Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Boris Schneider-Johne
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
23268 Tests/Vorschauen und 14102 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Turrican III: Payment Day
Turrican 3 oder Mega Turrican
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 80 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.38
Sega Mega Drive
Amiga
Entwickler: Factor 5   Publisher: Data East   Genre: Action, 2D, Shooter, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (10) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Games SH 1/94
Testbericht
82%
88%
94%
Amiga
1 Diskette
921Simon Schmid
Amiga Joker 10/93
Testbericht
87%
92%
88%
Amiga
1 Diskette
2096Carsten Borgmeier
ASM 11/93
Testbericht
11/12
12/12
12/12
Amiga
1 Diskette
3278Jürgen Borngießer
Klaus Trafford
Mega Fun 5/94
Testbericht
86%
86%
88%
Sega Mega Drive
8 MBit Modul
1128Philipp Noak
Stephan Girlich
Play Time 2/95
Testbericht
70%
65%
65%
Sega Mega Drive
8 MBit Modul
1754Christian Müller
Play Time 11/93
Testbericht
80%
90%
90%
Amiga
1 Diskette
267Hans Ippisch
Power Play 11/93
Testbericht
85%
73%
86%
Amiga
1 Diskette
3343Sönke Steffen
Power Play SH 6/93
Testbericht
--86%
Amiga
1 Diskette
552Knut Gollert
Power Play 10/93
Vorschau
-Amiga
1 Diskette
501Knut Gollert
Video Games 7/94
Testbericht
76%
78%
80%
Sega Mega Drive
8 MBit Modul
398Dirk Sauer
Partnerseiten:
   weitere Scans:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (27)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (4)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (13)
Spiel markieren?

Serie: Turrican, Turrican II: The Final Fight, Turrican III: Payment Day

Auszeichnungen:






Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: Mega Drive, Spiel, Longplay
Kategorie: Amiga, Mega Drive, Musik
User-Kommentare: (330)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
04.01.2023, 17:38 viddi (744 
Ja!
Ist auf beiden Plattformen super.

Ich mag T3 einfach mehr.
Die meisten Leute finden MT besser.
04.01.2023, 17:24 Retro-Nerd (12935 
Die Kommentare zum Video bestätigen aber eher die bessere MD Fassung. Rein objektiv gesehen wird das, bis auf die Musik, auch stimmen. Wobei man da aus dem Yamaha Chip des Mega Drive extrem viel rausgeholt hat. Hatte sich der Hülsbeck wohl sehr intensiv mit beschäftigt.

Immer diese Vergleiche: Wenn ich die Amiga Fassung mit der MD Fassung in Youtube Clips gegenüberstelle, dann PAL vs PAL. Und nicht NTSC (Genesis) und PAL (Amiga). Selbst der hier bekommt das nicht hin:

LINK

Die MD Version ist übrigens wirklich PAL optimiert, was den Sound angeht. Der bleibt gleich von der Geschwindigkeit, auch auf NTSC Konsolen (oder 50/60Hz Umbauten).
Kommentar wurde am 04.01.2023, 17:36 von Retro-Nerd editiert.
04.01.2023, 17:17 viddi (744 
Retro-Nerd schrieb am 03.01.2023, 21:47:
Wo ist denn MD Version zu schnell? Hast du da die NTSC Fassung (welche übrigens das Konzept Original war) gespielt? Gibt ja auch eine PAL Version, finde die genau richtig. Generell wurde an der Mega Drive Version viel länger gearbeitet und gefeilt. Find schon, das diese Fassung gerade in der Spielbarkeit viel besser aufpoliert wirkt.

Generell ein gutes, aber sehr lineares Spiel. Ziehe trotzdem die Amiga Turricans 1+2 vor. Weil der "Explorer" Effekt durch das verwinkelte Leveldesign mehr Spaß macht. Man sollte mal ein Remake des ersten Turricans machen, mit der Steuerungstechnik der späteren Konsolenspiele. Die Grafik könnte man sicher auch leicht aufpimpen. Am besten gleich eine AGA Version draus machen. Wie bei Teil 2.


Generell gibt es ein tolles Video zum Thema T3 vs. MT:
VIDEO


Und zu deiner Frage:
Habe hier das EU Modul. Ich werde mit dem Flow auf dem MD nicht warm.

Ist aber Geschmackssache.
03.01.2023, 22:12 Petersilientroll (1186 
Retro-Nerd schrieb am 03.01.2023, 21:56:
Dafür aber per MiSTer.

