Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: After Eight
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Maniac Mansion: Day of the Tentacle
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 183 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.29
PC
Entwickler: LucasArts   Publisher: LucasArts   Genre: Adventure, 2D, Rätsel, Humor   
Ausgabe Test/Vorschau (10) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 1/93
Vorschau
Spiel nicht erschienen
-Amiga
Diskette
4026Oskar Dzierzynski
ASM 5/94
Testbericht
11/12
11/12
11/12
PC CD-ROM
1 CD
11377Klaus Trafford
PC Games 10/93
Testbericht
95%
95%
89%
PC CD-ROM
1 CD
237Thomas Brenner
PC Joker 8/93
Testbericht
89%
85%
90%
PC
7 Disketten
4317Carsten Borgmeier
PC Player 9/93
Testbericht
--93%
PC CD-ROM
1 CD
117Heinrich Lenhardt
PC Player 5/94
Testbericht
--93%
PC CD-ROM
1 CD
83Heinrich Lenhardt
PC Player 7/93
Testbericht
--93%
PC
7 Disketten
323Heinrich Lenhardt
Power Play 7/93
Testbericht
83%
74%
90%
PC
7 Disketten
2599Volker Weitz
Power Play SH 6/93
Testbericht
--90%
PC
7 Disketten
760Knut Gollert
Power Play 9/93
Testbericht
83%
80%
90%
PC CD-ROM
1 CD
536Knut Gollert
Partnerseiten:
   weitere Scans:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (90)
Dein Lieblingsspiel?
8R0TK4$T3N, 90sgamer, Amiga_CD32, AntiG, Apock, Auric, Aydon_ger, Beimler, boehsermann, Boushh, Bren McGuire, Bugeye_Shortale, Cadaver, cassidy, Christian Ebert, commodore, Corsair, Danger Mouse, Darkhound, Darkpunk, DasZwergmonster, dead, deichchiller, Der_Totenkopf, drym, DukeGozer, ekky, electroboy, Elvis, Endymion, fl_cody, fm4dj, Foglight, Frank ciezki, FroschHupenSalat, Gerry, gracjanski, hohiro, Horseman, iglu, jan.hondafn2, JC.Denton, Jet Li 2007, Klafki, KotzeMc, kroesus82, kultboy, lafan, LaHzzn, lonely-george, lordkhan, lslarry00, MacIver, MartyMcFly, MattyXB, Mindeye, Mindshadow, MoK, moldaa, NickOTeen, Nom Nom, Oh Dae-su, Orko, Pat, Pixelschubser, polka, prof_delta, qwertzu, Raphy2, RetroZocker1980, riq, S-Made, scotch84, semod, Sephyrrhos, SetupEchse, ShadowAngelKoD, snake, SunnyBoy, SyntaxError, TheMessenger, Thyrfing, Trantor, Trondyard, turrican81, unblestone, Voodoo1979, Wurstdakopp, ü-man, [PaffDaddy]

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (7)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (22)
Spiel markieren?

Serie: Maniac Mansion, Maniac Mansion: Day of the Tentacle

Auszeichnungen:





Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: PC, Musik
Kategorie: PC, Spiel, Dokumentation
User-Kommentare: (226)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
04.09.2020, 08:09 Nr.1 (3513 
invincible warrior schrieb am 04.09.2020, 03:51:
Definitiv möglich, wenn ScummVM das hinbekommt.


Es handelt sich um eine 68030-CPU, die auch noch auf dem Maximum von 50 MHz läuft. Ein normaler A1200 hat eine 68020 mit gerade mal 14 MHz. Dazu 64 MB Ram, aber ich denke, dass das Spiel nicht alles davon nutzt.

Selbst in dieser Konfiguration, läuft das Spiel unter ScummVM alles andere als zügig.
04.09.2020, 03:51 invincible warrior (778 
Definitiv möglich, wenn ScummVM das hinbekommt.
03.09.2020, 19:41 Grumbler (734 
amiga 500 konnte doch auch dragon's lair und space ace und solche sachen

braucht halt nur drölfzighundert disketten
03.09.2020, 19:10 Swiffer25 (593 
Meinst das im Spiel generell?
Beim Intro kann ich das verstehen.

Jedoch waren bei DOTT doch meist allein die Protagonisten animiert, und weniger die Kulissen ,oder?

