Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: danielfinke
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
19707 Tests/Vorschauen und 12789 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Ambermoon
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 89 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.08
Amiga
Entwickler: Thalion   Publisher: Thalion   Genre: Rollenspiel, 2D   
Ausgabe Test/Vorschau (7) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Games 11/93
Testbericht
95%
83%
93%
Amiga
9 Disketten
1756Alexander Geltenpoth
Amiga Joker 11/93
Testbericht
80%
81%
85%
Amiga
9 Disketten
2291Joachim Nettelbeck
ASM 2/94
Testbericht
11/12
10/12
11/12
Amiga
9 Disketten
2006Jürgen Borngießer
Play Time 12/93
Testbericht
95%
90%
93%
Amiga
9 Disketten
8235Alexander Geltenpoth
Power Play SH 6/93
Testbericht
--88%
Amiga
9 Disketten
718Michael Hengst
Power Play SH 7/94
Testbericht
ohne BewertungAmiga
9 Disketten
3749Knut Gollert
Power Play 12/93
Testbericht
85%
77%
88%
Amiga
9 Disketten
3508Michael Hengst
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (34)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (12)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Serie: Amberstar, Ambermoon

Auszeichnungen:







Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: Longplay, Amiga
Kategorie: Amiga, Longplay
User-Kommentare: (373)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
16.07.2019, 10:35 DungeonCrawler (474 
Deathrider schrieb am 16.07.2019, 07:58:
DungeonCrawler schrieb am 15.07.2019, 21:26:

Wenn man aber dran bleibt kann man wirklich (auch ohne Nostalgie-Brille) wieder Spass an den alten Titeln haben. Diablo 1, Black Crypt und Dungeon Master 2 werden für mich immer Top Titel sein, da kommt kein Skyrim, Witcher 3 oder Diablo 3 ran.


Die Ambersaga zocke ich auch heute alle paar Jahre an, definitiv stimmt dort einfach unglaublich viel.
Aber Witcher 3 ist für mich ein Brett, das hat mich fast vier Monate mit Addons am Bild gefesselt. Hast du Witcher 3 schon mal gespielt? Von der Atmosphäre her kenne ich kaum vergleichbare Spiele. Vor allem sind die Nebenmissionen unfassbar abwechslungsreich.


Ja klar habs sogar 2x durch mit allen DLCs. Es ist ein hervorragendes Open World RPG, keine Frage. Aber an meine Favoriten kommt es - für mich jedenfalls - nicht ran.
16.07.2019, 07:58 Deathrider (1479 
DungeonCrawler schrieb am 15.07.2019, 21:26:

Wenn man aber dran bleibt kann man wirklich (auch ohne Nostalgie-Brille) wieder Spass an den alten Titeln haben. Diablo 1, Black Crypt und Dungeon Master 2 werden für mich immer Top Titel sein, da kommt kein Skyrim, Witcher 3 oder Diablo 3 ran.


Die Ambersaga zocke ich auch heute alle paar Jahre an, definitiv stimmt dort einfach unglaublich viel.
Aber Witcher 3 ist für mich ein Brett, das hat mich fast vier Monate mit Addons am Bild gefesselt. Hast du Witcher 3 schon mal gespielt? Von der Atmosphäre her kenne ich kaum vergleichbare Spiele. Vor allem sind die Nebenmissionen unfassbar abwechslungsreich.
16.07.2019, 06:43 Swiffer25 (192 
Splatter schrieb am 16.07.2019, 00:08:
...Ich ohne 30 Jahre Daddelei geht, aber die Regel ist es dann wohl nicht.
Ist bei Filmen z. B. auch nicht viel anders. Ich mag die alten Stop-Motion-Sachen (Ray Harryhausen war ein Gott !), aber erklär mal die Faszination dafür einem CGI-gestählten Neukinogänger. Schwierig. Nicht unmöglich aber schwierig.


