Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: compugotchi
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Amiga Joker 3/92


Berichte: (11)
Artikel:
Alles über Turbokarten
Coin Up
Computer ABC
Consumer Electronic Show '92
Crack
Handhelds im Vergleich
Seitenhiebe
Comic:
Joker
Editorial:
Editorial
Leserbrief:
Muster ohne Wert
Lösung:
Leisure Suit Larry 5

Testberichte/Vorschauen: (40)
Amiga: (35)
1st Division Manager (16%)
4D Sports Driving (51%)
Adventures of Willy Beamish, The (42%)
Amberstar (82%)
Big Run (38%)
Black Gold (74%)
Check It (70%)
Corx (38%)
Cover Girl Strip Poker (50%)
Crime City (60%)
Darkspyre (62%)
Elvira II: The Jaws of Cerberus (86%)
Epic (74%)
Fascination (48%)
Golden Eagle (55%)
Harlequin (74%)
Harpoon & Battleset 2
Indy Heat (55%)
Jet Set Willy II (29%)
Jungle Boy (5%)
Killerball (57%)
Leisure Suit Larry 5: Passionate Patti does a little Undercover Work (85%)
Matrix (22%)
Might and Magic III: Die Inseln von Terra (81%)
Mind Possessing Aliens from Hyperspace, The Vorschau
Ork (71%)
Pinball Dreams (86%)
Plan 9 from Outer Space Vorschau
Shadowlands (86%)
Space Ace 2: Borf's Revenge (48%)
TV Sports Boxing (59%)
Vroom (76%)
Warm Up (56%)
Wolfchild (81%)
World Cricket (12%)
Amiga CDTV: (5)
Mind Run (26%)
Town with no Name (52%)
Turrican (Super)
Turrican II: The Final Fight (Super)
Winzer (In Ordnung)

Redakteure: (12)
Chefredakteur:
Michael Labiner
Stellv. Chefredakteur:
Oskar Dzierzynski
Redakteure:
Brigitta Labiner
Joachim Nettelbeck
Max Magenauer
Peter Braun
Richard Löwenstein
Werner Ponikwar
Freie Redakteure:
Carsten Borgmeier
Leslie Bunder
Manfred Kleimann
Manuel Semino



Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (54) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
Adept Gut
alke01 -
Amiga_Turri -
ApB1 -
asc Gut
Atari7800 -
Back2the Roots Gut
bambam576 -
Bernie28279 Gut
Boromir -
Bren McGuire Gut
c16chris -
Celicafreak Gut Heft doppelt
cybersprinter -
Darkpunk Gut
Deathrider Wie neu
deedee Wie neu
docster Wie neu
draQla -
drym -
emojunge Gut
f777 -
fl_cody Gut
Horseman Befriedigend
Hurrican -
jan.hondafn2 Gut inkl. Poster; Verkaufsexemplar: Gut, inkl. Poster
JetSetWilly Gut
joker07a -
KecoDB -
Konsolensammler66 Gut
kultboy -
kultmags -
LetsRock - Cover lose
lslarry00 Befriedigend
magi2 -
MagicP -
Michael K. Wie neu
moldaa Wie neu
Pat -
ralf 61 Wie neu
Retro-Nerd -
Rockford -
Ron768 Gut
Schneehase -
scotch84 Gut
SjL -
Spitfire -
steftsoft -
Stoned Wie neu
Takeshi -
Teddy9569 -
Twinworld -
veryunknown Gut
VirtualBoy Wie neu
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 6 Gesamtwertung: 8.00 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 16 Gesamtwertung: 5.25 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 400x569 | Grösse: 56 Kbyte | Hits: 12326
Scan von kultboy

User-Kommentare: (14)Seiten: [1] 
09.04.2022, 14:41 KielerKai (151 
Bren McGuire schrieb am 24.09.2009, 16:21:
'Pinball Dreams':
Leitete damals eine neue Ära der Computer-Flipper ein...
...


Für mich heute noch State-of-the-Art! Zocke ich immer noch mit großer Begeisterung.
09.04.2022, 10:07 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2250 
Also in dieser, mir vorliegenden Ausgabe gab es rein "gor nix" Besonderes oder Bemerkenswertes, was ich Euch mitteilen kann. Von daher lesen wir uns nächsten Monat wieder...

