Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


PC Games 12/94


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (10) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
90sgamer Wie neu mit Diskette in OVP
alke01 -
Boromir -
eddiecochran Befriedigend Cover bei Klammern eingerissen
jan.hondafn2 Gut ohne Diskette/Tips&Tricks gelocht; 2x Verkaufsexemplar: 1x Befriedigend, ohne Disk/Tips&Tricks; 1x Befriedigend, ohne Cover/Disk ,Tips&Tricks gelocht
kultboy -
Maximum90er -
meanMI -
schrottvogel -
SjL -
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00
Cover: Bewertungen: 5 Gesamtwertung: 2.80 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 402x570 | Grösse: 97 Kbyte | Hits: 1405
Scan von crazy2001

User-Kommentare: (11)Seiten: [1] 
13.08.2012, 09:34 90sgamer (744 
Die erste PC Games ohne Unterscheidung von Diskette und CD-ROM-Teil in den Reviews. Ende '94 war definitiv Schluss mit der 3,5"-Romantik, zumindest auf absehbare Zeit.
War übrigens auch die vorerst letzte Ausgabe auf Hochglanzseiten. Die nächsten Jahrgänge wurden zwar immer dicker, dafür waren sie aus irgendeinem (wahrscheinlich kostensparenden) Grund auf billigerem Papier gedruckt.
31.07.2011, 21:23 SarahKreuz (7914 
Das Cover ist übrigens mal echt hässlich. Komm` mir hier nie wieder unter die Augen...du....du...hässliches ETWAS
31.07.2011, 21:21 SarahKreuz (7914 
jan.hondafn2 schrieb am 31.07.2011, 12:10:
Zum Einen sollte der Charakter und das Teammate wohlbedacht gewählt werden, da alle Protagonisten ihre Vor- und Nachteile haben. Im Spiel selbst muss man schon ein wenig strategisch vorgehen und nicht einfach nur so umherlaufen und "rumrotzen". Insbesondere nach Geheimräumen sollte man Ausschau halten, um Energie und andere nützliche Extras aufzuklauben. Dann will nach jedem Level der Computer-Mitläufer wohlbedacht mit den eingesammelten Credits aufgewertet werden.

Schon logisch, dass bei diesem Spiel keine strategischen Schachzüge á la Civilization nötig sind. Eine gewisse Prise Taktik & Strategie erfordert es aber allemal!

Ja, so hab` ich das auch in Erinnerung. Na, dann geht die Aussage vom Redakteur/Redakteurin "ohne sein Gehirn allzusehr zu beanspruchen" doch in Ordnung.
Sowas bedeutet in jedem Fall nicht, das man es ganz ohne Gehirn angehen könnte, wie von dir angeprangert.
31.07.2011, 12:30 Bren McGuire (4805 
SarahKreuz schrieb am 31.07.2011, 09:26:
Stimme den (leicht trollig-angehauchten) Kommentaren hier soweit ja zu - aber wo genau musste man bei "The Chaos Engine" denn sein (eventuell vorhandenes) Gehirn beanspruchen ? Hab`s schon ein paar Jährchen nicht mehr gespielt - Helft mir auf die Sprünge...*Nodes activated*...kann mich an an keine Civilization-Referenz innerhalb des Games erinnern. Oder an ein Charakter-aufpäppeln, das einer komplexen, tabellenlastigen Wirtschaftssim genügen würde.
Und "Aggression abbauen"...naja, gilt doch im Grunde für alles, was man so an adrenalin-geschwängerten Actiongames finden konnte. Es bedarf ja nicht immer ein blutdürstiges "Doom" für dieses sehr subjektive empfinden.

Ich schätze mal, dass die PC Games-Redakteure spätestens mit dem doch recht komplexen Waffenshop, welcher ja erstmals nach Beendigung des zweiten Levels erscheint, hoffnungslos überfordert waren und bereits zu diesem Zeitpunkt schon vor lauter Panik den Reset-Schalter betätigten...
31.07.2011, 12:19 Commodus (4772 
jan.hondafn2 schrieb am 30.07.2011, 21:24:

Mal eine Frage an die Mitglieder hier:
Wer hat damals PC Games Ausgaben zu dieser Zeit gelesen? Sind euch damals ebenso diese krassen Unzulänglichkeiten aufgefallen?



In der Zeit 1998-2003 habe ich die PC Games eigentlich ganz gerne gelesen, was sicher am enormen Umfang der Seitenanzahl lag, aber auch an den beigelegten Demo-CD´s!

Sicher, einige Tests hatten Unzulänglichkeiten, aber das hatten alle Zeitschriften! Ich fand an der PC Games gut, das die Tests wesentlich umfangreicher waren und auch jede Menge mehr Statisken enthalten waren, egal ob die jetzt unsinnig waren oder nicht, wie die Motivationskurve zu Beispiel.

