Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: waundme
 Sonstiges




Kult-Systeme


Gehe zu:

Super Nintendo


Hersteller:
Nintendo

Speichermedium:
Modul

Veröffentlichung:
Japan: 21.11.1990 - Erschien unter dem Namen: Super Famicom
USA: 13.08.1991
Europa: 11.04.1992

Technisches:
CPU: 16-bit Custom 65C816 running at 1.79, 2.68 or 3.58 MHz (changeable)
RAM: 1 Mbit (128 Kbyte)
Memory Cycle Time: 279 ms
Picture Proccessor Unit: 16-bit
Video RAM: 0.5 Mbit (64 Kbyte)
Resolution: 256x224, 512 x 448 pixels max hi res and interlaced modes
Colours Available: 32,768 colours
Max colours on screen: 256 colours
Max sprite size: 64 x 64 pixels
Max sprites: 128 (32 per line)
Min/Max Cart Size: 2 Mbit - 48 Mbit
Audio RAM: 512 Kbit
Sound chip: 8-bit Sony SPC700
Sound channels: 8, uses compressed wave samples
Controller Response: 16 ms
Pulse Code Modulator: 16-bit
Power Input: 120V AC, 60Hz, 17 Watts
Power Output: 10V DC, 850 mA (NTSC), 9V AC (PAL)

Allgemeines:
Das Super Nintendo ist eine 16-Bit-Spielekonsole der Firma Nintendo.
Dadurch, daß sich ihr Vorgänger, das NES, trotz technischer Unterlegenheit gegenüber den Konkurrenten, dem Sega Mega Drive und der PC-Engine, zusammen mit dem Game Boy immer noch gut verkaufte, konnte der Release des bereits entwickelten SNES hinausgeschoben werden.
Als es schließlich veröffentlicht wurde, triumphierte das SNES schnell über die Konkurrenz, obwohl es starke technische Defizite aufwies: Der größte Kritikpunkt war der Hauptprozessor, ein 8-Bit-Prozessor, der zum 16-Bit-Prozessor aufgewertet worden war. Sinn des Ganzen lag in der geplanten Abwärtskompatibilität zum NES, was aber nie realisiert wurde.
Um das technische Manko zu beseitigen, wurden in manche Spiele spezielle Chips eingebaut, um die Leistung des SNES zu verbessern. Das SNES wurde bis 1998 produziert und weltweit ca. 49 Millionen Mal verkauft.

Text von death-wish














Copyright: Computerspielemuseum Berlin
Fotos: Nr.1


Lieblingssystem der Mitglieder: (79)
Dein Lieblingssystem?
-Anette-, abaronius, advfreak, Amiga2000B, Anke, Apock, Berghutzen, BlackMetalDaddy, Blaubär, Bugeye_Shortale, caithsith72, Chiller, Chojin, chramb, CinnamonStar, clemenza, coltrane, Conquerberos, Darkpunk, dead, death-wish, Deathrider, Der_Totenkopf, Doc Sockenschuss, drym, ElHardo, Eurodancer, Fabmen, fm4dj, Fu-Sheng, Fürstbischof von Gurk, gigaibpxl, gtaudio, HandheldGamer, HossaHoss, jeff, Keule, legoschredder, Lichking, lordkhan, Luzifer, Majordomus, Marco, McBurn, MoK, moselspinner, Nestrak, Organics, Pat, PatrickF27, pfurzel, PH.55, philippweis6, PomTom, prof_delta, Rei_Rice, ReniFun76, Retro-Nerd, RetroDude83, robotron, rollz, Rufus, saber-rider1, scotch84, SetupEchse, shinzo, Shoryuken, Sir Quickly, Striker, SuperSaint, trauser, Trondyard, turrican81, Twinworld, unearth360, veryunknown, Voodoo1979, yunichi1981, Zarathustra

Top Spiele laut User-Wertung:
Super Tetris 2 + Bombliss (9.67)
International Superstar Soccer Deluxe (9.51)
Super Mario All-Stars (9.45)
Street Fighter II Turbo (9.33)
NBA Live 95 (9.33)
E.V.O.: Search for Eden (9.33)
Jimmy Connors Pro Tennis Tour (9.31)
Chrono Trigger (9.29)
Final Fantasy VI (9.25)
Jikkyou Oshaberi Parodius: Forever With Me (9.25)
Smash Tennis (9.20)
Legend of Zelda, The - A Link to the Past (9.19)
NHL 94 (9.17)
Civilization (9.13)
Parodius (9.02)
Super Mario World (9.01)
Dungeon Master (9.00)
Super Probotector: The Alien Rebels (8.99)
Lemmings (8.96)
Donkey Kong Country 2: Diddy's Kong Quest (8.95)


User-Kommentare: (261)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
13.06.2020, 22:13 Retro-Nerd (11776 
Ja, die Dreamcast kann man gut per OSSC an VGA anschließen, um echte 480p auszugeben. Obwohl es mittlerweile auch spezilele Scart Kabel gibt, die dann zwischen 15 und 31Khz umschalten können.

