Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: San Remo
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20100 Tests/Vorschauen und 12828 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Microprose Formula One Grand Prix
World Circuit: The Grand Prix Race Simulation
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 63 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.78
Amiga
Entwickler: Microprose   Publisher: Microprose   Genre: Rennspiel, 3D, Multiplayer, Formel Eins, Motorsport   
Ausgabe Test/Vorschau (7) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 1/92
Testbericht
81%
80%
85%
Amiga
4 Disketten
1530Kate Dixon
ASM 2/93
Testbericht
10/12
10/12
10/12
PC
3 Disketten
456Marcus Höfer
ASM 7/92
Testbericht
10/12
8/12
10/12
Atari ST
4 Disketten
278Guido Alt
Play Time 4/92
Testbericht
90%
80%
87%
Amiga
4 Disketten
79Hans Ippisch
Power Play 2/92
Testbericht
82%
-83%
Amiga
4 Disketten
886Volker Weitz
Power Play 3/93
Testbericht
80%
53%
86%
PC
3 Disketten
314Knut Gollert
Power Play 8/92
Testbericht
78%
24%
81%
Atari ST
4 Disketten
129Volker Weitz
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (20)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (2)
Spiel markieren?

Serie: Microprose Formula One Grand Prix, Grand Prix 2, Grand Prix 3

Auszeichnungen:





Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: PC, Intro, Spiel
Kategorie: Amiga, Spiel
User-Kommentare: (72)Seiten: «  1 [2] 3 4 5   »
13.07.2019, 19:56 Trondyard (267 
Oh Dae-su schrieb am 13.07.2019, 19:38:
gracjanski schrieb am 13.07.2019, 16:47:

Aber pro Rennen mindestens 8 Runden ?


Jo mei, was ist denn an acht Runden sooo schlimm? Das sind vielleicht 10 bis 12 Minuten pro Grand Prix. Und zwischen den Rennen abspeichern konnte man bei dem Spiel auch.
Korrigiert mich, falls ich falsch liege, aber ich glaube, Qualifying war nicht mal Pflicht, oder? Man begann das Rennen halt auf dem hintersten Startplatz (meine ich mich erinnern zu können - ist auch schon über 20 Jahre her...).


Man kann sogar während der Rennen einen Speicherstand erstellen. Und Pflicht war gar nichts, man kann das Qualifying einfach überspringen. Pro Rennen acht Runden ist auch falsch: Im Optionsmenü kann man die Rennlänge zwischen 10 - 100 % einstellen. So hat manch ein Rennen z.B. acht, ein anderes Rennen nur fünf Runden.
13.07.2019, 19:51 Oh Dae-su (499 
Ja, vier Stunden für eine Saison sind natürlich Irrsinn...
13.07.2019, 19:45 gracjanski (137 
Ja, das stimmt. Man kann sogar nur 2-3 Runden im Qualifying fahren und dann die Zeit beschleunigen. Dann kann man auch unter den Top 5 in der Startaufstellung landen.

Dennoch habe ich keine Lust auf 8 Runden pro Rennen. Das sind am Ende wieviel ? 3-4 Stunden für eine Saison? Nee, danke. Da hoffe ich auf andere F1 Spiele.
13.07.2019, 19:38 Oh Dae-su (499 
gracjanski schrieb am 13.07.2019, 16:47:

Aber pro Rennen mindestens 8 Runden ?


Jo mei, was ist denn an acht Runden sooo schlimm? Das sind vielleicht 10 bis 12 Minuten pro Grand Prix. Und zwischen den Rennen abspeichern konnte man bei dem Spiel auch.
Korrigiert mich, falls ich falsch liege, aber ich glaube, Qualifying war nicht mal Pflicht, oder? Man begann das Rennen halt auf dem hintersten Startplatz (meine ich mich erinnern zu können - ist auch schon über 20 Jahre her...).
13.07.2019, 16:47 gracjanski (137 
Hätte ich gerne weiter gespielt, denn die Simulation ist schon super: Viele Anfängerhilfen, offizielle F1 Lizenz. Für damalige Zeit und Technik sicherlich top.
Aber pro Rennen mindestens 8 Runden ? Und dann noch das Qualifying. Nee, ich wollte nur mal schnell eine Saison durchfahren und als Rookie war ich schon in der 2. oder 3. Runde erster. Keine Lust so viel meiner Freizeit hier zu verlieren.
Kommentar wurde am 13.07.2019, 16:47 von gracjanski editiert.
01.03.2019, 23:23 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3559 
Habe ich im Regal (ST), aber bis heute nicht angerührt... scheint aber ein richtiger Kracher laut den Tests zu sein.
24.02.2019, 04:06 Swiffer25 (223 
DaBBa schrieb am 04.11.2017, 20:46:


Solche Simulations-Monster sind gar nicht meins:
* Der Flugsimulator, bei dem man erst mal 100 Seiten Handbuch lesen muss, um die Kiste überhaupt in die Luft zu bekommen - vom Landen ganz zu schweigen.
,,,,

Ich finde es in Ordnung und guck auch gerne zu, wenn wer anders solche Spiele spielt. Aber ich nicht.


Aber gerade so ne "Sau" wie FalconBMS, welcher ich die "Realität" abnehme(anstatt Falcon 3.0), das hat mich echt dazu motiviert, die Startprozedur fast in/auswendig lernen zu wollen. .

