Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Eller
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Arkanoid
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 72 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.33
C64/128
Entwickler: Taito   Publisher: Taito      
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 5/87
Testbericht
9/12
5/12
8/12
C64/128
1 Kassette
1468Torsten Hering
ASM 7/88
Testbericht
+1Amiga
1 Diskette
374-
Happy Computer SH 17
Testbericht
76%
91%
85%
C64/128
1 Diskette
690Boris Schneider-Johne
HC Spiele-Sonderteil 5/87
Testbericht
76%
91%
85%
C64/128
1 Diskette
271Boris Schneider-Johne
Partnerseiten:
   weitere Scans:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (9)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: Arkanoid, Arkanoid II: Revenge of Doh

Videos: 2 zufällige von 10 (alle anzeigen)
Kategorie: NES, Longplay
Kategorie: Musik, Spiel, C64
User-Kommentare: (112)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
23.10.2020, 18:24 Falk Sturmfels (269 
Das angesprochene Siesta Fiesta hat mir nicht so zugesagt, ich hätte es lieber klassischer gehabt. Krakout gefällt mir immer noch am besten.
23.10.2020, 17:08 SarahKreuz (9108 
Und ihr so?

Völlig unkaputtbar. Dieses Schläger-Trifft-Ball-Und-Zerstört-Blöcke-Spielprinzip macht mir auch nach vielen Dekaden noch genug Spaß, sodass ich mir immer wieder mal einen dieser Klone angel. Und mir die Kugel gönne.

Die letzten beiden, die ich gekauft habe, waren mal richtig teuer! "Siesta Fiesta" kostete auf dem 3DS Nullkommanull Euro, weil Nintendo es (vor 2 oder 3 Jahren) verschenkt haben. Im Rahmen ihrer "Gratisspiele gegen ein paar eurer angesammelten Goldpunkte"-Aktion. Davon gab es nicht allzu viele auf mynintendo.com, aber wer rechtzeitig genug davon Wind bekam, der konnte bei diesen Aktionen immer ein paar gute Spiele für lau abgreifen. "Siesta Fiesta" hatte dabei den netten Kniff, dass der (riesige) Bildschirm langsam von rechts nach links weg-scrollte. Man musste also gut zielen, um alles schnellstmöglich wegzubretzeln. Die Levels wurden immer wuchtiger, viele Bildschirme groß.

Der Arkanoid-Klon auf dem Bild da oben war auch schweineteuer. 99 Cent. Da gibt's allerdings auch keine Überraschungen, keine neuen verwobenen Ideen. Zig Extras zum einsammeln, aber im Grunde nichts, was man nicht schon von den Klassikern her kennt (Schläger vergrößern/verkleinern, Laserwaffe, Schutzbarriere aktiveren usw).

Das Problem bei einem Arkanoid-Klon auf Konsole ist (wie beim Original auf dem alten Computer) immer beim Eingabegerät zu suchen. Diese Spiele lassen sich, meiner Meinung nach, immer noch am besten mit Maus steuern. Tastatur, Steuerkreuz und Joystick sind da eher nur ne Notlösung. Total sinnfrei ist es, ein "Arkanoid" via Touchscreen zu spielen. Der Schläger taucht also dort auf dem Screen auf, wo man hintippt. Ich weiß noch, wie ich beim Arkanoid auf dem Nintendo DS gedacht hatte, dass das der größte anspruchsloseste Arkanoid-Mumpitz ist, den ich je gespielt hatte. Es macht ja gerade den Reiz aus, den Schläger zu steuern. Die Ball-Physik abzuschätzen, um immer noch rechtzeitig an den Ball zu kommen, während man gleichzeitig den fallenden Extras hinterher jagd.

Dank Analogsticks gibt es mittlerweile eine ordentliche "Zwischenlösung", mit der ich total leben kann. Besser als Digikreuz/Joystick, wenn auch nicht ganz so gut wie die Maussteuerung. Irgendwo dazwischen. Aber auch nur, wenn die Entwickler es hinbekommen haben, die Steuerung mit dem Analogstick möglichst stufenlos zu realisieren. So kann man den Schläger von sanft bis schnell in vielen Geschwindigkeiten positionieren. Das macht schon Bock, auch wenn's natürlich etwas gewöhnungsbedürftig ist.
05.10.2019, 16:17 LegendaryGam.es (104 
In unserem Podcast gibt es eine Folge die sich um "Arkanoid" und den Urvater "Breakout" dreht. Viel Spaß beim anhören!

https://eonstrom.wixsite.com/legendarygames/15-arkanoid-vs-breakout
01.07.2018, 10:39 robotron (1945 
Einfach ein toller Klassiker der schon zigmal auf allen möglichen Systemen neu aufgelegt wurde. Habe es erstmals als Klon namens Mad Breakin auf den KC85/4 gezockt (ganz nebenbei eines der besten Spiele für den Kleincomputer). Auf den DS gibt es übrigens ein lustiges Paddle dazu was in den GBA-Slot gesteckt wird.
01.07.2018, 06:52 Lisa Duck (1007 
Wie schon ein paar Mal hier erwähnt: zeitloses Spiel. Für mich war es ein bisschen zu schnell - deswegen habe ich lieber "Krakout" gespielt. Dennoch fesselte es an dem Bildschirm, wenn man einmal ein Spiel begonnen hatte. Zum Glück gibt es heutzutage Longplays um zu sehen, wie viele Level man letztendlich durch fehlendes spielerischen Können verpasst hat :-(
01.07.2018, 00:14 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3561 
Darkpunk schrieb am 31.01.2017, 18:59:
snoopdeagledogg schrieb:

...es war ein Game, das man immer wieder mal spielen konnte und noch immer kann.