Ach ja, die Aggro mal bitte etwas runtefahren. Frotzeleien sind ok, aber weiter sollte es dann besser nicht gehen.


PS: Cassidy stört nie. Steht schon in den AGB.


Habe gestern mit "Perle" Sindbad und seine siebente Reise gelurgt.
Harry Rayhausen ist ein Effekt"Gott".

PS:Nicht anfrotzeln auch Bitte. Dafür leben wir nicht lang genug
16.07.2019, 00:08 Splatter (520 
Ist eben so eine Sache mit den alten Spielen, am besten findet man Zugang, wenn man "damals" selber viel gezockt hat. Abseits von der Nostalgie (die sicher auch eine Rolle spielt) kann man sie zeitlich und technisch besser einordnen, sie in einen Kontext bringen, sie besser würdigen. Außerdem mag man dann vermutlich auch eher die Art, wie Spiele damals gemacht wurden, kann über "Mängel" wie Steuerung und Grafik hinwegsehen und sich über den eigentlichen Inhalt und das Gameplay freuen. Heißt nicht, daß das nicht auch ohne 30 Jahre Daddelei geht, aber die Regel ist es dann wohl nicht.
Ist bei Filmen z. B. auch nicht viel anders. Ich mag die alten Stop-Motion-Sachen (Ray Harryhausen war ein Gott !), aber erklär mal die Faszination dafür einem CGI-gestählten Neukinogänger. Schwierig. Nicht unmöglich aber schwierig.

Ach ja, die Aggro mal bitte etwas runtefahren. Frotzeleien sind ok, aber weiter sollte es dann besser nicht gehen.

PS: Cassidy stört nie. Steht schon in den AGB.
Kommentar wurde am 16.07.2019, 00:10 von Splatter editiert.
15.07.2019, 23:41 cassidy [Mod] (3464 

@cassidy: du hast wohl keinen blassen Schimmer, was ich da geschrieben habe, wie es gemeint ist und wahrscheinlich hast du nie ausserhalb deines Heimatlandes gelebt. Du störst der Diskussion.


Ja. Deine symphatische Art Gespräche zu führen ist mir schon aufgefallen. Und, ich habe schon ganz gut verstanden, was Du geschrieben hast. Ggf hast Du etwas Anderes gemeint? Versuch in Zukunft bitte nicht gleich so ein Fass aufzumachen und nötige Dir, liebenswerterweise, beim lesen und verstehen der Beiträge Anderer soviel Sensibilität ab, wie Du sie selbst einforderst. Danke dafür!
15.07.2019, 23:05 gracjanski (83 
Splatter schrieb am 15.07.2019, 03:56:

Ganz ehrlich, versuchs nicht auf Krampf. Die meisten dieser ollen Kamellen sind halt nur noch durch die Nostalgiebrille betrachtet genießbar. Ist halt so. Wenn man die verlegt hat, sind die Texturen eben nur noch Matsch, die Steuerung ist scheiße und die Kämpfe zu langwierig. Das wird im 5. Anlauf auch nicht besser, glaub mir, auch wenn Dir alle anderen erzählen, wie geil das war. Hat auch nix mit dem Alter zu tun.

bambam576 schrieb am 15.07.2019, 02:34:
Bei manchen Spielen kann der Funke einfach nicht mehr überspringen, wenn man sie bis jetzt noch nicht gespielt hat!


Ziemlich genau auf den Punkt gebracht.


