Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Hermann Thiele
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Street Fighter II: The World Warrior
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 58 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.56

Entwickler: Capcom   Publisher: U.S. Gold   Genre: Action, 2D, Multiplayer, Beat'em up   
Ausgabe Test/Vorschau (13) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
64er 8/93
Testbericht
5/10
4/10
7/10
C64/128
Diskette
841Jörn-Erik Burkert
Amiga Joker 2/93
Testbericht
86%
77%
80%
Amiga
4 Disketten
2018Max Magenauer
ASM 10/92
Testbericht
10/12
10/12
8/12
Super Nintendo
16 MBit Modul
255Marcus Höfer
Mega Fun 12/95
Testbericht
74%
69%
77%
Nintendo Game Boy
4 MBit Modul
190Ulf Schneider
PC Player 12/93
Testbericht
--39%
PC
3 Disketten
111Boris Schneider-Johne
Play Time 11/92
Testbericht
94%
89%
91%
Super Nintendo
16 MBit Modul
529-
Play Time 4/93
Testbericht
91%
78%
88%
Amiga
4 Disketten
107Mathias Kolb
Play Time 12/93
Testbericht
84%
80%
55%
81%
60%
49%
88%
73%
68%
Amiga
PC
C64/128
4 Disketten
3 Disketten
Diskette
119-
Power Play 9/92
Testbericht
83%
67%
89%
Super Nintendo
16 MBit Modul
661Richard Eisenmenger
Power Play 12/93
Testbericht
64%
35%
19%
PC
3 Disketten
386Michael Hengst
Power Play 3/93
Testbericht
63%
37%
62%
Amiga
4 Disketten
305Sönke Steffen
Power Play SH 4/92
Testbericht
--89%
Super Nintendo
16 MBit Modul
141Andreas Knauf
Video Games 8/92
Testbericht
86%
58%
90%
Super Nintendo
16 MBit Modul
643Winfried Forster
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (21)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (5)
Spiel markieren?

Serie: Street Fighter, Street Fighter II: The World Warrior

Auszeichnungen:




Videos: 2 zufällige von 7 (alle anzeigen)
Kategorie: Longplay, C64
Kategorie: Game Boy, Longplay
User-Kommentare: (192)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
25.09.2020, 03:56 invincible warrior (778 
Myst war definitiv ein US Ding. Das war wohl das Ding auf Bürorechnern.
24.09.2020, 03:06 Grumbler (736 
386er nicht *optimiert* für, sondern *mindestens unterstützt*. Und hab auch nicht behauptet von *allen*. Aber da gab's schon noch genug Stoff.

CD-ROMs sind auch ein guter Punkt, die zur Beschleunigung der Entwicklung beigetragen haben könnten (vielleicht sogar das endgültige Todesurteil für Amiga/ST).

Jedoch war es bereits Myst, das 1993 erschien, CD-only war, bereits am Anfang wie eine Bombe eingeschlagen und lange Zeit das bestverkaufte Spiel aller Zeiten (bis zu The Sims) war, und 386er als Mindestanforderung hatte.

Vielleicht war es auch eher ein US-Ding als hierzulande, wo vor 1995 CD-ROM kein großes Thema für den Mainstream war.
24.09.2020, 00:38 Retro-Nerd (11904 
Dafür war dann später die "Turbo" Version sehr gut auf dem PC.
24.09.2020, 00:37 DaBBa (1939 
1995 hat niemand mehr Action (2D oder 3D) für 386er optimiert. Es gab da zeitunkritische Nummern wie Panzer General 1, die man auch auf einem 386er spielen konnte, wenn man Zeit hatte.
Andererseits kamen in den Jahr Spiele wie Dark Forces, Vollgas oder C&C raus. Waren die auf 386er optimiert? Ich glaube nicht. .)
Ohnehin waren Disketten-Versionen von Action-Spielen schon die Ausnahme. Die meisten Spiele verlangten CD-ROM-Laufwerke mit einer Geschwindigkeit 2x. Die Dinger hat kaum jemand in einen 386er eingebaut, denn dank PIO-Zugriff haben diese lustig dessen knappe CPU-Power weggefressen. Die brauchten einen flotten 486er oder einen Pentium.

Unabhängig davon hätte man Ende 1993 eine bessere PC-Version von Street Fighter II produzieren müssen. Der PC-Port von Mortal Kombat kam nur wenige Monate später und nutzte die allgemein verfügbare PC-Hardware aus, sie lief gut auf einem 386er.

