Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: compugotchi
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften

Retro Gamer (deutsch)
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 46 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.64

Erstausgabe: 1/2012
Letzte Ausgabe: -
Verlag: Heise Verlag
Sprache: Deutsch
Anmerkung: Retro Gamer erscheint vierteljährlich und kann sowohl beim Zeitschriftenhändler als auch im Heise-Shop für 12,90€ gekauft werden. Verantwortlich für die Übersetzung ist Jörg Langer mit seinem GamersGlobal-Team.
Download: RETRO-GAMER-Archiv die ultimative Übersicht über alle Artikel - erstellt von Commodus
Gehe zu:
Mitglieder die Ausgaben verkaufen:

Lieblingsmagazin der Mitglieder: (55)
Dein Lieblingsmagazin?

Es sind 49 Hefte online!

Jahrgang 2012
1/2012
Jahrgang 2013
2/2013
3/2013
4/2013
Jahrgang 2014
1/2014
2/2014
3/2014
4/2014
Jahrgang 2015
1/2015
2/2015
3/2015
4/2015
Jahrgang 2016
1/2016
2/2016
3/2016
4/2016
Jahrgang 2017
1/2017
2/2017
3/2017
4/2017
Jahrgang 2018
1/2018
2/2018
3/2018
4/2018
Jahrgang 2019
1/2019
2/2019
3/2019
4/2019
Jahrgang 2020
1/2020
2/2020
3/2020
4/2020
Jahrgang 2021
1/2021
2/2021
3/2021
4/2021
Jahrgang 2022
1/2022
2/2022
3/2022
Sonderhefte
1/2015
1/2016
2/2016
1/2017
2/2017
1/2018
1/2019
1/2020
1/2021
1/2022


User-Kommentare: (662)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
13.05.2022, 20:36 Commodus (5602 
Die neue Retro Gamer 3/22 ist da. Mein erster Blick waren gleich die Berichte zu Dune & Dune 2, sowie Darkseed.

Das Archiv oben im Download-Bereich ist schon aktualisiert, aber eine neue Rubrik macht mir mit der Einsortierung Sorgen. Ganz neu ist jetzt die Rubrik
Load"NeueSpiele",8,1, in der nicht nur Homebrew, sondern auch kommerzielle neue Soft für alte Maschinen getestet werden. Ich habe sie trotzdem in der Rubrik (Homebrew) belassen.

Ich finde diese neue Rubrik toll, obwohl sie eigentlich in die Domäne der RETURN verstößt. Aber Konkurrenztests können ja nur gut für uns sein.
06.05.2022, 17:59 Lisa Duck (1680 
Commodus, Du schreibst es perfekt. Ich lese seit dem ersten Heft und es gab wirklich noch nicht so viele Wiederholungen. Diese "Jahrbücher" und Sonderhefte mit dem recycelten Material verstärken wahrscheinlich diesen Eindruck. Gut das wir es über Deine Datenbank genau nachvollziehen können.
Kommentar wurde am 06.05.2022, 17:59 von Lisa Duck editiert.
06.05.2022, 15:00 Commodus (5602 
cassidy schrieb am 06.05.2022, 12:48:
Frank ciezki schrieb am 22.02.2022, 14:17:
Ich bin mir nicht sicher und müsste dafür alle möglichen Hefte wieder durchblättern, aber ich habe das Gefühl, als würden sich die Themen wiederholen, oder sie sind sich zumindest sehr ähnlich.


Jap. Das Gefühl habe ich auch immer. Ehrlich gesagt, bezweifle ich das aber. Ähnlich ja, aber das liegt wohl auch am Stil.


Bevor ich die Excel-Liste oben gemacht habe, dachte ich auch, das mittlerweile alles doppelt und dreifach kommt, aber tatsächlich kann man in 10 Jahren Retro Gamer-Präsenz, die wirklich doppelten Artikel an einer Hand abzählen.

