Ippisch
Power Play 2/93
Testbericht
90%
79%
83%
Amiga
4 Disketten
2314Knut Gollert
Power Play SH 6/93
Testbericht
--83%
Amiga
4 Disketten
635Knut Gollert
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (19)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (3)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (5)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:




Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Longplay, Amiga
Kategorie: Intro, Amiga
User-Kommentare: (375)Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6 7 8   »
25.11.2019, 20:58 cassidy [Mod] (3851 
Meins ist nicht lang, aber dafür dünn...
25.11.2019, 19:57 advfreak (996 
Meines ist länger!
25.11.2019, 19:42 DaBBa (2333 
advfreak schrieb am 25.11.2019, 19:37:
Wonderboy (in Monsterland) hatte am Amiga auch ein sehr kurzes Schwert anfangs, allerdings konnte man später ein längeres kaufen.
Ja, das war auch ein spaßigeres Schwertkämpfer-Spiel mit einem längeren Schwert. Selbst das kürzeste Schwert von Wonderboy war länger als das einzige von Valdyn.

Rein prophylaktisch: Irgendwelche Phallus-Anspielungen könnt Ihr jetzt selber reißen. :>
Kommentar wurde am 25.11.2019, 19:46 von DaBBa editiert.
25.11.2019, 19:37 advfreak (996 
Wonderboy (in Monsterland) hatte am Amiga auch ein sehr kurzes Schwert anfangs, allerdings konnte man später ein längeres kaufen.
25.11.2019, 19:33 DaBBa (2333 
Ich muss gestehen, dass ich Lionheart nicht sehr gut finde. Mittlerweile kann man dank Amiga Joker 1/19 und Facebook erfahren, dass das kurze Schwert technisch bedingt sei:
https://www.facebook.com/AmigaJokerReturns/posts/411332109475429
Henk Nieborg: “Wir wollten Valdyn ein schönes langes Schwert geben, wirklich! Aber wir nutzten die Hardware-Sprites des Amigas zur Darstellung von Valdyn und seiner Waffe. Maximal vier Sprites mit höchstens 16 Pixel Breite pro Scanline resultierten dann in einem leider recht kurzen Säbel. Sorry!”
Die Entschuldigung kann ich leider nicht annehmen. Form follows function! :/

Bei Pegasus oder Moonstone gibt es ebenfalls Passagen, in denen man mit einen Nahkämpfer mit Schwert lenkt. Da macht es mir aber mehr Spaß, die Viecher mit einem Schwerthieb zu legen, obwohl die Spiele technisch deutlich schwächer sind als Lionheart.
25.11.2019, 19:29 advfreak (996 
...aber auch Fire & Ice, Bonk und Mr. Nutz fand ich bessere J&Rs...

Nein Lionhart war wirklich kein tolles Jump and Run.
25.11.2019, 19:10 Jochen (2484 
Petersilientroll schrieb am 25.11.2019, 18:11: Na ja, fast. A320 Airbus: Edition USA und Ambermoon gab's danach noch für den Amiga.


Stimmt - und Ambermoon hab ich nicht erwähnt, obwohl es ebenfalls im Messebericht erwähnt wird. Die A320 Airbus - Edition USA hätte ich jetzt tatsächlich ins Jahr 1991 verortet. Hab ich wohl mit A320 Airbus: Edition Europa verwechselt. Wieder was gelernt.
25.11.2019, 18:11 Petersilientroll (628 
Jochen schrieb am 25.11.2019, 17:57:
Das wird bis heute immer wieder zitiert, weil Lionheart dann tatsächlich das letzte Thalion-Spiel auf dem Amiga war.

Na ja, fast. A320 Airbus: Edition USA und Ambermoon gab's danach noch für den Amiga.
25.11.2019, 17:57 Jochen (2484 
advfreak schrieb am 25.11.2019, 17:06: "Das Game war ja grafisch und musikalisch wirklich über allen Amiga Dingen stehend, aber ich versteh bis heute nicht das es immer als das beste Jump & Run Game auf dem Amiga bezeichnet wird." (...)