Das ein AGA das nicht packen würde... ,
Kommentar wurde am 03.09.2020, 19:11 von Swiffer25 editiert.
03.09.2020, 17:34 Nr.1 (3513 
Amiganer_Forever schrieb am 03.09.2020, 17:26:
Damals hatte ich noch die Hoffnung das es für den Amiga 1200 kommt. Wing Commander kam ja auch... Aber irgendwann hatte ich die Hoffnung aufgegeben und mir dann doch einen PC zum zocken gekauft. Somit ist das für mich ein cooles Spiel das ich mit dem Einstieg in die PC Zocker Ära verbinden. Ich blicke aber auch wehmütig zurück da dieser Titel einer DER Gründe war warum ich dem Amiga damals den Rücken gekehrt habe.


Das Fiese ist, dass die nicht gerade geringe Dichte an Animationen, einen unbewaffneten A1200 schon sehr gefordert hätte. Die Auflösung, die Farbtiefe, das hätte man wunderbar direkt vom PC übernehmen können. Auch die Sprachausgabe. Jedoch gibt es im Spiel so viele Animationen, auch fast bildschirmfüllend, dass hier AGA in Kombination mit der 68020-CPU arg in die Knie gehen würden.

Da ist mindestens eine 68030-CPU nötig. Ein echter A4000 ist da schon gut nutzbar, besser aber noch mit Grafikkarte.
03.09.2020, 17:26 Amiganer_Forever (3 
Damals hatte ich noch die Hoffnung das es für den Amiga 1200 kommt. Wing Commander kam ja auch... Aber irgendwann hatte ich die Hoffnung aufgegeben und mir dann doch einen PC zum zocken gekauft. Somit ist das für mich ein cooles Spiel das ich mit dem Einstieg in die PC Zocker Ära verbinden. Ich blicke aber auch wehmütig zurück da dieser Titel einer DER Gründe war warum ich dem Amiga damals den Rücken gekehrt habe.
25.03.2020, 15:13 Hexen-Slayer (90 
Ich hätte auch gerne so'n Chron-o-John. Ich würde sofort zurück in die 1990er verschwinden!
12.12.2019, 09:20 Knispel (208 
DotT hatte ich bisher nur ein einziges mal durchgespielt: Die deutsche CD-Version in den Sommerferien 1996 - und ich fand es genial. Warum ich es danach so lange nicht mehr gespielt habe, kann ich mir gar nicht erklären

Nun bin ich aber kürzlich endlich dazu gekommen, dass Remake zu spielen. Und wieder bin ich total begeistert. Nach meinem Geschmack wurde so behutsam restauriert, dass das retro-feeling gut aufgefangen wird. Und auch wenn die deutsche Sprachausgabe nicht perfekt ist, hat sie mir auch 23 Jahre später immer noch sehr gefallen. Die angepasste Steuerung fand ich ebenfalls gut gelöst. Und wenn einem das alles trotzdem zu modern ist, reicht ja ein Druck auf "F1"

Zum Spiel selbst: Toller Humor, geniale Rätsel - es ist einfach eines der großen LA-Meisterwerke der 80er/90er. Hat man sich erstmal in die skurille Welt hineingedacht, knobelt man sich recht gut durch das Spiel hindurch. Interessanterweise konnte ich mich noch an fast alles erinnern... dadurch ist mit aufgefallen, wie kurz das Spiel eigentlich ist (nach knapp vier Stunden war ich durch). Anno 1996 habe ich mit einem Kumpel gefühlt die ganzen Ferien an dem Spiel gerätselt

Egal, es ist und bleibt ein genialer Adventure-Streich und gehört für mich zum absolut besten , was LucasArts seinerzeit programmiert hat (ich mag es sogar lieber als die ebenfalls genialen Monkey-Island-Titel (1-3).

Wer es wirklich noch nicht kennt: UNBEDINGT nachholen!!
Kommentar wurde am 12.12.2019, 09:21 von Knispel editiert.
29.07.2019, 13:25 Retro-Nerd (11903 
abload.de

Da sind noch alle meine Bilder online, seit 2009.
Kommentar wurde am 25.03.2020, 18:08 von Retro-Nerd editiert.
29.07.2019, 12:08 Ede444 (1144 
imgur.com. Da haste auch nicht die ganzen Werbe-Popups wenn du dein Bild wo hochlädst und wenn es dort angeklickt wird. Hier wird das Bild sofort gezeigt ohne irgendwelche Umleitungen oder Werbungsbanner
Kommentar wurde am 29.07.2019, 14:29 von Ede444 editiert.
29.07.2019, 12:00 Bearcat (1336 
Nr.1 schrieb am 29.07.2019, 11:22:
Da meine bei kostenlosen Uploaddiensten hochgeladenen Grafiken immer so schnell wieder verschwunden sind, habe ich mal eine Frage:

Kennt jemand einen Uploaddienst, der kostenlos ist (meinetwegen mit Werbung finanziert), der die hochgeladenen Daten lange Zeit oben lässt?