Es gab massig Previes und Informationen! ...und mit der Masse kann es manchmal auch zu etwas mehr Unzulänglichkeiten kommen, aber alles in allem waren die gar nicht so inkompetent! Viele Tests waren absolut okay! Das Preis-Leistungsverhältniss war in den Jahrgängen 1996-2003 absolut top!
31.07.2011, 12:10 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1986 
SarahKreuz schrieb am 31.07.2011, 09:26:
Stimme den (leicht trollig-angehauchten) Kommentaren hier soweit ja zu - aber wo genau musste man bei "The Chaos Engine" denn sein (eventuell vorhandenes) Gehirn beanspruchen ?
...


Zum Einen sollte der Charakter und das Teammate wohlbedacht gewählt werden, da alle Protagonisten ihre Vor- und Nachteile haben. Im Spiel selbst muss man schon ein wenig strategisch vorgehen und nicht einfach nur so umherlaufen und "rumrotzen". Insbesondere nach Geheimräumen sollte man Ausschau halten, um Energie und andere nützliche Extras aufzuklauben. Dann will nach jedem Level der Computer-Mitläufer wohlbedacht mit den eingesammelten Credits aufgewertet werden.

Schon logisch, dass bei diesem Spiel keine strategischen Schachzüge á la Civilization nötig sind. Eine gewisse Prise Taktik & Strategie erfordert es aber allemal!
31.07.2011, 09:26 SarahKreuz (7914 
Stimme den (leicht trollig-angehauchten) Kommentaren hier soweit ja zu - aber wo genau musste man bei "The Chaos Engine" denn sein (eventuell vorhandenes) Gehirn beanspruchen ? Hab`s schon ein paar Jährchen nicht mehr gespielt - Helft mir auf die Sprünge...*Nodes activated*...kann mich an an keine Civilization-Referenz innerhalb des Games erinnern. Oder an ein Charakter-aufpäppeln, das einer komplexen, tabellenlastigen Wirtschaftssim genügen würde.
Und "Aggression abbauen"...naja, gilt doch im Grunde für alles, was man so an adrenalin-geschwängerten Actiongames finden konnte. Es bedarf ja nicht immer ein blutdürstiges "Doom" für dieses sehr subjektive empfinden.
31.07.2011, 08:38 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1986 

Starke Analyse Bren!
Zusammen schaffen wir das noch irgendwie, dass sich einer von den damaligen Redakteurs-Grazien hier anmeldet.
...und dann wird verbal scharf geschossen.
31.07.2011, 00:16 Bren McGuire (4805 
Ein bisschen Schwachsinn zu später Stunde - oder eine mögliche Antwort zur eventuellen Klärung der hier aufgelisteten Fragen...
jan.hondafn2 schrieb am 30.07.2011, 21:24:
* Beim Kyrandia 3 Test wird das schlechte Gewissen von Malcolm als Schutzengel bezeichnet

Nun, darauf weiß auch ich beim besten Willen keine Antwort...

* zu Chaos Engine heißt es:
"Wer gerne mal zwischendurch seine Aggressionen abbauen möchte, ohne sein Gehirn allzusehr zu beanspruchen, ist mit diesem Spiel bestens beraten."
Agressionen abbauen? Und ohne Hirn kommt man bei Chaos Engine nicht mal durch´s erste Level!

Wahrscheinlich handelt es sich bei diesem Statement des verantwortlichen Redakteurs schlichtweg um einen Teufelskreis: Da dieser bei "The Chaos Engine" sein Gehirn anscheinend nicht beanspruchen wollte (oder es wirklich nicht konnte), schaffte er es, wie von Dir zurecht angenommen, nicht über das erste Level hinaus, was wiederum gewisse Aggressionen in ihm aufkommen ließ. Diese konnte er dann durch beständiges Ballern in der Tat recht gut abbauen...

* Doom 2 erhält eine Gesamtwertung von 82%. Petra Maueröder meint:
"Nichts nervt mich mehr als lahme Grafik, und davon hat das Spiel reichlich." "...glücklicher als Teil 2, der im Prinzip nur mit ein paar neuen Superfieslingen künstlich gestreckt wurde." "...eklatante Mängel..."
Was soll der Blödsinn?

Was soll man von jemanden, der mit Nachnamen Maueröder heißt, schon großartig erwarten? Jener Name war ganz offensichtlich Programm und die Dame war von den Mauern, welche "Doom" sowie dessen Fortsetzungen ja nun wirklich massenhaft zu bieten haben, dermaßen gelangweilt, dass sie dies als "lahme Grafik" interpretierte! Das ist in etwa das Gleiche, als wenn Henrik Fisch die neueste Angelsimulation testen oder Michael Hengst einem schlüpfrigen Sexspielchen auf den Zahn(?) fühlen würde...

