Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Tomatenkiller
 Sonstiges




Kult-Systeme


Gehe zu:

Nintendo Entertainment System


Hersteller:
Nintendo

Speichermedium:
Modul

Veröffentlichung:
Japan: 15.07.1983 - Erschien unter dem Namen: Famicom
USA: 18.10.1985
Europa: 1986

Technisches:
CPU: Ricoh 2A03 (ein 6502-Derivat) getaktet mit 1,77 MHz (PAL)/ 1,79 MHz (NTSC)
Grafikchip: PPU Ricoh-Chip (NTSC: RP2C02, PAL: RP2C07) getaktet auf 5,37 MHz bzw. 5,32 MHz
Soundchip: Die Geräuschfunktionen sind in die CPU integriert (5 Soundkanäle)
RAM: 2 KB
Video-RAM: 2 KB
Modulgröße: 192 Kbit – 6 Mbit

Allgemeines:
Mit dem Nintendo Entertainment System wagte sich Nintendo erstmals weltweit auf den Markt der Videospielkonsolen. Nachdem der Markt vor allem in den USA um 1983 komplett zusammengebrochen war, konnte Nintendo mit seiner Konsole weltweit einen Riesenerfolg feiern. Bereits bis Ende 1984 mauserte sich das NES zur damals meistverkauften Konsole in Japan, und sowohl auf dem amerikanischen als auch auf dem europäischen Markt hielt der Erfolg an.

Der Erfolg des NES läßt sich zum einen auf Nintendos straffe Lizenzpolitik zurückführen, zum anderen sicherlich auch auf die Spiele von Nintendo selbst. So starteten fast alle bekannten großen Marken wie beispielsweise die Super Mario Reihe, Zelda oder Donkey Kong auf dem NES oder wurden dafür umgesetzt. Zudem wurde es durch fast jeden wichtigen Spieleentwickler wie Konami oder Square in Japan mit Software unterstützt. Auch in Hinsicht auf das Zubehör konnte man sich nicht beklagen: So erschien zum Beispiel ein Vier-Spieler-Adapter oder eine Fitnessmatte für das NES, wobei letztere nur von wenigen Spielen unterstützt wurde.

Das NES konnte sich auf dem Videospielmarkt bis in die 90er hinein behaupten, bis es dann von Nintendos 16-bit-Nachfolger, dem Super NES, abgelöst wurde. Mit mehr als 60 Millionen verkauften Einheiten war es zum damaligen Zeitpunkt und noch lange Zeit die meistverkaufte Konsole überhaupt und hat auch heute noch eine große Fangemeinde.

Text von Stephan














Copyright: Computerspielemuseum Berlin
Fotos: Nr.1


Lieblingssystem der Mitglieder: (48)
Dein Lieblingssystem?

Top Spiele laut User-Wertung:
Dragon Quest IV (9.67)
Maniac Mansion (9.16)
Pirates! (9.16)
Tetris (9.04)
Super Mario Bros. 3 (8.99)
Parodius (8.97)
Lemmings (8.96)
R.C. Pro-Am (8.91)
Galaga (8.88)
Mike Tyson's Punch-Out!! (8.88)
Probotector II: Return of the Evil Forces (8.87)
Super Mario Bros. (8.86)
Mega Man 3 (8.80)
Bubble Bobble (8.78)
Monopoly (8.75)
Mega Man 2 (8.74)
Castlevania III: Dracula's Curse (8.73)
Elite (8.72)
Probotector (NES) (8.71)
Dynablaster (8.70)