Neben dem Klassiker Abload.de ist auch Bilderload.com empfehlenswert. Die schreiben ja sogar "wird nicht nach einer bestimmten Zeit vom Server gelöscht!" auf der Startseite.
29.07.2019, 11:22 Nr.1 (3513 
Da meine bei kostenlosen Uploaddiensten hochgeladenen Grafiken immer so schnell wieder verschwunden sind, habe ich mal eine Frage:

Kennt jemand einen Uploaddienst, der kostenlos ist (meinetwegen mit Werbung finanziert), der die hochgeladenen Daten lange Zeit oben lässt?
19.10.2018, 15:03 DungeonCrawler (605 
Also das war ein Spitzenspiel. Ich muss mir mal gelegentlich daa Remaster bei GOG zulegen. Hab ich seit den Mit90ern nicht mehr gespielt.
27.07.2018, 05:38 invincible warrior (778 
Commodus schrieb am 25.07.2018, 22:54:
Was ist denn nun mit der inoffiziellen Fortsetzung. Was bedeutet denn Prologue?

Ist das nicht das komplette Spiel bei itch.io?


Das Spiel ist seit 2007 in Entwicklung, erst fuer Visionaire Engine, damals noch unter dem Namen Day of the Tentacle 2: Return of the Tentacle. Da gibt es auch noch ein paar Screenshots im Netz. 2010 wurde das Projekt etwas professioneller aufgebaut und auf die Wintermute Engine umgestellt. Da ist es leider schwerer noch Screenshots zu finden, da die Entwickler das meiste ordentlich entfernt haben - besonders um den WIP Trailer ist es schade. Aber auf Facebook findet man noch ein paar aeltere Screenshots.
2016 wurde dann nochmal ein Enginewechsel verkuendet, diesmal auf Unity und damit auf eine vektorbasierte Engine. Damit wurde auch entschieden, das bis dahin entwickelte erstmal fertig zu machen und das ist jetzt eben der Prolog, der nur etwa das erste Drittel/Haelfte vom eigentlich geplanten Spiel ist. Falls die Resonanz gross genug ist/Disney nicht eingreift, wollen sie weitermachen.
26.07.2018, 00:09 Nr.1 (3513 
Pat schrieb am 22.07.2018, 12:14:
...

Nun, die Grafik ist genau so, wie ich beim Day of the Tentacle Remake vermutet hatte: Soll heißen, es handelt sich wohl um rein hochgerechnetes Originalartwork. Aber man hat es immerhin leicht erweitert.
Das funktioniert ziemlich gut, auch wenn der Detailgrad eher gering ist - hilft wohl, die Arbeit etwas kleiner zu halten.

...


Ich habe mal zwei Screenshots der Eingangshalle des klassischen und des neuen Spiels übereinander gelegt.

Gegenüberstellung

Die originale Auflösung ist viel zu gering, um derartige "neue" Grafiken hochzurechnen. Das Ergebnis würde viel schlechter aussehen, nämlich ungefähr so, wie die teils gruseligen Bildfilter von ScummVM.

Vielmehr bewerte ich es so, dass man die originalen Grafiken in den Hintergrund legte und dann mit einer Vektorsoftware nachgezeichnet hat. Ich habe ähnliches schon xmal gemacht, beispielsweise, wenn ich ein komplexes Logo einscannte und das dann als Vektorgrafik nachbaute.

Viele Details stimmen nicht exakt mit dem Original überein. Man achte auf die Schatten, die im Original an den Rändern noch weitere Farbstufen haben oder die Türknäufe, Türrahmen usw., die weniger Details aufweisen, da die Auflösung des alten Spiels viel zu gering war.

Sobald dann die nachgezeichnete Grafik vorlag, hat man sie dann noch einmal nachbearbeitet, also hat Details aufgehübscht.

Leider hat man bei der Nachzeichnung der Spielfiguren manchmal ein wenig geschludert, so das sie im Detail manchmal ein wenig unfertig wirken. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau.
Kommentar wurde am 26.07.2018, 00:20 von Nr.1 editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!