Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Pixelfetish
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
19707 Tests/Vorschauen und 12789 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Lotus III: The Ultimate Challenge
Lotus: The Ultimate Challenge for your PC oder Lotus II: RECS
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 57 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.14

Entwickler: Magnetic Fields   Publisher: Gremlin   Genre: Rennspiel, 2D, Multiplayer, Motorsport   
Ausgabe Test/Vorschau (10) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Games 11/92
Testbericht
90%
55%
74%
Amiga
2 Disketten
233Martin Klaus
Amiga Joker 10/92
Testbericht
82%
88%
85%
Amiga
2 Disketten
613Carsten Borgmeier
ASM 11/92
Testbericht
10/12
9/12
10/12
Amiga
2 Disketten
1124Hans-Joachim Amann
PC Joker 9/93
Testbericht
72%
72%
71%
PC
1 Diskette
63Manfred Duy
PC Player 10/93
Testbericht
--70%
PC
1 Diskette
83Heinrich Lenhardt
Power Play 1/93
Testbericht
81%
67%
82%
Atari ST
1 Diskette
388Knut Gollert
Power Play 11/92
Testbericht
86%
78%
85%
Amiga
2 Disketten
436Knut Gollert
Power Play SH 4/92
Testbericht
--85%
82%
Amiga
Atari ST
2 Disketten
1 Diskette
103Knut Gollert
Power Play 11/93
Testbericht
66%
44%
73%
PC
1 Diskette
114Sönke Steffen
Video Games 3/94
Testbericht
71%
56%
72%
Sega Mega Drive
8 MBit Modul
213Jan Barysch
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (8)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Serie: Lotus Esprit Turbo Challenge, Lotus Turbo Challenge 2, Lotus III: The Ultimate Challenge

Auszeichnungen:




Videos: 2 zufällige von 5 (alle anzeigen)
Kategorie: Mega Drive, Longplay
Kategorie: Longplay, Amiga
User-Kommentare: (68)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
08.11.2019, 01:09 LegendaryGam.es (46 
Gunnar schrieb am 08.03.2019, 10:31:
Gestern noch mal angespielt - vielleicht eines der besten Spiele mit dieser Art von Technik. Die Kurven kommen nicht so plötzlich wie anderswo, sondern sind immer gut beherrschbar, selbst die seit "Out Run"-Tagen so gefürchteten Links-Rechts-Links-Kombinationen lassen sich mit etwas Übung meistern, ohne nach der zweiten Biegung bereits Bekanntschaft mit der Streckendekoration zu machen. Und das ist auch bitter nötig, denn Verkehr, enge Straßen und jede Menge Hindernisse machen präzises Manövrieren auch dringend erforderlich. Hier fahre ich jedenfalls gerne, und die Anzahl an verschiedenen Szenarien sorgt auch für die nötige Abwechslung.


Ich würde das genauso unterschreiben wie du es treffend formuliert hast. Wenn dir das Spiel gefällt kann ich als neuen Titel Horizon Chase Turbo empfehlen, das hat mich sehr an die Spieleserie erinnert und versteckt auch seine Wurzeln nicht wirklich.
08.03.2019, 10:31 Gunnar (3103 
Gestern noch mal angespielt - vielleicht eines der besten Spiele mit dieser Art von Technik. Die Kurven kommen nicht so plötzlich wie anderswo, sondern sind immer gut beherrschbar, selbst die seit "Out Run"-Tagen so gefürchteten Links-Rechts-Links-Kombinationen lassen sich mit etwas Übung meistern, ohne nach der zweiten Biegung bereits Bekanntschaft mit der Streckendekoration zu machen. Und das ist auch bitter nötig, denn Verkehr, enge Straßen und jede Menge Hindernisse machen präzises Manövrieren auch dringend erforderlich. Hier fahre ich jedenfalls gerne, und die Anzahl an verschiedenen Szenarien sorgt auch für die nötige Abwechslung.
06.03.2019, 11:12 Berghutzen (3589 
jan.hondafn2 schrieb am 09.03.2016, 12:30:


@berghutzen:
Kaum zu glauben, dass ein einfaches "Jiiiiiihaaaaaaa" für Dich ein Kaufgrund darstellte bzw. die damalige Kaufentscheidung bestärkte.