User-Kommentare: (211)Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »
14.03.2023, 09:27 mark208 (1155 
Jetzt bewegen wir uns aber im unkonkreten. Niemand hat behauptet, dass as NES ein Verkaufsschlager war, die Diskussion entbrannte eher um die Behauptung, dass es bis zur Einfürhung der Playstation keine nennenswerte Rolle spielte und das wird durch die Zahlen widerlegt, ab 1990 gibt es durchaus nennenswerte Verkäufe.
Kommentar wurde am 14.03.2023, 09:27 von mark208 editiert.
14.03.2023, 09:05 v3to (1988 
Von den Zahlen lässt sich zumindest eine Tendenz ableiten. Irgendwo stützt das auch den Eindruck, dass die Konsole in PAL-Regionen während der 80er eher in vereinzelten Nerd-Haushalten stattfand (es wirkt auf dem ersten Blick vielleicht nicht so wenig, aber Australien ist auch dabei). Das Video von NES-Kommando passt auch in dieses Bild.
14.03.2023, 07:10 DaBBa (3138 
Retro-Nerd schrieb am 13.03.2023, 19:28:
Du glaust doch nicht ernsthaft, das in Japan noch jemand weiß was in den 80ern in Europa oder Deutschland los war. Dürfte bei Sega ähnlich sein.
Eben. Das ist nun mal 40 Jahre her, das ist mindestens eine komplette Arbeitnehmergeneration. Die damaligen Entscheider werden nicht erst 16 oder 20 gewesen sein. Da müsste man Leute im Ruhestand direkt kontaktieren, z. B. Mitarbeiter von Bienengräber oder die damaligen Entscheider bei Nintendo.

Die produzierten PAL-Systeme sind eben das, was jemand bei Nintendo theoretisch wissen konnte. Wie viele genau in der BRD über die Ladentheke gegangen sind, kann Nintendo Japan nicht wissen und Nintendo of Europe schon mal gar nicht.
forenuser schrieb am 13.03.2023, 19:07:
Die Anzahl an PAL-Gerätschaften ist da tendenziell nicht sehr aussagekräftig, da PAL neben Europa (außer FR) z.B. auch in AR, AU, BR sowie großen Teilen Asiens (und Afrika) verwendet wird/wurde.
Die Zahlen aus dem Sheet sagen explizit "Other: Europe, Australia etc.", was für mich faktisch PALland* bedeutet, denn außerhalb von Nordamerika und Japan wird NTSC nicht genutzt. * SECAM und PAL sind technisch ähnlich genug, um hier zusammengefasst zu werden, zudem verstehen viele SECAM-Fernseher auch PAL-Signale.

Ob die Zahlen wirklich genau sind, kann ich natürlich nicht versprechen. Ob wir jemals andere/bessere bekommen werden, dito.
13.03.2023, 19:28 Retro-Nerd (13340 
Du glaust doch nicht ernsthaft, das in Japan noch jemand weiß was in den 80ern in Europa oder Deutschland los war. Dürfte bei Sega ähnlich sein.

Nintendo hat außerdem schon immer gern Zahlen geschönt. Mag ja sein, das vor ca. 30 Jahren mal jemand irgendwo irgendwelchen Zahlen ermittelt hat. Aber die waren dann schon damals nicht wirklich brauchbar, mehr so Schätzungen. Zumal ausgelieferte Konsolen erstmal nichts mit tatsächlichen Verkaufszahlen zu tun hat. Ab der PSX Generation kann man den Zahlen schon eher trauen.
Kommentar wurde am 13.03.2023, 19:30 von Retro-Nerd editiert.
13.03.2023, 19:17 DaBBa (3138 
Retro-Nerd schrieb am 13.03.2023, 18:24:
Dann frag mal nach, wie die offiziellen Verkaufszahlen in Europa, oder gar Deutschland, waren. Bekommste sicher ein so tollen Brief wie der Nescommando Mensch.
Bei Nintendo of Europe in Frankfurt (früher Großostheim) weiß das keiner, logisch. Da arbeiten mit hoher Wahrscheinlichkeit nur Leute, die in den 1980ern noch nicht für Nintendo gearbeitet haben. Da müsste man vermutlich in Japan nachfragen. Da besteht aber, neben der Sprachbarriere, noch das Problem, dass das ca. 30 bis 40 Jahre her ist. D. h. wer damals 40 Jahre alt war, als die Europa-Vertriebs-Deals eingefädelt wurde, ist heute im Ruhestand.
13.03.2023, 19:07 forenuser (3669 
Die Anzahl an PAL-Gerätschaften ist da tendenziell nicht sehr aussagekräftig, da PAL neben Europa (außer FR) z.B. auch in AR, AU, BR sowie großen Teilen Asiens (und Afrika) verwendet wird/wurde.
13.03.2023, 18:24 Retro-Nerd (13340 
Dann frag mal nach, wie die offiziellen Verkaufszahlen in Europa, oder gar Deutschland, waren. Bekommste sicher ein so tollen Brief wie der Nescommando Mensch.
13.03.2023, 18:08 DaBBa (3138 
Retro-Nerd schrieb am 13.03.2023, 17:02:
Die wissen eh nicht, was da in den 80ern in Europa passiert ist. Deshalb glaube ich auch keinen veröffentlichten Verkaufszahlen oder anderen Aussagen zu dieser Zeit. Da bräuchte man auch direkt in Japan nicht mehr nachfragen.

