Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: AJK
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
24332 Tests/Vorschauen und 14169 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Ambermoon
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 95 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.01
Amiga
Entwickler: Thalion   Publisher: Thalion   Genre: Rollenspiel, 2D   
Ausgabe Test/Vorschau (8) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Games 11/93
Testbericht
95%
83%
93%
Amiga
9 Disketten
2530Alexander Geltenpoth
Amiga Joker 11/93
Testbericht
80%
81%
85%
Amiga
9 Disketten
2796Joachim Nettelbeck
ASM 2/94
Testbericht
11/12
10/12
11/12
Amiga
9 Disketten
2438Jürgen Borngießer
ASM 5/93
Vorschau
-Amiga
Diskette
73Thomas Baum
Play Time 12/93
Testbericht
95%
90%
93%
Amiga
9 Disketten
8581Alexander Geltenpoth
Power Play SH 7/94
Testbericht
ohne BewertungAmiga
9 Disketten
4005Knut Gollert
Power Play 12/93
Testbericht
85%
77%
88%
Amiga
9 Disketten
4338Michael Hengst
Power Play SH 6/93
Testbericht
--88%
Amiga
9 Disketten
1030Michael Hengst
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (34)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (16)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (4)
Spiel markieren?

Serie: Amberstar, Ambermoon

Auszeichnungen:







Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: Longplay, Amiga
Kategorie: Amiga, Longplay
User-Kommentare: (503)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
12.05.2023, 09:38 Pat (6057 
Weil man das besser totschweigt.

Im ernst: Im 2D-bereich hatte sich seit Dragonflight ja nicht wirklich was verbessert - außer dass die einzelnen Tiles schöner wurden.
11.05.2023, 21:52 Edgar Allens Po (2526 
Wieso redet keiner über das 2D-Scrolling, das nicht mehr nur ruckelt, sondern häppchenweise hüpft?
Und das von Thalion?
11.05.2023, 11:20 mark208 (1070 
So ein Podcast lebt doch von Kontroversen. Wenn sich alle gegenseitig zu ihrer geschliffenen Meinung gratulieren kommt meist nur belangloses BlaBla heraus. Erst durch den Gegenwind ist der andere ja gezwungen, seine Meinung tiefer zu begründen.
11.05.2023, 10:43 nudge (1651 
Nestrak schrieb am 10.05.2023, 22:32:
...wie z.B die 3D Engine. Die hätte aus seiner Sicht keinen großen Mehrwert. Wir reden von einem Spiel aus 1994 - da waren flüssig scrollende 3D Dungeons ein echter Hingucker und etwas Neues und nicht nur am Amiga.

Ein echter Hingucker: ja - was neues: nein. Ultima Underworld lief schon über ein Jahr vorher komplett in flüssig scrollendem 3D. Ambermoon schaltet dagegen zwischen 2D, 3D und Kampfkarte um. Was ich aber gut finde. Ob ein RPG nun in 2D Draufsicht, Isometrisch, 3D 90° drehend, 3D flüssig scrollend, Rundebasiert, Echtzeit, etc. läuft ist meiner Meinung nach eine reine Spieldesign Entscheidung und keine Form von technischer Entwicklung, welche alle vorherigen Technologien obsolet macht. Trotz den durch Doom, Quake und anderen Egoshootern ausgelösten 3D Boom, den The Elder Scrolls, Might and Magic und andere Serien mitgemacht haben, sind auch Jahre danach mit Diablo, Fallout, Baldurs Gate / Infinity Engine Spielen genug RPGs abseits der 3D Egoshooter Perspektive herausgekommen.
10.05.2023, 22:32 Nestrak (809 
Pat schrieb am 10.05.2023, 08:19:

Bei Ambermoon, finde ich, hat er total gute Punkte aber ich bin Gunnars Meinung: Sie stören mich nicht. Ich habe Ambermoon mehrmals durchgespielt und nerve mich über ganz vieles - und vieles davon genau das, was Christian angesprochen hat - aber insgesamt für mich dann nicht so viel Gewicht. Wünschte aber auch, es wäre anders.