...

Wieso rechtfertige ich mich eigentlich dafür??? Der PC-Port von SF2 ist einfach große Scheiße und deshalb nenn ich ihn so!
23.09.2020, 23:55 Grumbler (736 
nee nee, es haben nicht alle 1995er Spiele nur Pentia targetiert. Gab immer noch genug Strategiespiele und eben die angesprochenen 2D-Action.

Aber stimmt, neben id Software könnte Windows95 zur schnelleren Adoption neuerer Technologie beigetragen haben.

Was ja auch die Preise runterbringt, als hätte man dann erst die Lektion gelernt.

Der 386er kam schon 1985, aber so ein System kostete für lange Zeit über USD 10.000. Es hätt also nur mehr Software gebraucht, die den auch ausnutzt, dann wär er schneller billiger geworden, und es wär alles schneller gegangen.
Kommentar wurde am 23.09.2020, 23:57 von Grumbler editiert.
23.09.2020, 22:36 DaBBa (1939 
Grumbler schrieb am 23.09.2020, 12:06:
drum ist es nicht erstaunlich dass man 1995 noch 386er targetiert.
Du meinst vermutlich 1993.

1995 hat niemand mehr 386er targetiert. Windows 95 läuft auf einem 386SX gar nicht, auf einem 386DX des Stepping B1 auch gar nicht, auf einem 386DX späterer Steppings nur extrem langsam.
23.09.2020, 18:53 Doc Sockenschuss (1184 
Ein Top-Video, welches der Retro-Nerd da verlinkt hat. All die Skizzen der späteren Grafiken mal zu sehen, finde ich sehr interessant.

Ich weiß nicht, ob das unter dem Video bereits jemand kommentiert hat (ich lese mir gewiss jetzt nicht die beinah 1000 Kommentare durch), aber bei Minute 6:28 wird ein japanisches Design-Dokument eingeblendet, auf dem die ursprünglich angedachten Namen der vier Bossgegner zu sehen sind:
1. Tyson
2. Ninja
3. Sagat
4. Eagle Head

Nun, Adlerflügel hat M.Bison aka Vega ja zumindest auf seiner Mütze, wenngleich sie einen Totenkopf einrahmen ...

Übrigens gab es auch mal einen sehr umfangreichen Artikel auf polygon, den ich jedem Street Fighter-geschädigten empfehlen kann: Street Fighter II - An Oral History
23.09.2020, 12:56 Swiffer25 (593 
..den Flickerfinger
23.09.2020, 12:06 Grumbler (736 
DaBBa schrieb am 23.09.2020, 07:22:
Bereits Anfang 1993 erschien Comanche, welches erst auf einem 486/DX2 (!) flüssig lief.


sowas war damals die ausnahme, bzw fing es vielleicht zu dem zeitpunkt langsam an, dass spieleindustrie und hardware-hersteller mehr hand an hand gingen.

aber bis in die ersten jahre der 90er noch war es üblich, und auch von den publishern gefordert, dass games auch auf jahre alter hardware laufen musste, dass grätzige cga-grafik noch unterstützt werden musste, etc

grad in den usa waren die büro-pcs wohl auch zum heimlichen spielen beliebt (boss key) und wurden bestimmt nicht so oft erneuert.

drum ist es nicht erstaunlich dass man 1995 noch 386er targetiert.

id software steht wohl sehr exemplarisch für den umbruch. commander keen 4-5 von 1992 läuft noch auf cga xts, aber bei doom haben sie dann allen den fickfinger gezeigt , erst ab 386er und vga.
Kommentar wurde am 23.09.2020, 12:07 von Grumbler editiert.
23.09.2020, 10:42 Swiffer25 (593 
Hail to the King

Danke Dir vielmals Dabba für den Hinweis.
Habs erfolgreich gefunden,Samstagabend ist nun reserviert
23.09.2020, 07:22 DaBBa (1939 
Grumbler schrieb am 23.09.2020, 01:05:
Gute 2D-Arcade/Action gab's erst ab 1995 wirklich. Und benötigte meist mindestens einen 386er. Für 'ne 1:1-Umsetzung hätte es schätzungsweise auch mindestens 33 MHz benötigt. Für Turrican II reichten 20.
Wobei 1995 der 386er schon längst wieder out war. Da war schon der Pentium mit dreistelliger MHz-Taktfrequenz draußen. Bereits Anfang 1993 erschien Comanche, welches erst auf einem 486/DX2 (!) flüssig lief.