Ja, das ist eine Theorie. Ich gebe aber gute Gegenbeispiele:
Castlevania und die Mega Man Spiele auf dem NES habe ich erst vor kurzem gespielt. Die sind sogar noch älter als der Amiga. Ich verachte sogar Konsolen, simple Spiele für simple Geister. Ich finde Mega Man 2-4 sind perfekte Spiele, da passt jeder kleine Furz. Muss aber zugeben es hat mir Spass gemacht, weil ich eine Rückspulfunktion hat, sonst wäre es nur eine Qual. Castlevania besticht durch eine top Atmosphäre und dabei mag ich das Vampir Setting gar nicht. Die Spiele sind mir sofort eingefallen, nun geht es weiter:
Cannon Fodder auf dem Amiga hat das gewisse etwas. Wenn es auch eine Rückspulfunktion hätte, würde ich es auch abfeiern. Das Spiel habe ich damals auch nicht gekannt.
Battle Isle habe ich damals nicht gezockt. Finde ich auch super Spiel, habe zwar kein Bock es durch zu zocken, weil es etwas sperrig ist, aber Battle Isle 2 hat wohl vieles verbessert.
Metroid auf dem NES habe ich auch nicht gespielt, fand ich gut.
Zelda mit Komplettlösung hat Spass gemacht.
Alte PC Spiele werde ich hier jetzt nicht auflisten. Ich bin der Meinung, dass alte top Spiele durch ihre Gameplay, Atmosphäre und Idealismus zeitlos sind, so wie top Filme, die ich auch heute noch top finde. Baldurs Gate 2 und Gothic sind auch solche top Spiele. Sie sind so gut, das wird jeder hardcore Gamer auch heute noch abfeiern, Casuals...na ja.
Ich schätze aber, du wirst Recht haben, mir wird Ambermoon nicht gefallen und zwar weil ich keine Lust haben werde die Kampfanimationen stundenlang zu zuschauen.
Die Meinung von bambam geht ein bisschen in eine andere Richtung, das kann in der Tat stimmen.

@cassidy: du hast wohl keinen blassen Schimmer, was ich da geschrieben habe, wie es gemeint ist und wahrscheinlich hast du nie ausserhalb deines Heimatlandes gelebt. Du störst der Diskussion.
15.07.2019, 21:26 DungeonCrawler (474 
SarahKreuz schrieb am 15.07.2019, 20:58:
Keine Ahnung, Ambermoon (und auch den Vorgänger Amberstar) finde ich auch heutzutage noch großartig. Albion hab ich hier auch erst vor ein paar Jahren via Kultboy-Tagebuch gespielt - und wie Pat es eigentlich ziemlich gut beschreibt, ist man ziemlich schnell wieder "drin", und hat sich an veraltete Grafik & Musik gewöhnt. Man nimmt sogar ein paar (altersschwache) Macken in Sachen Steuerung, Komfort und Spielablauf in Kauf.


Muss sagen das stimmt sogar. Hab jahrelang neuere Spiele gespielt und da war der Schock beim ersten Sichten eines Oldies doch ziemlich heftig (das sieht ja grauenhaft aus!). Auch die Steuerung ist sehr kompliziert - man ist halt wirklich sehr verwöhnt.
Wenn man aber dran bleibt kann man wirklich (auch ohne Nostalgie-Brille) wieder Spass an den alten Titeln haben. Diablo 1, Black Crypt und Dungeon Master 2 werden für mich immer Top Titel sein, da kommt kein Skyrim, Witcher 3 oder Diablo 3 ran. Genauso Hexen. Die ZDoom Mouselook Steuerung nehme ich gerne an, aber ich habe die Pixel auch wieder auf 320 x 200 zurückgestellt und die Kantenglättung ganz rausgenommen. Man gewöhnt sich gut daran. Habs aber stufenweise von 1920 x 1080 runtergeschraubt (bei ZDoom geht das gut).
Das einzige was bei manch alten Titel gar nicht mehr geht ist die Musik! (Ultima Underworld: Music off!). Die ist teilweise wirklich grauenvoll, habe ich aber auch damals schon so empfunden (und ausgeschaltet)
15.07.2019, 20:58 SarahKreuz (8625 
Keine Ahnung, Ambermoon (und auch den Vorgänger Amberstar) finde ich auch heutzutage noch großartig. Albion hab ich hier auch erst vor ein paar Jahren via Kultboy-Tagebuch gespielt - und wie Pat es eigentlich ziemlich gut beschreibt, ist man ziemlich schnell wieder "drin", und hat sich an veraltete Grafik & Musik gewöhnt. Man nimmt sogar ein paar (altersschwache) Macken in Sachen Steuerung, Komfort und Spielablauf in Kauf.

