Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: roalpe
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Amiga Joker 12/90


Berichte: (3)
Artikel:
Psychotest
Editorial:
Editorial
Lösung:
Legend of Faerghail - Teil 2

Testberichte/Vorschauen: (41)
Amiga: (41)
Air Supply (44%)
Atomic Robo-Kid (59%)
Atomino (83%)
Bar Games (74%)
Big Business (82%)
Cadaver (91%)
Captive (72%)
Count Duckula: No Sax Please - We're Egyptian (33%)
Cricket Captain (73%)
DragonStrike (78%)
Final Battle, The (70%)
Fire & Forget II: The Death Convoy (38%)
Globulus (59%)
Great Courts 2 (85%)
Immortal, The (65%)
Indianapolis 500: The Simulation (82%)
International Soccer Challenge (56%)
Ishido: The Way of Stones (92%)
Legend of the Lost (9%)
Light Corridor, The (69%)
M1 Tank Platoon (87%)
Magic Fly (62%)
Manix (39%)
Masterblazer (71%)
Maupiti Island (87%)
Mean Streets (59%)
Monty Python's Flying Circus (56%)
Night Hunter (56%)
Pick'n Pile (52%)
Powermonger (93%)
Prosoccer 2190 (4%)
Rick Dangerous 2 (73%)
Snowstrike (43%)
Spell Bound (32%)
Subbuteo: The Computer Game (63%)
Supremacy: Your will be done (83%)
Team Yankee (75%)
Torvak The Warrior (87%)
U.N. Squadron (42%)
Yolanda: The Ultimate Challenge (10%)
Z-Out (74%)

Redakteure: (17)
Chefredakteur:
Michael Labiner
Stellv. Chefredakteur:
Oskar Dzierzynski
Redakteure:
Brigitta Labiner
Max Magenauer
Werner Hiersekorn
Freie Redakteure:
Carsten Borgmeier
Felix Bübl
Hans-Werner Raabe
Jens Petersen
Manuel Semino
Norbert Beckers
Ralf Schikora
Sascha Wagner
Stephan Rock
Sönke Klettner
Thomas Rossacher
Ulf Petersen



Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (38) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
alke01 -
Amiga_Turri -
ApB1 -
Atari7800 -
Azze Wie neu
bambam576 -
Bernie28279 Gut
Boromir -
c16chris -
cybersprinter -
Darkpunk -
Deathrider Gut
deedee -
docster Wie neu
drym -
f777 -
jan.hondafn2 Wie neu inkl. Poster; Verkaufsexemplar: Gut,ohne Poster,auf 2 Seiten etwas markiert
JetSetWilly Gut
joker07a -
KielerKai Wie neu
Konsolensammler66 Gut
Kozel81 Wie neu ohne Poster
kultboy -
kultmags -
lslarry00 Gut
magi2 -
Michael K. Wie neu
moldaa Gut
Pat -
Retro-Nerd -
Rockford -
SjL -
Spitfire -
steftsoft -
Takeshi -
Teddy9569 -
tequila-gold Gut
Twinworld -
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 6 Gesamtwertung: 7.17 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 20 Gesamtwertung: 6.46 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 400x570 | Grösse: 67 Kbyte | Hits: 14236
Scan von kultboy

User-Kommentare: (32)Seiten: [1] 2 3   »
06.01.2021, 01:50 Edgar Allens Po (1550 
raccoon schrieb am 26.06.2006, 09:51:
Die alte hat aber mal heftig Zellulite.


Wo denn? Und wo guckst du überhaupt hin du Sau?


@ Jan:

Toller Bericht. Auch mal cool, so nen längeren Kommentar mit Leidenschaft verfasst zu lesen.
05.01.2021, 21:28 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2209 
"Kreizkruzefix! Sakrament! Zefixhalleluja!" schrie ich, als ich auf das Cover der Weihnachtsausgabe sah. Bei der Jubiläumsausgabe hatte ich Celál noch gelobt. Für dieses nicht Weihnachtstimmung verbreitende Cover bekommt er von mir eine Quadratwatschn (ist so was wie ne zweifache Doppelohrfeige). 4 Punkte, denn ich erwarte zumindest ein wenig Weihnachtscharme (ja, ich weiß, altmodisch!).
Anmerkung dazu: Wenn man auf die folgenden Weihnachtscover schielt, so ist die Zweitausgabe mit Abstand am weihnachtlichsten. Es darf folgende These notiert werden: Die Joker-Crew stand mit Sankt Nikolaus augenscheinlich auf Kriegsfuß!