Zum einen gibt es vier Kategorien (Making of oder Themenschwerpunkt / Klassikercheck / Retro-Revival und größere Artikel aus Außenseiter etc.)

Makkng Of bzw. Themenschwerpunkt = Test und Review über mehrere Seiten
Klassikercheck = Kurzreview und Begutachtung anhand 6 Punkten
Retro-Revival = persönliche Erfahrung / Storytelling

Idealerweise kann ein Spiel in allen 4 Kategorien kommen, oder ganz selten ein Retro-Revival wird von einem anderen Redakteur geschrieben. Der Klassikercheck kam auch schon mal doppelt, von je einem anderen Redakteur.

Dann gibt es ja auch Serien-Themen, wo ein Spiel wieder mit angesprochen werden kann.

Die Excel-Liste (Archiv) zeigt das deutlich.

Fazit: Es gibt mehrere Artikel zu einem Game in einer Kategorie, aber seltener als man glaubt.
06.05.2022, 12:48 cassidy [Mod] (3897 
Frank ciezki schrieb am 22.02.2022, 14:17:
Ich bin mir nicht sicher und müsste dafür alle möglichen Hefte wieder durchblättern, aber ich habe das Gefühl, als würden sich die Themen wiederholen, oder sie sind sich zumindest sehr ähnlich.


Jap. Das Gefühl habe ich auch immer. Ehrlich gesagt, bezweifle ich das aber. Ähnlich ja, aber das liegt wohl auch am Stil.
06.05.2022, 09:59 Granzert (283 
Earthworm Jim!
06.05.2022, 09:06 Lisa Duck (1680 
Gerade eine erste Vorschau zum am nächsten Donnerstag erscheinenden Heft gefunden...
23.02.2022, 17:49 Colasoft (262 
Laut Leserbrief in 2022/2 ist die Erstasusgabe des deutschen Retro Gamer gebraucht schon oft dreistellig?!

In der Bucht steht momentan ein Exemplar mit 49€ Startpreis.

Bin mal gespannt für wieviel Geld das Heft in 4 Tagen weggeht!
22.02.2022, 14:17 Frank ciezki [Mod Videos] (3703 
Ich bin mir nicht sicher und müsste dafür alle möglichen Hefte wieder durchblättern, aber ich habe das Gefühl, als würden sich die Themen wiederholen, oder sie sind sich zumindest sehr ähnlich.
22.02.2022, 09:58 Deathrider (1634 
Ich hab mit der Retro Gamer auch länger gehadert. Vor Jahren das Abo gekündigt aber dann doch weiter das Mag gekauft weil es gelegentlich ein paar lesenswerte Artikel gab.

Die letzte Ausgabe fand ich aber schon ermüdend, und ich bemerke immer mehr, dass ich nicht mehr alles lese. Und bei der neuen Halo Ausgabe reizt mich ja noch nicht mal irgendetwas, wenn ich die Inhaltsangabe durchblättere. Ich glaube, ich habe fertig.

Das Amiga Fanzine Magazin fand ich wiederum ganz hübsch und könnte mir vorstellen, noch eine dritte Ausgabe zu erwerben.
21.02.2022, 21:15 Colasoft (262 
cassidy schrieb am 04.02.2022, 08:41:
Mmmh. Irgendwie bin ich durch mit der Retro Gamer. Nicht, dass sie irgendwie schlecht ist, oder so. Allerdings, finde ich kaum mehr Beiträge, die mich groß interessieren, oder Neues bringen. Bei dem ganzen Speccykram blättere ich eh meist weiter, die anderen Kolumnen mit Schwerpunkt auf England interessieren mich auch nicht sonderlich. Man merkt einigen Artikeln immer mehr an, dass sie halt übersetzt und recycelt sind. Muss ja nicht schlimm sein. Wirklich spannendes finde ich nur noch selten bis gar nicht. Hätte es schöner gefunden, wenn sich die deutschen Redakteure stärker vom englischen Original emanzipiert hätten, mehr eigene Beiträge mit dem Fokus auf deutschsprachige Teile Mitteleuropas. Sich gerne auch mehr einbrächten. Gerne auch ohne Turrican (ich hasse es). Ich habe die Retro Gamer eigentlich immer gekauft. Leider aber immer weniger auch komplett gelesen.
Naja. Kann aber auch wieder kommen. Bleibe vermutlich weiterhin treu.