HDMI Out Umbauten, die das Bild direkt vom Videochip abgreifen, gibt es natürlich auch. Die sind aber immer recht teuer. Wie hier das N64 UltraHDMI.

LINK
Kommentar wurde am 13.06.2020, 22:13 von Retro-Nerd editiert.
13.06.2020, 21:51 Petersilientroll (319 
[PaffDaddy] schrieb am 13.06.2020, 21:08:
gibt bestimmt noch mehr anwendungsgebiete für altes vga.

Die Dreamcast VGA Box fällt mir da ein. Da hört es bei mir allerdings schon wieder auf.
13.06.2020, 21:08 [PaffDaddy] (1586 
es gibt noch grafikkarten mit vga anschluss?
ist mir ( zumindest im spielebereich ) gar nicht mehr bekannt.
klar muss es auch noch budget karten und oem karten mit vga geben. man denke nur an fabriken o.ä. wo meistens noch mit "älterer" hardware gearbeitet wird. oder büros mit "billiger" ausstattung. gibt bestimmt noch mehr anwendungsgebiete für altes vga.
Kommentar wurde am 13.06.2020, 21:09 von [PaffDaddy] editiert.
13.06.2020, 21:02 DaBBa (1858 
Gibts eigentlich keine Modifikation, um das digitale Bild direkt abzugreifen?

Im Nachhinein ist es erstaunlich, wie lange wir doch ganz selbstverständlich digital erzeugte Bilder an digitale Bildschirme über analoge Schnittstellen geschickt haben. Die PS2 ganz alternativlos per SCART an den LCD-Fernseher angeschlossen, der Flachbild-Monitor vorher ganz selbstverständlich per VGA an die Grafikkarte.
Bis heute haben wir manchmal DVI, manchmal HDMI, manchmal DisplayPort bei PC-Grafikhardware - nur dieser blöde VGA-Analogkram, den IBM erfunden hat, als die Mauer noch stand, ist fast immer da.

Das hat immer etwas von CDs "rippen", indem man die CD abgespielt und dann den Ton mitgeschnitten hat. :>
13.06.2020, 17:47 Petersilientroll (319 
Retro-Nerd schrieb am 13.06.2020, 17:40:
Aber SNES, MD und Co., das geht gar nicht. Ebenso Amiga, C64 etc.

Seh' ich genauso. Die betreibe ich mit meinem Philips CM833 (abgesehen vom C64, der leider kein RGB kann). Oder emuliere sie auf meinem Windows-PC, der ebenfalls an einer Röhre hängt.
13.06.2020, 17:40 Retro-Nerd (11776 
Das mag gerade noch akzeptabel sein, weil die bei 480p bzw 576p anfangen. Aber SNES, MD und Co., das geht gar nicht. Ebenso Amiga, C64 etc. Das ist alles Lowres, was wie gesagt falsch als Interlaced erkannt wird.
Kommentar wurde am 13.06.2020, 17:41 von Retro-Nerd editiert.
13.06.2020, 17:13 Petersilientroll (319 
Retro-Nerd schrieb am 13.06.2020, 15:15:
Normal an einen Flachbildschirm angeschlossene Retrokonsolen, das sollte man schnell vergessen. Sieht furchbar aus, da 99% aller TVs das Signal anstatt 240p/288p als 480i/576i erkennen und ein schwachsinniges Deinterlacing durchführen. Davon ab skaliert/interpoliert der TV das auch noch selbst. Sieht matschig und grob aus, mit schlechten Farben. Sowas passiert per OSSC und Framemeister (oder auch der neuere RetroTink Line Doubler) nicht.

Hab' an meinem (Full-HD-) LCD-Fernseher drei Retrokonsolen angeschlossen und bin damit völlig zufrieden. Bei meiner Dreamcast gibt's 480p (via VGA); bei meiner Xbox mit Glück sogar 720p (via Komponente). Sogar PS2-Spiele (via optimiertem RGB-Kabel von Wolfsoft) sehen gut aus - finde ich zumindest. Über Video-Scaler werde ich spätestens bei meinem Umstieg auf 4K nachdenken müssen. Ich hab' das Gefühl, daß bei neueren Fernsehern nur noch HDMI- und vielleicht noch DisplayPort-Eingänge angeboten werden.
13.06.2020, 16:43 Revovler Ocelot (342 
Mit dem passenden Fernseher der alle Modes das OSSC unterstützt ist der OSSC eine sehr gute Wahl in der Tat. Kommt ja demnächst noch eine verbsserte Variante heraus.