Immerhin versprüht Michaels Editorial ein paar Weihnachtsfunken. Er sitzt vor einer Weihnachtskerze und hat (für seine Mitarbeiter? Glaub ich ja wohl nicht!) Spiele aufgehäuft. Auf- bzw. Anhäufen ist ein gutes Stichwort: Ganze 43 Testkandidaten durften sich der strengen Joker-Jury stellen. Dabei so schnieke Titel wie Great Courts 2, Cadaver oder Powermonger.
Was die Wertungen anbelangt, war diesmal alles soweit im Lot, wie ich finde. Nur ob die Steinchenschieberei Ishido so lange an den Monitor fesselt, dass
92 % für den Dauerspaß gerechtfertigt sind?
Nachdem ich das Heft durch hatte, war ich mir unsicher, welches Spiel ich mir später näher zu Gemüte führen wollte: Pick'n Pile oder Bar Games. Weiter unten lest ihr die Auflösung...

Im Großen und Ganzen hat mir dieses Heft (+ dabei Kekse von Mutti knabbern natürlich!) meine Weihnachtstage versüßt. Nur irgendwie schade, dass es nicht mehr Weihnachtstitel (also die mit weihnachtlichen Ambiente) in die Ausgabe geschafft haben. Der Joker musste halt die Titel testen, die ihm vor Redaktionsschluss auf den "Gabentisch" gelegt wurden. Zumindest beim Comic hätte es etwas mit Schnee, Winter oder Väterchen Frost sein dürfen. Ich sag 's ja: Der Joker mag das heilige Fest nicht.
Anstatt Weihnachtsflair zu generieren, darf der geneigte Leser einen etwas schrägen und nur halb garen Psychotest absolvieren. Schwach!

Zumindest konnten mir andere Rubriken ein Lächeln abgewinnen. Da hätten wir zum Bleistift die Ruhmeshalle, in der so prachtvolle Gewinner wie Pönnighaus, Schöllknecht, Kannewischer, Kussmaul, Seidenschwan oder Mutschelknaus geehrt werden. Da konnte man glatt denken, die Glückspilze wurden aufgrund ihrer herrlichen Nachnamen aufs Gewinnerpodest gezerrt.
In den Kleinanzeigen konnte ich einen richtigen Blitzmerker ausfindig machen. Ein sogenannter Herr M. Debski schreibt: "Looser und Lamer kriegen keine Antwort." Nee is klar! Der werte Herr erkennt wohl an der Handschrift, Wortwahl oder den angebotenen Sachen, wer "Looser" bzw. "Lamer" ist.

So richtig lustig und im wahrsten Sinne des Wortes hirnrissig wird es in der PD-Box. Der Macher dieses Hatris-Clone namens Hirnris (das heißt wirklich so!) muss häufig mitgelauscht haben, wenn ich beim Nachrichten gucken gesagt habe: "Gott, lass bitte Hirn für diese Menschheit vom Himmel regnen...". Buchstäblich regnet es Massen von Hirne in Hirnris welche fein säuberlich gestapelt werden müssen. Dazwischen tummeln sich sogar Chips (Elektronengehirne). Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

Selbst 30 Jahre später ist der Joker up to date! Wenn man einen Blick auf die Seite 102 in den Artikel Ultimate Virus Designer wirft, darf geschmunzelt werden. Nur hätte vermutlich Herr Labiner im Hier und Jetzt erneut Post vom Rechtsanwalt (kannte er ja schon bestens von den Mortal Kombat 2-Querelen) bekommen: "Viren-Spaß ohne böses Erwachen!" hätte einfach nicht in die heutige Berichterstattung gepasst.

Jetzt aber flott die Zeitschrift weggelegt und den Joystick ins feuchte Patschehändchen genommen. Es darf gedaddelt werden!
Meine Wahl fiel dann doch auf Bar Games. Was soll man(n) auch machen, wenn einem im realen Leben der Weg in eine nette Lokalität verwehrt wird.
"Ba(h)rhaftig" Spaß kam bei den Disziplinen Last Call, Air Hockey und Pick-up Artist auf. Obwohl beim Letzteren der Wiederspielwert (wenn man denn alles gesehen hat) gen Null tendiert. Liar´s Dice und Wet´n Wild wünscht man sich eher non-virtuell zu spielen.
Absolut unbekannt war mir bis zum heutigen Tage das Spiel. Auch von dem Aspekt her, dass hier Accolade die spritzige Nachtour ins Leben gerufen hat. Bar Games ist kein Spiel, was man unbedingt gesehen haben muss. Mit ein paar trinkwilligen Kumpels im Schlepptau aber sicherlich 'ne quietschfidele Angelegenheit. Deshalb bezieht sich meine (Spielspaß-)Wertung auch vorrangig auf den Mehrspielerbetrieb:

Grafik: 74 %
Sound: 70 %
Handhabung: 76 %
Spielidee: 74 %
Dauerspaß: 61 %
Preis/Leistung: 57 %
Gesamt: 63 %