Ernsthaft, das fehlte mir nachher in Top Gear, und irgendwie fehlt mir das auch heute noch in diversen Rennspielen. Die Sprechblasen in Top Gear 1+2 waren zwar netter Ersatz, aber ein Sample wäre cooler gewesen.
05.03.2019, 21:08 DaBBa (1635 
Damals war es wohl so, dass man den armen PC- und MegaDrive-Usern nicht die Frage zumuten wollte, warum es für ihr System zwar ein Lotus III, aber kein Lotus I gibt.

Heute würde man die Nummerierung auf allen Systemen konstant halten. Heute müssen die XBox-One-Nutzer halt damit leben, dass Far Cry 1 nicht für ihr System erschienen ist und sie nur die späteren Far Cry-Titel auf selbigem spielen können.
05.03.2019, 20:39 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3558 
Da blickt auch keiner mehr durch! Lotus III, Lotus II:RECS, Lotus The Ultimate Challenge..... Ja was jetzt??
14.12.2017, 12:10 Gunnar (3103 
Hm, im Test der PC Player scheint doch einiges bei der Untertitelung der Screenshots schief gelaufen zu sein. "Start frei zur Wüstenetappe" - das Bild zeigt aber Berge und Wälder. "Ein Science-fiction-Kurs mit Magnetbarrieren ist auch dabei" - und die stecken dann wohl in Palmen und Felsen?
22.06.2017, 19:47 DasZwergmonster (3220 
Lotus 2 ist und bleibt mein Lieblings-Lotus auf dem Amiga. Auf Teil 3 hab ich mich gefreut, aber es war meiner Meinung nach ein (kleiner) Rückschritt zum zweiten Teil. Okay, mehr Optionen, mehr Strecken... von allem etwas mehr.

Aber beim dritten Teil fand ich diese Sci-Fi-Strecken mit ihren simplen Kacheln auf dem Boden einfach zum... naja. Die haben mir viel Motivation versaut.

Immer noch ein sehr schönes Rennspiel, aber kann Lotus 2 nicht vom Thron stoßen.

8 Punkte.
15.02.2017, 15:31 Gunnar (3103 
jan.hondafn2 schrieb am 09.03.2016, 12:30:
Da müsste man schon die Programmierer fragen, um das herauszubekommen. Bei der ein oder anderen Strecke scheint es schon, als ob selbst designt wurde. Bei anderen Strecken schießt einem nach kurzer Begutachtung der Piste nur folgendes in den Sinn: "Hey, hier wurde doch einfach willkürlich etwas beim RECS eingetippt!"

Eigentlich wäre das doch nur konsequent, dass das so gemacht wurde. Für solche klassischen Racer-Spielengines müssen für die Strecken ja nicht irgendwelche fortgeschrittenen Informationen wie 3D-Grafiken, Texturen, Oberflächenbeschaffenheiten und Objekte mit genauen Koordinaten gespeichert werden. Stattdessen reicht wohl nur so eine Beschreibung der Art "Kurve X, Gerade Y, Steigung Z" plus Angaben zu Streckenrand-Bitmaps und Hintergrundgrafik aus (eben genau so, wie man es auch im Lotus-III-Editor von Hand angeben konnte), und ab geht das Rennen. Sowas muss beileibe nicht von Hand programmiert werden, sondern kann dann eben einfach mit so einem Streckencode parametrisiert werden.
09.03.2016, 12:34 DaBBa (1635 
Was passiert denn, wenn man das das Passwort nimmt, das man in der Kampagne bekommt und beim RECS eintippt? Kommt dann eine andere Strecke?
09.03.2016, 12:30 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2057 
Sehr gute Frage DaBBa!
Da müsste man schon die Programmierer fragen, um das herauszubekommen. Bei der ein oder anderen Strecke scheint es schon, als ob selbst designt wurde. Bei anderen Strecken schießt einem nach kurzer Begutachtung der Piste nur folgendes in den Sinn: "Hey, hier wurde doch einfach willkürlich etwas beim RECS eingetippt!"