Der Framemeister wird ja leider nicht mehr hergestellt und ist nicht nur auf dem Gebraucht Markt zu haben. Daher nicht unbedingt empfehlenswert. Anders als der OSSC den man jederzeit kaufen kann.


ps: Hat jemand von euch eigentlich schon mal eine Konsole aus dem nicht europäischen Ausland bestellt? Bin gerade auf ebay unterwegs um die unterschiedlichen Varianten zu überprüfen und wenn ein günstiges Modell finden sollte dann würde ich es direkt aus den Staaten importieren.

Hat jemand von euch schon mal was vergleichbares gemacht und hat es ohne Probleme geklappt?
13.06.2020, 15:15 Retro-Nerd (11776 
Ich habe mir den OSSC gegönnt. Das ist zwar kein hochwertiger Videoscaler für Spiele, aber der Framemeister fügt mindestens 1 Frame Input Lag dazu. Der OSSC macht das nicht. Kann Line Doubling und sogar Line 2x-5x. Sieht super aus auf einem Flachbildschirm. Hat sogar einen Filter, der die Sony Trinitron CRT Röhre perfekt nachahmt.

Normal an einen Flachbildschirm angeschlossene Retrokonsolen, das sollte man schnell vergessen. Sieht furchbar aus, da 99% aller TVs das Signal anstatt 240p/288p als 480i/576i erkennen und ein schwachsinniges Deinterlacing durchführen. Davon ab skaliert/interpoliert der TV das auch noch selbst. Sieht matschig und grob aus, mit schlechten Farben. Sowas passiert per OSSC und Framemeister (oder auch der neuere RetroTink Line Doubler) nicht.
Kommentar wurde am 13.06.2020, 15:30 von Retro-Nerd editiert.
13.06.2020, 10:02 Revovler Ocelot (342 
Was den CRT angeht muss ich leider passen. Da bin ein Hipster. Nutzte meine alten Konsolen auf einem 4K TV mit einem Framemeister und bin damit sehr zufrieden was die 3d Konsolen betrifft.

Gemäß Youtube kann man auch aus dem SNES einiges mit dem Framemeister herausholen.
13.06.2020, 09:58 DaBBa (1858 
Ich muss gestehen, dass ich da etwas raus bin. Kann sein, dass mittlerweile so viele US-Module den Grauimport über den Teich geschafft haben, dass man da vieles findet.

Ob man sich auch direkt eine originale Röhre gönnt, ist natürlich Geschmackssache. Ich muss diese Flimmerkisten mit 50 oder 60 Hz nicht mehr haben. Es gibt einen Unterschied zwischen retro und veraltet.
Kommentar wurde am 13.06.2020, 09:59 von DaBBa editiert.
13.06.2020, 09:56 Revovler Ocelot (342 
Online kriegt man NTSC Games sicher sehr leicht Pat, nur bei Pal hätte man eben auch den Vorteil, bei meinem lokalen Gebrauchtshändler ein paar Cartridges zu kaufen. Das ist im Zeitalter des Internets aber kein großes Problem. Da hast du schon recht @Pat.

Habe mich noch etwas schlauer gemacht und von den Spielen her ist der NTSC Markt wirklich wesentlich interssanter genau wie du es gesagt hast.

Werde mich nun fix auf die Suche nach einer NTSC Konsole machen.

Nochmal vielen Dank an alle für die gute Beratung.
13.06.2020, 08:54 Pat (4623 
Ich habe nicht das Gefühl, dass es schwieriger ist, US-Cartridges zu bekommen. Eher einfacher. Ich habe mal selten Probleme damit, ein Spiel, das ich suche, zu bekommen.

In diesen niedrigen Hz-Zahlen machen 10Hz mehr schon einen enormen Unterschied - siehe auch die Aussage von Retro-Nerd.

Es gibt ein paar wenige PAL-Only-Spiele aber jede Menge Spiele, die eben nicht PAL sind.
12.06.2020, 21:35 Retro-Nerd (11776 
Ehrlich gesagt ist die Technik alt. Schon in den 90ern konnte man seine Konsolen auf PAL/NTSC Kombination umbauen lassen. Heute geht das nur etwas eleganter (Switchless Mod sei da mal erwähnt).
12.06.2020, 21:11 Fürstbischof von Gurk (823 
Ihr seid mir schon so 'ne Edel-Retro-Zocker!

Alte Spiele daddeln? Aber bitte nur in Verbindung mit der modernen Technik von heute!
Kommentar wurde am 12.06.2020, 21:14 von Fürstbischof von Gurk editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!