Dazu ein brülliger Sound über eine Anlage, und ein selbstgemachter "Notfallrausch"(ich muss mit dem Jet abhauen bzw. die Welt retten)
24.02.2019, 03:26 Swiffer25 (223 
DaBBa schrieb am 04.11.2017, 20:46:


Solche Simulations-Monster sind gar nicht meins:
* Der Flugsimulator, bei dem man erst mal 100 Seiten Handbuch lesen muss, um die Kiste überhaupt in die Luft zu bekommen - vom Landen ganz zu schweigen.
,,,,

Ich finde es in Ordnung und guck auch gerne zu, wenn wer anders solche Spiele spielt. Aber ich nicht.


Aber gerade so ne "Sau" wie FalconBMS, welcher ich die "Realität" abnehme(anstatt Falcon 3.0), das hat mich echt dazu motiviert, die Startprozedur fast in/auswendig lernen zu wollen. .

Dazu ein brülliger Sound über eine Anlage, und ein selbstgemachter "Notfallrausch"(ich muss mit dem Jet abhauen bzw. die Welt retten)
24.02.2019, 02:05 Oh Dae-su (499 
Da bin ich echt froh, die handbuchlose Version gespielt zu haben. Ist ja geradezu ein SKANDAL, was da an Fehlinformationen drin stand.
24.02.2019, 01:21 Gunnar (3254 
Das deutsche Handbuch ist wirklich spitzenmäßig übersetzt, wenn man sich mal die Seiten anschaut, auf denen Teams und Fahrer vorgestellt werden:

* "(9) Michael Arboreto, 34 Jahre alt, Brite" - Lustige Schreibweise von Vor- und Nachname, und die Nationalität ist auch ein Volltreffer.
* "Das Team setzt große Hoffnungen auf die Renault V10-Motoren, mit denen Sie 1992 ins Rennen gehen werden." - Yeah, MicroProse wusste also schon vorab, was ich für 1992 vorhatte.
* "Mit dem Veteranen Nelson Piquet als Leiter des Rennstalls... - Auch recht salopp übersetzt. Piquet als Teamchef...

Ansonsten lustig, dass im ganzen Handbuch der Name der Rennserie immer wieder als "Formel Eins" ausgeschrieben wird. Ingolf Lück und Stephanie Tücking wird's gerfreut haben.
04.11.2017, 20:46 DaBBa (1736 
bronstein schrieb am 11.05.2013, 11:28:
Vielleicht hatte ich trotz meiner Hingabe zum Motorsport keine Lust auf ein Spiel mit so komplizierten Regeln: Das artete schon fast in Arbeit aus! Vielleicht haben mich Computerspiele an sich nicht mehr so interessiert.

Traurig, aber wahr: Ein richtiges Rennen bin ich schlussendlich nie gefahren.
Du bist nicht allein.

Solche Simulations-Monster sind gar nicht meins:
* Der Flugsimulator, bei dem man erst mal 100 Seiten Handbuch lesen muss, um die Kiste überhaupt in die Luft zu bekommen - vom Landen ganz zu schweigen.
* Das Rennspiel... äh... die Renn-Simulation, bei der man sich schon freut, wenn man das erste Mal eine Runde geschafft hat, ohne den Wagen zu schrotten.
* Das Strategiespiel, bei dem man drölfzig Befehle einzeln konfigurieren muss, um im Zweiten Weltkrieg mit den Deutschen Polen zu besetzen.

Ich finde es in Ordnung und guck auch gerne zu, wenn wer anders solche Spiele spielt. Aber ich nicht.
Kommentar wurde am 04.11.2017, 20:47 von DaBBa editiert.
30.01.2015, 13:51 Retro-Nerd (11460 
Gerade mal in WinUAE per Analog Stick Steuerung gespielt. Eines der wenigen Spiele, was wirklich Analog Sticks unterstützt. Funktioniert einwandfrei nach der Kalibrierung im Spiel selbst. Muß mir wohl doch mal einen alten Analog PC Stick mit Amiga Adaper besorgen. Fetzt bestimmt total mit F/A-18 Interceptor.
21.08.2013, 06:22 Twinworld (2191 
Damit stellte MicroProse zur seiner Zeit das NonPlusUltra im Amiga-Formel-1-Rennspiel-Genre dem Spieler bereit.
Was ich als sehr gut empfunden habe ist die möglichkeit den Schwierigkeitgrad den eigenen Fähigkeiten anzupassen(einblenden der Ideallinie z.B.).
Was in meinem Fall von Vorteil war(hatte ich auch mal ein Erfolgserlebniss).
11.05.2013, 11:28 bronstein (1654 
Als Formel-I-Fanatiker und Rennspiel-Fan hatte ich während meiner ganzen Laufbahn als Computerspieler sehrnsüchtig auf ein Spiel wie dieses gewartet, und es mir dann sofort als Original zum für einen Schüler horrenden Preis von 800 Schilling gekauft.

Ich ging auch mit Begeisterung an die Sache ran, aber irgendwie war die Luft bald raus. Vielleicht war die Grafik mit Details nicht schnell genug, und ohne Details zu fad. Vielleicht waren die einfachen Modi zu öde, und die schwierigen Modi zu mühsam. Vielleicht hatte ich trotz meiner Hingabe zum Motorsport keine Lust auf ein Spiel mit so komplizierten Regeln: Das artete schon fast in Arbeit aus! Vielleicht haben mich Computerspiele an sich nicht mehr so interessiert.

Traurig, aber wahr: Ein richtiges Rennen bin ich schlussendlich nie gefahren.
11.05.2013, 00:24 sascha2104 (106 
Früher habe ich 100% Rennen und mehrere Saisons gespielt.
Heute fahre ich 10% und nach einer Saison habe ich keine Lust mehr ;-)


Genau so geht´s mir auch.
Seiten: «  1 [2] 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!