Ein dreister und auch noch verspäteter Aprilscherz denkt Ihr jetzt sicherlich? Ja okay! Natürlich gibt es etwas zu berichten. Also flugs das Heft aufgeschlagen und dann kanns auch schon losgehen.
Angriff der Killer-Quassler wird diesmal das Editorial betitelt. Zuerst dachte ich, es geht hier um die Phrasendrescher aus dem Hause, über dem der Schriftzug "Dem deutschen Volke" prangt. Falsch gedacht, denn Cheffus Maximus Michaelus regt sich über die Amiga-Grabreden auf, die zu jener Zeit allerorten geschwungen wurden. Das Ganze wirkt ziemlich paradox, denn auf der Frontcover-Innenseite (Seite 2) prangt direkt neben dem Editorial eine dicke fette TBird-PC Werbung.

Dann war (erneutes) Staunen angesagt:
Im Preview-Doppelartikel Hilfe, die Aliens kommen! wird neben der Adventure-Persiflage Plan 9 from outer Space ein Spiel namens The Mind Possessing Aliens from Hyperspace besprochen, welches später nie erschienen ist.

Das in Erstaunen geraten geht locker und flockig im Up & Down-Bereich weiter. Bitte die Hände hoch, wer glaubt, dass die Redaktionsassistenzdame Regine Nellissen sich für Leisure Suit Larry bzw. (noch besser!!) für Strip Poker Deluxe II begeistern konnte?? Keine Hände in der Luft?? Logisch. Wenn man als Frau dem Schwerenöter Larry unter die Freizeitanzug-Arme greift...check! Auch die Dame kann mit Larry genüsslich Rätseln und Schmunzeln. Doch ein Strip Poker Game? Nö, das klingt für mich erdacht!

Vom Verblüfft-Modus wechselte ich auf Seite 83 bei den CDTV-Turrican-Tests in die Mecker-Gemütslage. Beide Ausnahme-Jump 'n' Run Shooter bekommen ein Super, obwohl man das Spiel 1:1 auf die Schillerscheibe gepresst hat. Also zumindest CD-Audiosound wäre das Mindeste gewesen, um Turri die nötige CD-Ehre erweisen zu können. Kein Wunder, dass in dieser Rubrik kein Redakteurskürzel weit und breit zu entdecken ist...

Zwar musste der Joker beim Kicker Cup erneut eine Niederlage hinnehmen. Die treuen Anhänger des Clubs durften sich jedoch scheckiglachen, eingedenk der wahnwitzigen Ausfall- bzw. Verwarnungsmeldungen der Spieler:
Joe Nettelbeck hat sich verletzt und zwar, O-Ton: "...er hat sich selber taub gesungen und befindet sich beim Mannschaftsarzt Dr. Löwenschrei in stationärer Behandlung". Den gelben Karton gabs für die folgenden Vergehen:
Schlußmann Wunderlich bekam z. B. eine, "...weil er ständig versuchte, das Tor zur Seite zu tragen, anstatt nach dem Ball zu hechten." Nun ja, versuchen kann man ´s ja mal.
"Max fing sich ebenfalls ein Kärtchen, und selbst Lady Bri sah das erste Gelb, da der Schiri ihr Blendax-Lächeln als Bestechungsversuch wertete."

Was fehlt noch? Na klarro: Die Kleinanzeigen. In den knapp 250 Inseraten gabs wieder einiges zu entdecken:

* Herr Glaß aus Magdeburg ist wieder mit von der Partie und hält die grün/roten Elbestädterfarben gebührend hoch.

* Ein Schweizer hält unmissverständlich in seiner Anzeige fest: Nur für Schweizer! Bloß gut, dass kein Deutscher seinen Käuferkreis so regional eingegrenzt hat.

* In dieser Straße, mit dem wundervollen Namen Straße der Frohen Zukunft möchte ich auch gern wohnen. Wir sollten mal M. Vogler aus Weida kontaktieren, ob sein Straßenname Wort gehalten hat und es bei ihm im Hier und Jetzt besser aussieht als bei uns.

* Kennt Ihr einen Ruppert Riesenhuber?? Ich auch nicht, aber der Name fetzt irgendwie.

* Den absoluten Vogel schießt aber ein ganz gewitzter Inserent ab, der meint: "Ruft mich an, denn nur sprechenden Menschen kann geholfen werden."
LOGISCH!! Bei Briefkontakten wäre es ja auch von absolutem Vorteil, wenn ...nur schreibende Menschen mit der Person in Kontakt treten würden.