Zehn Jahre sind auch eine lange Zeit. Da hat man so seine Phasen. Die deutschen Beiträge sind's für mich aber nach wie vor. Insbesondere Heinrich und Winnie sind immer und alsolut den Gang zum Kiosk wert!
14.02.2022, 09:33 bluntman3000 (246 
cassidy schrieb am 04.02.2022, 08:41:
Mmmh. Irgendwie bin ich durch mit der Retro Gamer. Nicht, dass sie irgendwie schlecht ist, oder so. Allerdings, finde ich kaum mehr Beiträge, die mich groß interessieren, oder Neues bringen. Bei dem ganzen Speccykram blättere ich eh meist weiter, die anderen Kolumnen mit Schwerpunkt auf England interessieren mich auch nicht sonderlich. Man merkt einigen Artikeln immer mehr an, dass sie halt übersetzt und recycelt sind. Muss ja nicht schlimm sein. Wirklich spannendes finde ich nur noch selten bis gar nicht. Hätte es schöner gefunden, wenn sich die deutschen Redakteure stärker vom englischen Original emanzipiert hätten, mehr eigene Beiträge mit dem Fokus auf deutschsprachige Teile Mitteleuropas. Sich gerne auch mehr einbrächten. Gerne auch ohne Turrican (ich hasse es). Ich habe die Retro Gamer eigentlich immer gekauft. Leider aber immer weniger auch komplett gelesen.
Naja. Kann aber auch wieder kommen. Bleibe vermutlich weiterhin treu.

Ist bei mit aktuell genau andersrum. Ich hatte eine Retro Gamer Flaute, hab das Mag aber dennoch weiter gekauft und hole jetzt immer mal wieder ein paar Artikel nach. In Heft 1/2022 mochte ich z.B. die Geschichten zu Freddy Pharkas und FIFA Soccer 95

Ich hab aber auch nur ne Hand voll englische Retro Gamer zu Hause, daher fällt mir die Zweitverwertung in den allermeisten Fällen nie auf und ich kann gut damit leben.
05.02.2022, 15:33 advfreak (1078 
Meines noch nicht !!!!

grrrrr
05.02.2022, 13:25 Lisa Duck (1680 
Meine ist auch gekommen. Hier ist die Inhaltsangabe zu finden. Freue mich auf etwas schmökern darin.
05.02.2022, 12:42 alke01 (164 
Mein Heft ist heute auch angekommen und ich freue mich schon darauf es durchzublättern.
05.02.2022, 11:47 Sir_Brennus (748 
So, die neue Retro Gamer (deutsch) lag heute in der Post. In den Leserbriefseiten fragt jemand nach dem reduzierten Heftumfang (180 statt 196 Seiten). Die Redaktion begründet das mit einer Verlagsentscheidung "um das langfristige Erscheinen zu sichern", da die Anzeigenerlöse gesunken seien.

Damit scheint sich meine These zu bestägigen, dass heise der VK von 12,99€ sehr wichtig ist und diesen bisher als Schwellenpreis begriffen hat.

Allerdings glaube ich nicht, dass wir dort auch nur das vorläufige Ende der Fahnenstange erreicht haben. Bei der aktuellen Kostenentwicklung im Printbereich (Evil wird das wissen) gehe ich stark von Änderungen noch in diesem Jahr aus. Eine weitere Heftkürzung wäre zu auffällig, während sich im Umfeld der gestiegenen Inflation vielleicht ein neuer VK von 14,99€ durchsetzen ließe.

Es bleibt spannend.
Kommentar wurde am 05.02.2022, 11:48 von Sir_Brennus editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!