Die Kunst ist es ja gerade eben, beim Retrogaming nicht mit heutigen Maßstäben zu messen (klappt nicht immer, aber wenn man in der richtigen Stimmung dafür ist). Man sitzt vor dem neumodischen TFT und bekommt solche Augen ob der gebotenen Technik:
Es ist wieder 1993, du spielst auf dem (vom PC fast verdrängten) Amiga so ein Mords-RPG. Fast ein Schwanengesang. Aber was für einer!

Ambermoon werde ich auch noch in 30 Jahren abfeiern. Ein fucking Meisterwerk.
15.07.2019, 13:28 cassidy [Mod] (3464 
@splatter:
Nein, nein. Alles in Ordnung. Solche Diskussionen stellt Niemand in Frage. Wir sollten nur davon Abstand nehmen aus unerfindlichen Gründen irgendwelche pauschalen Unterstellungen zu irgendwelchen Ethnien, Völkern rauszuhauen, wenn man aufgrund der eigenen Form der Ansprache dazu kommt, dass Andere ggf Kritik üben.
15.07.2019, 13:09 Splatter (520 
Pat schrieb am 15.07.2019, 06:32:
...Dem Hirn Zeit geben, in das richtige Mindset zu kommen...


Genau das meinte ich: wenn Letzteres nicht funktioniert, kannst Du Ersteres ne Ewigkeit betreiben. Man braucht eben ein Faible für solche Dinge, genau wie für alte Autos. Da hilft manchmal auch kein "Nochmal Probieren". Geht mir mit manchen Sachen auch so: Mario ? Wird nie mein Kumpel. Zelda ? No Way. Nintendo-IPs sind wohl einfach nicht mein Ding.

Aber das driftet jetzt zu sehr OT. Cassidy ist schon wieder mit dem Besen unterwegs, machen wir lieber hier Schluß. ^^
15.07.2019, 07:06 cassidy [Mod] (3464 
@gracijanski:
Pauschales aburteilen bestimmter Völker oder Zugehörigkeiten kannst Du mit denjenigen betreiben, die dabei Deine Interessen teilen. Woanders. Hier geht es um alte Spiele. Wenn Dir dabei die Meinung Anderer nicht passt, versuch dass sachlich und angemessen zu lösen. Danke!
15.07.2019, 06:32 Pat (4132 
Splatter schrieb am 15.07.2019, 03:56:
bambam576 schrieb am 15.07.2019, 02:34:
Bei manchen Spielen kann der Funke einfach nicht mehr überspringen, wenn man sie bis jetzt noch nicht gespielt hat!


Ziemlich genau auf den Punkt gebracht.

Papperlapapp! Selbstverständlich kann der Funke immer noch überspringen!

Heutzutage ist man halt von Spielen verwöhnt und man muss sich wieder umgewöhnen; Dem Hirn Zeit geben, in das richtige Mindset zu kommen.
Nach und nach passiert nämlich genau das, was auch früher passiert ist: Der eigene Verstand füllt die Matschetexturen, die niedrig aufgelöste Pixelgrafik und die Textbeschreibungen mit der eigenen Phantasie auf. Das dauert ein bisschen.

Und man muss natürlich auch den Zeitrahmen, in dem ein Spiel erschien, etwas berücksichtigen.
Wer einen alten Sportwagen fahren möchte, darf auch nicht mit ABS und ESP rechnen, hat aber - wenn es ein bisschen ein faible für alte Sportwagen hat - eine verdammt gute Zeit.