Zum bewährten Jokerwitz passt diesmal das Spiel Neolithibum (wurde im Stromausfall getestet) vom Namen her ganz wunderbar. Wetten, dass Brork dieses Gesellschaftsspiel wie bekloppt gezockt haben muss? Natürlich nur, wenn er - trotz des "Für Anfänger"-Schwierigkeitsgrades - kapiert hat, worum es denn überhaupt ging.

Bevor ich dem Joystick Sporen gebe, zücke ich noch schnell 8 Punkte für den grundsoliden Inhalt und nicht ganz so gute 4 Punkte für das etwas unbeholfen wirkende Titelbild von einem gewissen Werner Öckel.

Verärgert musste ich bei der Spielewahl vom Golden Eagle auf Cover Girl Strip Poker umswitchen. Grund war das äußerst undurchsichtige Gameplay und eine sehr hakelige Steuerung beim goldenen Adler, welches mich sofort zum Abbruch bewegte. Beim lustvollen Damenentblättern hatte ich diesbezüglich natürlich wenige bis gar keine Probleme.
Das Pokern mit den drallen Mädchen hat aber schnell enttäuscht. Allesamt spielen sie schwach, "droppen" nie und Bluffs sieht man auch nur ganz selten mal. Dazu drücken die hochgradig verwaschenen und pixeligen Grafiken auf den Testosteronspiegel, sprich lassen keine prickelnde Freude aufkommen. Immerhin sind die Musiken nicht von schlechten Eltern bzw. "erste Sahne", so wie der Joker es kommentiert. Mein Kommentar in Form der Wertung sieht jedenfalls so aus:

Grafik: 41 %
Sound: 63 %
Handhabung: 63 %
Spielidee: 26 %
Dauerspaß: 38 %
Preis/Leistung: 41 %
Gesamt: 39 %

Somit war es kein Problem, den lasziven Stripperinnen die kalte Schulter zu zeigen und blitzschnell den Weg in die mollig warme Spielhalle zu finden.
Dort angekommen, nahm ich (Indiana Jones-like!) in einer Lore Platz, um mit Rail Chase auf irrwitzige Gangsterjagd zu gehen. Anfänglich macht es auch Laune, die in Scharen auf einen einprasselnden Gegner eins vor den Latz zu knallen. Ein wenig später aber, hat man sich an der 3D-Grafik und der immer gleichen Musik sattgesehen bzw. -gehört. Nach einer knappen Viertelstunde hatte ich den ganzen Parcours (der sogar mit Wasserfahrten u. ä. schienenlosen Passagen aufwarten kann) bespielt; ich kam im finalen Dorf an, welches "The End" für mich bedeutete.
Rail Chase mag für ne Runde zwischendurch ganz nett sein. Für längere Spielsessions bzw. für ein erneutes (Durch-)Spielen eignet es sich, wenn ihr mich fragt, nicht. Zu viel stupide Ballerei und schräge Passagen nehmen einen die Kurzweil bei diesem Rail Shooter.

Nun ist der März bereits passé und meine Griffel haben bereits die April-Ausgabe in die Mangel genommen. Aprilheft heißt ja auch immer, dass uns der Joker so allerlei Scherze auftischen wird. Was genau und noch vieles mehr lest Ihr...na wo schon... bei der Ausgabe 4/92 genau in diesem "Theater".
Kommentar wurde am 09.04.2022, 10:22 von jan.hondafn2 editiert.
31.03.2022, 17:50 Lisa Duck (1684 
Du weißt vielleicht was auf unpünktliche Lieferung drohen könnte, Jan?!
Darum mein Ratschlag...
Nutze die nächsten ca. sechs Stunden effektiv!
22.08.2011, 12:15 Rektum (1730 
Mein erster Joker.
Ich war recht spät auf den Joker gestoßen, dafür hatte ich ihn dann bis zum Ende begleitet.
Kommentar wurde am 22.08.2011, 12:17 von Rektum editiert.
05.10.2010, 15:20 Adept (1155 
Für mich irgendwie ein Bruch...hatte ich bis dahin dem Joker immer halbwegs vertraut, was Spielewertungen anging, wurde es spätestens hier kurios. Corx, eine recht gelungene Tron-Umsetzung, bekommt als Spielidee nicht einmal halb so viele Prozent wie Cover Girl Strip Poker...hmmm...wo der Joker doch immer darauf pochte, die Spielidee innerhalb des Genres bewerten zu wollen...
Über das Turbokarten-Spezial hüllt man noch besser den Mantel des Schweigens, weil es oberflächlicher kaum ging, und der Handheldvergleich schoß den absoluten Vogel ab.
Zudem habe ich mich eh nie an den grauen Header gewöhnen können, der gefiel mir in weiß viel besser...
Hätte es den A1200 nicht gegeben, hätte ich dem Joker glaube ich etwa so ab hier die Gefolgschaft verweigert.
15.12.2009, 09:06 tschabi (2616 
....und die frau davor?
09.12.2009, 09:45 Berghutzen (3617 
Teddy9569 schrieb am 18.10.2009, 18:47:
Nein, Modell war ich damals. Das war, bevor ich studiert habe und keine Zeit mehr zum Orkverkloppen und Bodybuilding hatte!