Spielhallentechnisch wollte ich es diesmal actionmäßig krachen lassen. Was lag da näher als zum Spiel G-LOC R360 zu greifen?
Der Afterburner-Nachfolger macht soweit (für ein paar wenige Minütchen) Laune. Aus dem Schleudersitz hat er mich aber nicht gerissen. Ja, die Grafik ist schon schnell und scrollt flott. Die Kameraschwenks, wenn ein Gegner im Rücken anfliegt, ein Hingucker. Ansonsten ist das Spielgeschehen aber ziemlich monoton. Die Landesequenz als Bonusrunde ist bemerkenswerter Weise mal so richtig in die Fliegerhose gegangen!
Was noch auffiel: Die Gegner lassen sich mit dem einfachen Schuss ziemlich schwer vom Himmel holen. So richtig schussstark ist man eigentlich nur mit den Homing Missiles.
Im Debriefing kann ich dem Spiel leider nur 5 Abschusspunkte zuteil werden lassen. Bei den leckeren Screenshots im Joker habe ich deutlich mehr spielerischen "Krawumms" erwartet.

Neues Jahr? Neues Joker-Glück?
Man darf gespannt sein, wie sich der neue Jahrgang der Kultzeitschrift präsentiert. Was ist neu? Welche Spieletitel stechen hervor? Wie hat sich die flotte Jokerschreibe entwickelt?
Der Sammelordner '91 steht auf alle Fälle schon bereit. 1991 <-> 2021: Auf zu neuen, nostalgischen Leseerlebnissen.
Kommentar wurde am 05.01.2021, 21:29 von jan.hondafn2 editiert.
07.05.2020, 20:03 Fürstbischof von Gurk (1031 
@Nr.1:
Du bist Amazonen-technisch also eher auf der Lucy-Lawless-Seite, schon verstanden...
20.02.2015, 22:47 Nr.1 (3644 
Wie nenne ich solche Frauen so liebevoll: Büffelhüfte. Ich finde, um den Beckenbereich ist unsere germanisch angehauchte Amazone schon ein wenig unproportional geraten.
13.10.2011, 19:37 Gundark (692 
Die riefen damals auch nicht "Die Mauer muss weg!", sondern "Der Amiga muss her!"
13.10.2011, 17:17 Teddy9569 (1548 
Deshalb ging die DDR auch unter!
13.10.2011, 12:57 Commodus (5422 
Rockford schrieb am 13.10.2011, 10:21:
Nur, wenn man die ursprünglichen Firmennamen kennt, wird einem das offenbar!

Kinoware, Die Abtrünnigen, Kernentwurf, Ochenfrosch, Dünnhäutige Weichware, Mikroprosa, LukasKunst, etc.


Das sind doch alles ehemalige DDR-Firmen, die die guten Games in den Westen verkauft haben und für uns nur Othello in schwarz/weiss übrig liessen!
13.10.2011, 10:21 Rockford (1961 
Nur, wenn man die ursprünglichen Firmennamen kennt, wird einem das offenbar!

Kinoware, Die Abtrünnigen, Kernentwurf, Ochenfrosch, Dünnhäutige Weichware, Mikroprosa, LukasKunst, etc.
12.10.2011, 23:29 drym (3954 
indianas schrieb am 12.10.2011, 21:13:
[zitat]Keine einzige davon ist deutsch!!!

Ach was?
12.10.2011, 21:16 Retro-Nerd (12371 
Natürlich nicht, das war von Teddy ironisch gemeint. Der Haupteil der guten Spiele kam eben NICHT aus Deutschland.
12.10.2011, 21:13 indianas (6 
Teddy9569 schrieb am 20.01.2010, 18:30:
Cinemaware, Renegade, Core Design, Bullfrog, Sensible Software, Microprose, Lucasarts, etc. Alles deutsche Firmen!



Keine einzige davon ist deutsch!!!
04.01.2011, 10:25 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2209 
Es handelt sich dabei um ein Programm, mit welchem Du selbst ungefährliche Viren erstellen und auf Disk einbinden kannst. Das Ganze geht vom "Sprite Virus", über nen "Sound Virus" bis hin zum "Secret Virus" (ominös, ominös ).
Ist also mehr als so ne Art Gag gedacht, um Kumpels einen Streich zu spielen, z.B. in Form eines Text Virus: "Hallo Du böser Raubkopierer. Deine Softwaresammlung ist auf immer verdammt!"
04.01.2011, 01:17 phlowmaster (561 
Was hatte es den mit den "Völlig ungefährlichen Viren" zum selber machen auf sich?
17.04.2010, 09:18 Dowakwak (325 
Lustmolch vs. Valkyrenschlampe. Eine 10.
20.01.2010, 18:30 Teddy9569 (1548 
Cinemaware, Renegade, Core Design, Bullfrog, Sensible Software, Microprose, Lucasarts, etc. Alles deutsche Firmen!
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!