Ach, cool! Das wußte ich nicht.
Retro-Nerd schrieb am 03.01.2023, 21:56:
Das echte Mega Drive habe ich derzeit eingemottet.

Ich auch. Ist leider auch das unmodifizierte PAL-Gerät (immerhin mit Mega-CD und 32X erweitert). Hängt (wenn's hochkommt) einmal im Jahr an meinem CM 8833.
03.01.2023, 21:56 Retro-Nerd (12935 
Funktioniert natürlich nicht bei einem echten Mega Drive.


Dafür aber per MiSTer. Dort kann man dann auch einen Turbo zuschalten. Hilft ungemein bei diversen Spielen. Das echte Mega Drive habe ich derzeit eingemottet. Ist eh kein fühlbarer Unterschied mehr zum MiSTER. Außer in der Haptik vielleicht.
03.01.2023, 21:54 Petersilientroll (1186 
viddi schrieb am 03.01.2023, 21:08:
Die MD-Version ist zu schnell, stellenweise zu bunt und besitzt böses Sprite-Flackern.

Bei allem Respekt vor originaler Emulation: Sprite-Flackern stelle ich bei all meinen Emulatoren (die die Option bieten) aus. Funktioniert natürlich nicht bei einem echten Mega Drive.
03.01.2023, 21:47 Retro-Nerd (12935 
Wo ist denn MD Version zu schnell? Hast du da die NTSC Fassung (welche übrigens das Konzept Original war) gespielt? Gibt ja auch eine PAL Version, finde die genau richtig. Generell wurde an der Mega Drive Version viel länger gearbeitet und gefeilt. Find schon, das diese Fassung gerade in der Spielbarkeit viel besser aufpoliert wirkt.

Generell ein gutes, aber sehr lineares Spiel. Ziehe trotzdem die Amiga Turricans 1+2 vor. Weil der "Explorer" Effekt durch das verwinkelte Leveldesign mehr Spaß macht. Man sollte mal ein Remake des ersten Turricans machen, mit der Steuerungstechnik der späteren Konsolenspiele. Die Grafik könnte man sicher auch leicht aufpimpen. Am besten gleich eine AGA Version draus machen. Wie bei Teil 2.
Kommentar wurde am 03.01.2023, 22:10 von Retro-Nerd editiert.
03.01.2023, 21:43 drym (4140 
Danke für Deine professionellen Einsichten, viddi!
Riesen Respekt!!
03.01.2023, 21:43 Retro-Nerd (12935 
Die Amiga Version wird besser steuerbar mit in der selbtgebastelten CD32 Version, wo die Buttons dann alle gut belegt sind. Auch das Plasma Seil geht dann besser zu steuern. Die normale Diskettenversion ist da ein Krampf.
03.01.2023, 21:08 viddi (744 
Ich finde T3 immer noch am besten.

Ich komme hier mit dem Seil viel besser klar.
Die MD-Version ist zu schnell, stellenweise zu bunt und besitzt böses Sprite-Flackern.
Ab 020 ist dies auf dem Amiga Geschichte und kommt zudem auch auf dem 500er seltener vor.

Den Schrottplatz-Level hätte man auf dem Amiga etwas schöner hinbekommen können.
Z.B. so, wie es die Power Play fälschlicherweise abgebildet hat (Gelbton).

Auch die erste Welt wirkt auf dem Amiga stimmiger und aufgeräumter mit dem Copper-Parallax-Effekt.
Trotzdem muss man auf die Grafikelemente des MD nicht verzichten: Diese werde gekonnt in der Fahrstuhl-Sektion eingesetzt.

Leider fehlen ein paar Animation in Level 2. Dem hätte man mit einer 1MB Voraussetzung vorbeugen können.
Dass dort eine Parallax-Ebene fehlt stört nicht weiter und Unterwasser wirkt alles wieder super aufgeräumt mit tollen Distortion-Effekten.

Die Alienwelt sieht dank gelungenem Front-Copper-Verlauf toll aus und dass die zweite Ebene dezent die Farben wechselt wirkt nicht so nervig, wie das Verpixeln auf dem MD.

Auch der letzte Level ist schöner: Dreckiger und bessere Farbwahl.
03.01.2023, 10:09 Pat (5946 
Ich finde auch, dass Mega Turrican sich besser spielt als Turrican 3 auf dem Amiga. Insgesamt ist Mega Turrican - bis auf die Musik - die bessere Version des Spiels.