Richtig! Eine Runde Arkanoid geht immer.


Für immer zeitlos!
31.01.2017, 18:59 Darkpunk (2458 
snoopdeagledogg schrieb:

...es war ein Game, das man immer wieder mal spielen konnte und noch immer kann.


Richtig! Eine Runde Arkanoid geht immer.
31.01.2017, 14:06 snoopdeagledogg (74 
Ein Freund von mir in Kaltenleutgeben, hat mir immer wieder von diesem Spiel erzählt, welches er in einem lokalen Gasthaus als Arcade-Version gespielt hatte. Ich wusste wie es aussieht, aber hatte bis zur Amiga-Umsetzung keine Möglichkeit es zu spielen. Vor allem die Steuerung ist mir von seinen Erzählungen in Erinnerung geblieben, welche mittels eines Drehknaufs realisiert wurde. Auf dem Amiga, wurde das mit der Maus umgesetzt und es hat gut funktioniert. Der Schwierigkeitsgrad war schon deftig, aber es war ein Game, das man immer wieder mal spielen konnte und noch immer kann.
27.12.2016, 11:42 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2124 
Fast richtig gamersince1984: Man bekommt bei fast jedem Treffer ein Leben dazu. Das geht dann munter so weiter, bis 87 Leben erreicht sind. Die Zahl soll wohl das Erscheinungsjahr des Spieles symbolisieren...

Ich habe das Spiel unlängst mit meinem Kumpel durchgezockt, welches aufgrund des 2-Player-Bugs natürlich kein Problem darstellte. Wir dachten zuerst, wir haben einen geheimen Cheat entdeckt, da wir die Atari VCS Paddles angeschlossen hatten. Mit diesen Paddles lässt sich das Spiel übrigens ganz hervorragend spielen. Exakt lässt sich der Schläger damit an die gewünschte Stelle steuern. Auch das Spielerlebnis per se ist schöner.

Über den kuriosen Cheat/Bug hinaus hat uns noch verwundert, dass es sehr viele (herunterfallende) Items gab, die einen den Weg direkt in den nächsten Level ermöglichten. Somit spielt man sich recht zügig dem Spielende entgegen.

Hier noch 2 Bildchen, die unser Durchspielen dokumentieren:
Bild 1
Bild 2 - Endboss
26.09.2016, 20:24 gamersince1984 (342 
Wenn man im Zweispielermodus spielt, bekommt einer ab 20.000 Punkte bei jedem Treffer ein Leben dazu. Das war der "Bug".
Kommentar wurde am 26.09.2016, 20:25 von gamersince1984 editiert.
19.08.2015, 14:40 PomTom (82 
Ich hatte das Spiel als Original (!) auf Tape für den 64er. Die Musik von Martin Galway (IIRC) hat mich geradezu umgehauen. Ich habe es auch ohne Cheat bis zum Ende durchgespielt, wobei ich glaube, mich düster zu erinnern, daß es zum Ende hin einen Bug gibt, durch den man an ziemlich viele Leben kommt.
Genaues weiß ich nicht mehr, das ist ja auch schon 28 Jahre her.
19.08.2015, 10:03 MikeFieger (317 
Da kam mit dem Amiga und der Maussteuerung wirklich Spielhallen-Feeling zu Hause auf.
Schwer war's allerdings schon, ich kam selten über Level 20 hinaus...
19.03.2015, 11:20 Retro-Nerd (11976 
Wobei Arkanoid 1 auf dem C64 nur die NEOS Maus unterstützt. Die war noch unbekannter als die 1351 von Commodore. Erst Arkanoid 2 unterstützte dann beide.
19.03.2015, 11:15 SarahKreuz (9108 
Da habe ich gestern - vor dem Schlafengehen - noch eine schöne halbe Stunde mit Arkanoid verbracht. Dem ... öhhmmm... ganz bestimmt zweitbesten Breakout-Klon nach dem hier
Und musste daran denken, dass mir (R-Nerd, glaub ich) erzählt hat, es würde sich mit Maus steuern lassen. Ich hatte nicht mehr Zeit und Muße das auszuprobieren. Aber geärgert hab ich mich doch. Da hat man damals eine wahnsinnig rar wirkende Maus für den C64 besessen und kam überhaupt nicht auf den Gedanken, es hier mal einzustöpseln.
Kommentar wurde am 19.03.2015, 11:15 von SarahKreuz editiert.
19.03.2013, 21:47 Dreadnout (20 
Moin!

Dank der trägen Joysticksteuerung habe ich lieber Krakout gespielt.
Der Sound von Arkanoid ist wirklich super, aber in den späteren Level (glaube ab 10 oder so) kam ich mit meinem Joystick nicht mehr hinterher
Habe es nie durchgeschafft, aber dazu gibbets ja die Longplays

MfG
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!