Und wer war der muskulöse Kerl mit der Axt da vor dir... ?
18.10.2009, 18:47 Teddy9569 (1548 
Nein, Modell war ich damals. Das war, bevor ich studiert habe und keine Zeit mehr zum Orkverkloppen und Bodybuilding hatte!
Kommentar wurde am 18.10.2009, 18:47 von Teddy9569 editiert.
24.09.2009, 16:35 phlowmaster (561 
kultboy schrieb am 03.09.2004, 08:59:
Conan der Barbar?

könnte auch He-Mann sein
24.09.2009, 16:21 Bren McGuire (4805 
Ganz nettes Cover, kam mir gegenüber anderen Titelbildern des Amiga Jokers aber immer etwas 'blässlich' vor. Die Ausgabe selbst war aber klasse - so langsam aber sicher kam der Amiga-Spielemarkt '92 in Fahrt...

Höhepunkte dieses Hefts:

'Shadowlands':
Tolles und vor allem innovatives Rollenspiel, welches zurecht mit dem Joker-Hit ausgezeichnet wurde...

'Wolfchild':
Vollkommen unterschätztes Action-Spiel, da es andauernd mit 'Turrican II' verglichen wurde und somit zwangsläufig den Kürzeren zog...

'Pinball Dreams':
Leitete damals eine neue Ära der Computer-Flipper ein...

Dr. Freak-Interview mit dem damaligen König des Kopierschutzes Rob Northen:
Sehr interessant...

'Amberstar':
Der Vorgänger zu dem Amiga-Rollenspiel schlechthin...

'Might and Magic III - The Isles of Terra:
Gelungene Konvertierung des PC-Hits...

Handheld-Special:
Vergleich zwischen Game Boy, Game Gear, Lynx und dem Amiga - ganz interessant...

'The Adventures of Willy Beamish:'
Ich fand das Game okay - tolle Umsetzung...

Klassiker: 'Populous':
Rückblick auf das Kult-Strategical...

Bericht über das 'The Bard's Tale Construction Set':
Für Rollenspielfans ein Muss - kam aber, glaube ich, erst sehr viel später für den Amiga raus...

Bericht über Turbokarten:
Wer eine hat, hat's gut...

Alles in allem also eine sehr gute Ausgabe - 7 fürs Cover, 9 für den Inhalt...
Kommentar wurde am 24.09.2009, 16:25 von Bren McGuire editiert.
26.06.2006, 17:23 KingNothing (179 
Der Joker hat auch immer wieder mal über den Tellerrand geschaut und in kleinen Specials über andere Geräte als dem Amiga berichtet. Daher auch der von Dir angesprochene Bericht über den Atari Falcon..als erklärter Klassenfeind musste darüber einfach berichtet werden
26.06.2006, 16:13 raccoon (616 
Was hatten denn Handhelds in einer Amigazeitschrift zu suchen???
04.09.2004, 07:11 Greg Bradley (2570 
Der stand zumindest eindeutig Pate für diese Zeichnung.

Aber besser als die meisten anderen Joker-Cover. An Conan der Barbar kann ich nichts schlechtes entdecken. Sowieso der grtösste Film aller Zeiten. Conan for president!!
03.09.2004, 08:59 kultboy [Admin] (11266 
Conan der Barbar?
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!