Und ich stimme auch DaBBa zu: Mir fehlt der Rundum-Schuss auch nicht. Er hat das Spiel immer komplett angehalten und, ja, gerade in Teil 2 ist es super animiert aber bis auf ein paar Passagen, in dem man ihn zum Graben verwendet, hatte er für mich nie eine echte Funktion - im Gegenteil hätte ich damals keinen Zip-Stick gehabt, mit dem man Autofeuer ein- und ausschalten konnte, hätte mich mich das sogar sehr genervt.

Aber das ist Geschmackssache.

Ich mag Mega Turrican heutzutage von allen Turricans am liebsten.
02.01.2023, 23:22 Retro-Nerd (12935 
Die Mega Drive Version ist generell fluffiger zu spielen. Allein schon die Steuerung des Plasmaseils ist einfacher.
02.01.2023, 22:24 polka (265 
Mega Turrican... Sau schwer, in meinen Augen der schwierigste Teil von allen. Wenn ich eins hasse, dann sind es unfaire Passagen wo man im Prinzip nichts gegen machen kann und davon gibt es bei Mega Turrican schon ein paar. Auf der einen Seite sind die Bosse einfacher als in T3, auf der anderen Seite kämpft man gegen die dreifache Menge an Gegner.


Mega Turrican und Turrican 3 unterscheiden sich also, ist mir nie aufgefallen. Beide durchgespielt auf MD und Amiga.
Kommentar wurde am 02.01.2023, 22:24 von polka editiert.
02.01.2023, 20:27 DaBBa (2883 
Marc.Welder schrieb am 02.01.2023, 20:11:
Und warum hat man den Röster (rundumschuss) weggelassen. Er fehlt einfach an jeder Stelle im Spiel.
Ich begehe mal ein Sakrileg und sage: Mir fehlt er nicht. Per Rapid Feuer mit Streuschuss in die Menge zu bratzen und den Screen mit Kugeln zu füllen, ist viel effektiver.

Seit ich T3 gespielt habe, finde ich den Rundschuss bei Turrican 1 und 2 sogar ein bisschen lästig: Um ihn zu zünden, muss man stehenbleiben, den Feuerknopf gedrückt hateln und dann einen (möglicherweise entscheidende) Moment darauf warten, bis endlich der Schuss kommt.
02.01.2023, 20:11 Marc.Welder (2 
Mega Turrican... Sau schwer, in meinen Augen der schwierigste Teil von allen. Wenn ich eins hasse, dann sind es unfaire Passagen wo man im Prinzip nichts gegen machen kann und davon gibt es bei Mega Turrican schon ein paar. Auf der einen Seite sind die Bosse einfacher als in T3, auf der anderen Seite kämpft man gegen die dreifache Menge an Gegner.

Solche Stellen wie z.b auf dem Schrottplatz, wo man vor lauter Fliegenden Kugeln garnicht mehr weiß wohin, weil man noch dazu von allen Seiten beschossen wird, dann die fetten Abrisskugeln... oder im Alien Level stößt man von einem Facehugger Ei auf das nächste, wird zum Teil darauf respawnt und landet direkt nochmal im Jenseits. Gegen die kleinen Facehugger in dieser Menge ist kaum ein Kraut gewachsen. Warum kann man die Eier bevor sie Schlüfpfen nicht zerstören? Oder geht das doch aber man benötigt 1000 Schuss. Die dicken fliegenden Aliendrohnen, die zum Teil im Level festhängen und man sich damit rumärgert die kaputt zu kriegen.

Ich Frage mich einfach warum... Und warum hat man den Röster (rundumschuss) weggelassen. Er fehlt einfach an jeder Stelle im Spiel. Ich bin nun 2 mal hintereinander auf dem Alienzug gescheitert, weil ich im Alien Level zuviele Leben lasse und musste einen Continue nehmen, man landet tatsächlich am Anfang vom Alien Level... Dieser Teil hätte richtig stark und womöglich noch der beste Teil werden können, so aber meiner Meinung nach nicht. Dieser Alienpart hat sowieso in meinen Augen da nichts verloren. Damals auf dem Mega Drive habe ich es durchgezockt, kann mich auch garnicht daran erinnern das es so schwer war. Hat man in der Anthology etwas geändert?
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!