@berghutzen:
Kaum zu glauben, dass ein einfaches "Jiiiiiihaaaaaaa" für Dich ein Kaufgrund darstellte bzw. die damalige Kaufentscheidung bestärkte.

@SarahKreuz:
Richtig, ich mach das schon.
Aber hier genau liegt doch das Salz in der Suppe:
Per Emulator (und Savestate-Funktion) hat man doch endlich die Möglichkeit, sich in ungeahnte Spielregionen vorzuarbeiten. Wenn ich mit Originalhardware und ohne Trainermöglichkeit die Hard-Ligen vollständig absolvieren möchte, so muss man nach gescheitertem Rennen immer wieder von vorne (jeweils bei Strecke 1) beginnen. Ein fast aussichtsloses bzw. seeeeeeeeehr zeitintensives Unterfangen...
09.03.2016, 11:36 DaBBa (1635 
Gabs überhaupt richtiges Streckendesign bei Lotus III? Bestand die "Kampagne" nicht einfach aus Strecken, die aus diesem Strecken-Generator kamen?
08.03.2016, 22:44 SarahKreuz (8625 
Ja gut, im "Hard" Modus hab ich Lotus III aber auch noch nicht gespielt. Irgendwie auch keine Lust drauf, aber Lotus II hätten ein paar zusätzliche Schwierigkeitsgrade gut getan. Irgendwann kannte man da jeden Hügel und jede Kurve auswendig. Egal, Jan macht dat schon.
08.03.2016, 05:30 Twinworld (2185 
Alle drei Lotus Rennspiele waren richtig gute Arcaderacer aber meine lieblinge im Rennspielgenre waren trotzdem andere z.B.Super Cars,Stunt Car Racer,Formula One Grand Prix,RVF Honda usw.
07.03.2016, 17:22 Berghutzen (3589 
jan.hondafn2 schrieb am 07.03.2016, 12:13:

- Wieso gibt es beim Durchfahren des Lastzuges (Stadtautobahn-Strecke) nur ein komisches Geräusch, wo doch beim 2. Lotusteil, meines Wissens, ein cooles "Jiiiihhaaaa" durch die Lautsprecher erschallte?


Dieses Jiiiihaaaa war für mich das Ding schlechthin, die Motivation, die Überraschung, das Gimmick bei Lotus 2. Der Grund, mir irgendwann doch einen Amiga zuzulegen.
07.03.2016, 14:30 DaBBa (1635 
jan.hondafn2 schrieb am 07.03.2016, 12:13:
- Wieso steuern die anderen Kontrahenten im Rundenmodus NIE die Boxen an?
- Wieso gibt es beim Durchfahren des Lastzuges (Stadtautobahn-Strecke) nur ein komisches Geräusch, wo doch beim 2. Lotusteil, meines Wissens, ein cooles "Jiiiihhaaaa" durch die Lautsprecher erschallte?
- Wieso wird man bei manchen Strecken von Gegnern überholt, obwohl man schon die absolute Höchstgeschwindigkeit erreicht hat?
Na gut, das war ja bei diesen Pseudo-3D-Racern aus den 90ern eher die Regel als die Ausnahme, dass die Computergegner nicht "richtig" KI-gesteuert gefahren sind, sondern nur alibimäßig im Kreis gescheucht wurden, ähnlich wie der "künstliche Hase" beim Windhundrennen.

Die Sprachsamples (auch das "Marks, Set, Go" aus Lotus 2 ist ja nicht mehr drin) passten wohl nicht mehr auf die Disks.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!