Nettes Detail über Bienengräber.
Bienengräber & Co. musste Mitte der 1980er Jahre beinahe Konkurs anmelden, weil sie sich bei der Vertriebsprognose der Monchhichi-Figuren vollkommen verschätzt hatte.
Na gut. Ein Bezugspunkt ist der TV-Standard: Es wird wohl irgendwann, irgendwo gestanden haben, wie viele PAL-NESen Nintendo Japan überhaupt hergestellt hat. Denn auch wenn PALland damals kein Direktvertrieb-Terrain für Nintendo war, wurden die PAL-Geräte und -Versionen in-house entwickelt, Super Mario Bros & Co. mussten auf 50 Hz runter konvertiert werden - und natürlich mit einem eigenen Region-Lock versehen. Es ist also nicht so, dass Europa völliges Niemandsland für Nintendo war.

Ja, Bienengräber hat auch Monchhichi importiert. Ein Indiz dafür, dass der Fokus da nicht ausschließlich auf Unterhaltungselektronik lag.
13.03.2023, 17:02 Retro-Nerd (13340 
Die wissen eh nicht, was da in den 80ern in Europa passiert ist. Deshalb glaube ich auch keinen veröffentlichten Verkaufszahlen oder anderen Aussagen zu dieser Zeit. Da bräuchte man auch direkt in Japan nicht mehr nachfragen.

Nettes Detail über Bienengräber.

Bienengräber & Co. musste Mitte der 1980er Jahre beinahe Konkurs anmelden, weil sie sich bei der Vertriebsprognose der Monchhichi-Figuren vollkommen verschätzt hatte.

Kommentar wurde am 13.03.2023, 17:18 von Retro-Nerd editiert.
13.03.2023, 16:56 DaBBa (3138 
Hier noch ein Video von nescommando, der von der doch eher gemütlichen Markteinführung des NES in Europa über Drittvertriebe erzählt:
https://www.youtube.com/watch?v=gdI0xghacek
13.03.2023, 16:41 Petersilientroll (1588 
Retro-Nerd schrieb am 13.03.2023, 16:29:
Lady Decade hat auch so eine Channel, wo sie oft unbekannte/unveröffentlichte Hardware/Software behandelt.

Merci! Gleich abonniert.
13.03.2023, 16:29 Retro-Nerd (13340 
Lady Decade hat auch so eine Channel, wo sie oft unbekannte/unveröffentlichte Hardware/Software behandelt.

LINK
13.03.2023, 15:04 Petersilientroll (1588 
Mit dem, was ich über Videospiele nicht weiß, könnte man ein ganzes Videospielebuch schreiben. Daß ein Dritthersteller Anfang der 90er plante, ein NES-Handheld herauszubringen, war mir bis dato völlig unbekannt.

The Forgotten Portable NES | Gaming Historian
19.01.2023, 22:07 nudge (1780 
Auch Save-States sind ein so großes Plus, weshalb ich meinen guten alten VC-20 oder C-128 fast gar nicht mehr anschalte.
19.01.2023, 20:16 Retro-Nerd (13340 
Ist ja beim Master System kaum anders. Da gibt es auch große Flacker Orgien. Bei der PC-Engine auch gern mal. Aber Emus haben das gut im Griff. Der MiSTer zum Glück auch.
Kommentar wurde am 19.01.2023, 20:18 von Retro-Nerd editiert.
Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!