Ich finde immer wieder Spiele, zu denen ich keinerlei nostalgische Verklärung habe und kann sie auch heute noch geniessen.
Und selbst Spiele, die ich damals schon hatte, kann ich heutzutage besser spielen, weil ich Hilfsmittel verwenden kann.
15.07.2019, 03:56 Splatter (520 
gracjanski schrieb am 15.07.2019, 00:20:
...Na ja, wie geschrieben, ich versuche es noch mal.


Ganz ehrlich, versuchs nicht auf Krampf. Die meisten dieser ollen Kamellen sind halt nur noch durch die Nostalgiebrille betrachtet genießbar. Ist halt so. Wenn man die verlegt hat, sind die Texturen eben nur noch Matsch, die Steuerung ist scheiße und die Kämpfe zu langwierig. Das wird im 5. Anlauf auch nicht besser, glaub mir, auch wenn Dir alle anderen erzählen, wie geil das war. Hat auch nix mit dem Alter zu tun.

bambam576 schrieb am 15.07.2019, 02:34:
Bei manchen Spielen kann der Funke einfach nicht mehr überspringen, wenn man sie bis jetzt noch nicht gespielt hat!


Ziemlich genau auf den Punkt gebracht.
15.07.2019, 02:34 bambam576 (518 
Ich glaube, es bezog sich nur auf die "Kritik" an Ambermoon (und vielleicht anderen Klassikern?) in Verbindung damit, dass Du diese Spiele von damals anscheinend nicht kennst...Da wirkt man gleich viel jünger!
Bei manchen Spielen kann der Funke einfach nicht mehr überspringen, wenn man sie bis jetzt noch nicht gespielt hat!
Schatzi wendet sich auch häufig mit Grausen ab, wenn sie sieht, was ich so daddele...
15.07.2019, 00:20 gracjanski (83 
@Oh Dae-su: Dann ist deine (und von dieser Gurke eines Fürstbischofs) Menschenkenntnis schlecht. Normalerweise liegen einige Deutsche immer total daneben mit der Schublade, in der sie mich stecken. Bist du einer oder passt da was mit dem Nick und deiner Herkunft zusammen? Die Deutschen neigen zu Vorurteilen und wenn jemand nicht stilistisch schönes Deutsch schreibt, dann kann er ja gar nicht hochintelligent und gebildet sein. Ich schmunzeln dann gerne darüber und werde dann etwas arrogant, den Grund dazu würde ich nur unter vorgehaltener Hand sagen.
In den 80ern habe ich gelebt, sogar in den 70ern, ich mache nur eine Reise in die Videospielgeschichte, manche davon habe ich als Teenie gespielt, manche nicht. Aber mich interessiert das alles als Hardcore Gamer. Ich gebe es zu.. eher als Gamer Nerd. Eigentlich sollte ich viel weniger spielen und etwas mehr in der Freizeit für meine Karriere tun, aber ich bin eben nicht der Workoholic und das Rattenrennen in der beruflichen Welt ekelt mich an.

@spatenpauli: Kann verstehen, warum du das meinst. Mir haben sie kein Spass gemacht. Mad TV wiederum fand ich perfekt. Oil Imperium fand ich auch immer super. Pirates und RT haben schon zu Amigazeiten eine scheiss Grafik, so C64 Niveau. Ich glaube ich kam damit nicht klar. Am Gameplay kann es nicht liegen. RT3 ist für mich eines der besten WiSims aller Zeiten. Durch RT1 habe ich irgendwie Lust auf RT2 bekommen.

Zum spiel: Ja, dieses ewige daneben hauen hat mich auch genervt. Vielleicht gebe ich dem Spiel noch eine Chance.

@Pat: Ja genau so nutze ich die 3D Sicht auch, laufe aber ab und zu gegen Wände und die Orientierung ist wegen den Matschtexturen so lala. Vielleicht muss ich die Karte besser lesen, aber bisher weiss ich auf der Karte nicht immer, wo links oder rechts beim Männchen ist. Na ja, wie geschrieben, ich versuche es noch mal.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!