Wie Swiffer25 schreibt war der PC-Port von Mortal Kombat 1 deutlich näher am Original. Der PC-Port von SF2 wirkt wie ein Spiel, welches ein bis zwei Jahre früher hätte erscheinen müssen. Dann wäre es zwar immer noch nicht näher an der Arcade-Fassung gewesen, aber zumindest hätten sich mehr Besitzer alter Rechner gefreut. Wie dem auch sei: Ich gönne im Nachhinein jedem 286er-Besitzer, dass er Ende 1993 Street Fighter II auf seiner Traditions-Hardware spielen konnte.

Swiffer25 schrieb am 23.09.2020, 01:54:
PS:
Offtopic,aber hat hier jemand einen Tipp für das Spiel "Domination" welches im Film 'Sag niemals Nie(Bond 1983) von Connery&Brandauer gespielt wird?

Gibt es davon eine Adaption?
Global Domination von 1998 soll so sein.
Kommentar wurde am 23.09.2020, 11:59 von DaBBa editiert.
23.09.2020, 01:54 Swiffer25 (593 
Ich bin mir nicht sicher wann genau ich MK1 das erste mal anfang der 90er auf PC spielte.Aber es war damals beeindruckend.
Grafisch wie auch vom Sound her wirkte es wie am Automat in der Arcade.

Die 14" Röhre hat selbstverständlich eine Art Antialiasing "produziert" und das Bild sieht heutzutage grober aus.
MK1 mein ich ziemlich dunkel in Erinnerung,auf einem Cyrix486/40 installiert gehabt zu haben...

Edit:
SF2 am PC habe ich bisher nicht am PC gedaddelt,ich bin posttraumatisch weiterhin belastet von den damaligen Tests aus diversen Magazinen.

PS:
Offtopic,aber hat hier jemand einen Tipp für das Spiel "Domination" welches im Film 'Sag niemals Nie(Bond 1983) von Connery&Brandauer gespielt wird?

Gibt es davon eine Adaption?
Ich sehe diesen Film gerade,und es kribbelt mich jedesmal.
Diese Filmszene beginnt zudem in einer Privatarcade,ich bin wohl dadurch angesprochen(getriggert))

Bei "Domination" sind übrigens Soundeffekte zu hören, welche u.a auch für BladeRunner PC( 1998 ) genutzt werden.
Kommentar wurde am 23.09.2020, 02:18 von Swiffer25 editiert.
23.09.2020, 01:05 Grumbler (736 
1993 war gute 2D-Arcade noch immer die Ausnahme.
Außerdem wollten sie wohl laut Testkasten noch 286er unterstützen.
Natürlich kann man auch für bessere Hardware optimieren, aber is halt megaaufwändig dann.
Aber in der Tat wurde damals fast nie so programmiert, dass man auf schnelleren Kisten mehr Frames pro Sekunde kriegt, sondern, wenn keine Bremse eingebaut war, das Spiel dann einfach schneller lief, bis es auf zu neuen Rechnern unspielbar wurde. Schlampig.

Gute 2D-Arcade/Action gab's erst ab 1995 wirklich. Und benötigte meist mindestens einen 386er. Für 'ne 1:1-Umsetzung hätte es schätzungsweise auch mindestens 33 MHz benötigt. Für Turrican II reichten 20.
22.09.2020, 22:49 DaBBa (1939 
Insofern verstehe ich immer noch nicht, wieso der PC-Port derart in die Grütze gegangen ist. Ich mein: Ende 1993 sollte ein handelsüblicher PC gefühlt durchaus in der Lage gewesen sein, das Arcade-Gerät recht exakt nachzuahmen.

Wieso kam trotzdem dieser 10-fps-Gammel raus?!
22.09.2020, 22:36 Swiffer25 (593 
Viiielen Dank für diesen Link Retro-Nerd .
Darunter sind ja auch viele weitere Dokumentationen zu SF&MK zu sehen.

"Irre",dass bei Capcon so ein Mordsaufwand notwendig war.Die kurzen Einblicke in die Abteilungen der Entwickler,deren Hardware,Zeichnen an 32x32 Feldern,per TASTATUR .
Speicherplatz sparen,da.7-8Mb 1990 und ein wenig mehr davon so sehr ins Geld gingen, wahnsinn.
Animationen zu reduzieren für den SNES Port.
Was aber erst wirklich ins Auge fällt sobald man z.B MAME&SNES parallel betrachtet.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!