* den Vogel schießt Harald Wagner mit seinem Test zu Nascar Racing ab:
"Papyrus hat sich viel Mühe gegeben, um das ständige Im-Kreis-fahren attraktiv zu gestalten." "Wohlwissend, daß strikt ovale Rennstrecken niemanden auf Dauer bei der Stange halten..."
Doch doch! Es mag Leute geben, denen das gefällt (mir zum Bleistift). Allein in den USA schauen sich diese "öden" Ovalrennen jedes Jahr mehrere Millionen Menschen an.
Des Weiteren schreibt er zum New Hampshire Speedway:
"Ein sehr eintöniges 1,058 Meilen-Oval."
Zum Phoenix Raceway:
"Diesmal kein Oval: 1 Meile mit drei Ecken."
Drei Ecken. Cool...bremsen die Piloten an diesen Stellen auf 30 Mph runter, um "um die Ecke" fahren zu können, oder wie!??
Mensch...das ist ein Tri-Oval (Oval mit 3 Kurven)!!

Was soll man bei so viel Inkompetenz noch sagen?

Wahrscheinlich saßen dem guten Herrn Wagner beim Schreiben dieser Zeilen immer noch die schmerzlichen Erinnerungen an die Zeit seiner Führerscheinprüfung im Nacken - es wäre durchaus vorstellbar, dass er - aufgrund mangelnder Kenntnisse der Verkehrsschilder - damals ebenfalls andauern im Kreis gefahren ist, was natürlich zur Folge hatte, dass solcherlei Rennspiele in ihm gewisse Angstzustände hervorriefen... verständlich wäre es jedenfalls...

Ich hoffe ich konnte helfen - wenn nicht... ach, was soll's...
Kommentar wurde am 31.07.2011, 00:21 von Bren McGuire editiert.
30.07.2011, 21:30 drym (3458 
Ich habe nie PC Games gelesen, kann also überhaupt nix dazu sagen
30.07.2011, 21:24 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1986 
Unser Bren ärgert sich mit Herrn Lenhardt rum (kann seinen Frust bestens nachvollziehen) und ich darf mich in meinem Urlaub mit der "PC Blames" (erneut) "rumärgern". Das Ganze natürlich nur in Anführungszeichen, da es auf eine gewisse Art und Weise auch unterhaltend für mich ist.
Es gibt eine Frage, die mir bei den letzten Ausgaben immer so sehr beim Lesen in den Kopf geschossen ist, dass ich sie laut rausposaunt habe, nämlich:
Was machen die eigentlich da?

Hier von einer kompletten Berufsverfehlung zu sprechen, wäre sicherlich ein wenig hart. Geboren bzw. talentiert sind sie aber alle nicht für den Job eines Redakteurs.

Nun zu den Kopfschüttlern dieser Ausgabe:

* Beim Kyrandia 3 Test wird das schlechte Gewissen von Malcolm als Schutzengel bezeichnet

* zu Chaos Engine heißt es:
"Wer gerne mal zwischendurch seine Aggressionen abbauen möchte, ohne sein Gehirn allzusehr zu beanspruchen, ist mit diesem Spiel bestens beraten."
Agressionen abbauen? Und ohne Hirn kommt man bei Chaos Engine nicht mal durch´s erste Level!

* Doom 2 erhält eine Gesamtwertung von 82%. Petra Maueröder meint:
"Nichts nervt mich mehr als lahme Grafik, und davon hat das Spiel reichlich." "...glücklicher als Teil 2, der im Prinzip nur mit ein paar neuen Superfieslingen künstlich gestreckt wurde." "...eklatante Mängel..."
Was soll der Blödsinn?

* den Vogel schießt Harald Wagner mit seinem Test zu Nascar Racing ab:
"Papyrus hat sich viel Mühe gegeben, um das ständige Im-Kreis-fahren attraktiv zu gestalten." "Wohlwissend, daß strikt ovale Rennstrecken niemanden auf Dauer bei der Stange halten..."
Doch doch! Es mag Leute geben, denen das gefällt (mir zum Bleistift). Allein in den USA schauen sich diese "öden" Ovalrennen jedes Jahr mehrere Millionen Menschen an.
Des Weiteren schreibt er zum New Hampshire Speedway:
"Ein sehr eintöniges 1,058 Meilen-Oval."
Zum Phoenix Raceway:
"Diesmal kein Oval: 1 Meile mit drei Ecken."
Drei Ecken. Cool...bremsen die Piloten an diesen Stellen auf 30 Mph runter, um "um die Ecke" fahren zu können, oder wie!??
Mensch...das ist ein Tri-Oval (Oval mit 3 Kurven)!!

Was soll man bei so viel Inkompetenz noch sagen?

Mal eine Frage an die Mitglieder hier:
Wer hat damals PC Games Ausgaben zu dieser Zeit gelesen? Sind euch damals ebenso diese krassen Unzulänglichkeiten aufgefallen?

Übrigens hab ich mir nicht mal alle Berichte der einzelnen Ausgaben angetan. Wer weiß, was da noch so alles (Abstruses) steht...
Kommentar wurde am 30.07.2011, 21:27 von jan.hondafn2 editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!