Rein von dem wie manche Mechaniken funktionieren oder auch nicht hat er schon Recht, aber ich hatte teilweise das Gefühl, dass er regelrecht darauf herumgeritten ist und die positiven Dinge gar nicht sehen wollte wie z.B die 3D Engine. Die hätte aus seiner Sicht keinen großen Mehrwert. Wir reden von einem Spiel aus 1994 - da waren flüssig scrollende 3D Dungeons ein echter Hingucker und etwas Neues und nicht nur am Amiga.
10.05.2023, 17:48 Sir_Brennus (843 
Der CRPGaddict hat inzwischen auch angefangen es zu spielen.

Meine 10 von früher steht heute nicht mehr so ganz. Der Wüstenmond wirkt aufgebläht und die Fallenmechaniken sind leider ziemlich unfair. Das hätte mal ersatzlos streichen können.
10.05.2023, 17:18 Deathrider (1760 
Danke für den Link.

Die Kampfmusik fand ich auch etwas verstörend- aber ich lag auch keine JRPG Kampfmusik, die ist mir meistens zu nett.
10.05.2023, 16:49 Jochen (3624 
Deathrider schrieb am 10.05.2023, 07:06: (...) Hast du einen Link dazu? (...)

Ein Link zu der Ambermoon-folge? Das ist SF #132 - und dazu gibt es noch das Interview mit Karsten Köper, Jurie Horneman und Erik Simon.

Zwar bin ich bei der Bewertung von Ambermoon eher im Team Gunnar, trotzdem finde ich: Die kontroverse Diskussion hat dieser SF-Folge gut getan.
10.05.2023, 16:42 Commodus (5977 
Edgar Allens Po schrieb am 10.05.2023, 15:33:
Wie hoch war eigentlich die Wahrscheinlichkeit, dass bei einem Spiel mit 9 Disketten eine Diskette defekt ist? Oder waren das Spezialdisketten?


Ich habe vor ein paar Wochen Ambermoon und Das schwarze Auge (8 Disks) von Disketten (Alter 30 Jahre) auf meine 40-MB Fesplatte installiert.....liefen alle durch.

...das waren keine Spezialdisketten, sondern...äh Sicherheitskopien. (normale DDs). Ich denke das war Glück! Beim letzten Test aller Disketten April/2023 musste ich 70 von 650 wegwerfen. Mals sehen wie es 2033 aussieht. Ich habe von jeder Diskette ein Duplikat und von wichtigen Spielen sogar 4 Kopien.

...Trotzdem alles nur ein Hinauszögern des Unvermeidbarem! Diskettentod durch Materialermüdung.
10.05.2023, 15:33 Edgar Allens Po (2526 
Wie hoch war eigentlich die Wahrscheinlichkeit, dass bei einem Spiel mit 9 Disketten eine Diskette defekt ist? Oder waren das Spezialdisketten?
10.05.2023, 11:38 drym (4178 
Pat schrieb am 10.05.2023, 08:19:
Wo ich aber beiden nicht zustimme, sind die Anzahl der Kämpfe: Ich finde, Ambermoon hat zu viele (und ich persönlich finde die Kampfmusik schlecht, da habe ich immer gleich doppelt keine Lust zu kämpfen ).

Hatte Christian nicht gemeint, die seien doof und er schätze 30% der Spielzeit, und er habe währenddessen angefangen, Podcasts zu hören?
Klingt für mich, als fände er das durchaus zu viel.

Ich schließe mich euch an: schöner Podcast. Das Spiel hat wirklich einige Probleme und könnte viel viel besser sein, das ist mir bei meinem letzten Durchspielen (nachzulesen hier im Tagebuch) erstmals so richtig bewusst aufgefallen. Ich mag es aber trotzdem.