Ich nehme mal an, das geht auf den Messebericht über die "World of Commodore" in ASM 2/1993 zurück. Damals hat Erik Simon gesagt: "Lionheart wird das beste Jump & Run, das jemals für den Amiga geschrieben wurde." Und dann drohte er: "Wenn sich die User aber wieder nur mit Raubkopien eindecken, hat Thalion für den Commodore das letzte Spiel gemacht." Das wird bis heute immer wieder zitiert, weil Lionheart dann tatsächlich das letzte Thalion-Spiel auf dem Amiga war.
Kommentar wurde am 25.11.2019, 19:03 von Jochen editiert.
25.11.2019, 17:25 Retro-Nerd (12376 
Naja, die Genres waren nie in Stein gemeiselt. Lionheart ist halt ein Fantasy Platformer. Und Jump'n Run Aspekte gibt es ja wohl genug im Spiel. Auch wenn es kein traditionelles Super Mario Gedöns ist.
25.11.2019, 17:06 advfreak (996 
Das Game war ja grafisch und musikalisch wirklich über allen Amiga Dingen stehend, aber ich versteh bis heute nicht das es immer als das beste Jump & Run Game auf dem Amiga bezeichnet wird. Das ist doch eher ein Action Game.

Also Sorry, aber als J&R Fan muß ich sagen das ich am Amiga selbst Giana Sisters viel besser finde als Lionheart.
Kommentar wurde am 25.11.2019, 17:07 von advfreak editiert.
07.09.2019, 18:04 Retro-Nerd (12376 
Ja, das PC Remake ist ja selber schon Retro. War ganz nett.
07.09.2019, 17:56 bomfirit (558 
Ich weiß nicht ob das hier schon gepostet wurde...

Lionheart Remake

Lion Engine
06.09.2019, 22:39 Retro-Nerd (12376 

(Und ja, gerade die Umsetzung von Turrican auf Konsolen war nicht gerade berauschend, aber das lag hier meiner Meinung nach an Halbherzigkeit, too little too late, die Kooperationen hätten schon Mitte der 80er beginnen sollen.)


Die war schlecht, weil unfähige Leute das portiert hatten (Ballistic). Hätte Factor 5 das selber umgesetzt wäre das ein Hit geworden. Ganz sicher.
06.09.2019, 22:00 DaBBa (2333 
Wobei man nicht den Europa-Nachteil vernachlässigen sollte.

In Europa hat man einen heftigen Standort-Nachteil: Es gibt viele kleine Märkte. Jeder hat eine eigene Sprache, eine eigene Kultur, eine eigene Gesetzgebung, ein eigenes Lohn- und Preisgefüge... Du brauchst in jedem Land einen Vertrieb, um dort in die Läden zu kommen. D. h. in Europa einer von den ganz Großen zu werden ist extrem schwierig. Factor 5 ist schließlich in die USA gegangen, aus Europa wären sie Zulieferer mit B-Rang geblieben. (Dass man am Ende über die PS3, Lair und die 6-Achsen-Steuerung stolperte, ist tragisch)

UbiSoft und CD Projekt haben es irgendwie geschafft, das ist eine große Leistung.

Dann hast Du noch das Problem, dass Amerikaner umgekehrt relativ intolerant gegenüber nicht-englischen Produktionen sind: Wenn in den USA bspw. ein Film synchronisiert erscheint, denken die Amis direkt, die DVD sei asynchron und fehlerhaft produziert. Die sind keine Synchros gewöhnt. Die Alternative sind Untertitel - mit Untertiteln erreicht man aber nicht den Massenmarkt. Daher werden so viele Filme in den USA als Remake auf Englisch neugedreht.
Bei nicht-englischen Computerspielen muss die englische Übersetzung daher möglichst perfekt sein, eine "nur" gute Übersetzung wird als schwerer Mangel wahrgenommen.

Der Deutsche ist bei US-Computerspielen relativ genügsam und akzeptiert auch gute Eindeutschungen. Denn er kann ja auf Englisch umstellen, wenn es ihn zu sehr stört.
Kommentar wurde am 06.09.2019, 22:07 von DaBBa editiert.
Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6 7 8   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!