Ohne Retro-Brille mit Nostalgie eine 7, mit was immer man empfindet. Ich bleibe bei 10, aber noch mal spielen muss ich es nicht (drei mal reicht aber auch).
10.05.2023, 08:37 spatenpauli (937 
Deathrider schrieb am 10.05.2023, 07:06:


Wahrscheinlich ist er wohl persönlich beleidigt oder hat es nur auf einmalige mit 1MB und einem Laufwerk gespielt.

Nö, einen persönlich beleidigten Eindruck hat er im Podcast nicht gemacht. Das Spiel gefällt ihm halt wenig bis gar nicht.
10.05.2023, 08:19 Pat (6057 
Bei M&M6 bin ich total seiner Meinung, das finde ich auch nicht wirklich gut - und dann die Nachfolger noch schlechter. Ich glaube, das wird nur so hochgelobt, weshalb auch FF7 so hochgelobt wird: Weil die Leute den Vorgänger nicht gespielt haben.

Bei Ambermoon, finde ich, hat er total gute Punkte aber ich bin Gunnars Meinung: Sie stören mich nicht. Ich habe Ambermoon mehrmals durchgespielt und nerve mich über ganz vieles - und vieles davon genau das, was Christian angesprochen hat - aber insgesamt für mich dann nicht so viel Gewicht. Wünschte aber auch, es wäre anders.

Wo ich aber beiden nicht zustimme, sind die Anzahl der Kämpfe: Ich finde, Ambermoon hat zu viele (und ich persönlich finde die Kampfmusik schlecht, da habe ich immer gleich doppelt keine Lust zu kämpfen ).

Insgesamt fand ich es eine gute Episode, die die Stärken und Schwächen von Ambermoon gut beleuchtete und die verschiedenen Sichten, die man auf das Spiel haben kann, durch Gunnar und Chris gut rübergebracht.

PS: Als sie über die Timeline diskutierten, fand ich es schade, dass sie da nicht näher darauf eingingen, dann ich finde das wirklich lustig. Um mich mal selbst zu zitieren:
Pat schrieb am 20.09.2014, 08:40:
Ich habe eine nicht ganz ernst gemeinte Frage: Gemäss Intro kam 20 Jahre nach Amberstar der Meteor (bzw. das Auge) und wiederum 70 Jahre später beginnt Ambermoon.

Der Grossvater ist laut Status aber erst 90 Jahre alt - hat er Amberstar als Fötus gemeistert?.

Selbst wenn die 70 Jahre als die Zeit nicht nach dem Auge sondern nach Amberstar gemeint ist, erzählt der Grossvater, dass Shandra vor 30 Jahren, beim Einschlag des Auges und seinen Rettungsversuchen gestorben sei.

Wenn ich mich jetzt aber richtig erinnere, erwähnt der Grossvater dass da auch die Eltern des Helden Gestorben seien - laut Status ist der Held aber erst 17.

Ja, wie denn nun?


Kommentar wurde am 10.05.2023, 08:25 von Pat editiert.
10.05.2023, 07:51 Bearcat (3518 
Naja, Christian war ja schon immer für die sozusagen "andere" Meinung gut. Ich sag´ nur Might & Magic VI! Weltweit das meistgeschätzte "M&M" (auch wenn manche doch das Doppelpack aus M&M 4 und 5 "World of Xeen präferieren), aber im Gamestar-Rückblick regt er sich so heftig über den "Niedergang einer großen Rollenspielserie" (O-Ton) auf, dass Kollege Klinge schon beruhigend auf ihn einwirken muss.
10.05.2023, 07:06 Deathrider (1760 
Das Spiel hat damals grossartige Bewertungen erhalten und ist heute auch noch ein Spiel welches Retrofreunde gerne mal anspielen.

Hast du einen Link dazu?

Wahrscheinlich ist er wohl persönlich beleidigt oder hat es nur auf einmalige mit 1MB und einem Laufwerk gespielt.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!