Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Damiano
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Amiga Joker 12/91


Berichte: (4)
Artikel:
PD-Box
Comic:
Brork
Editorial:
Editorial
Leserbrief:
Anklage

Testberichte/Vorschauen: (56)
Amiga: (55)
Amiga CDTV: (1)

Redakteure: (10)
Chefredakteur:
Michael Labiner
Redakteure:
Brigitta Labiner
Joachim Nettelbeck
Max Magenauer
Richard Löwenstein
Werner Ponikwar
Freie Redakteure:
Carsten Borgmeier
Kate Dixon
Manuel Semino
Leitender Redakteur:
Oskar Dzierzynski



Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (48) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
alke01 -
Amiga_Turri -
ApB1 -
Atari7800 -
Azze Befriedigend
bambam576 -
Bernie28279 Gut
Boromir -
c16chris -
Celicafreak Gut
cybersprinter -
Darkpunk Gut
Deathrider Gut
deedee Gut
docster Gut
drym -
emojunge Befriedigend
f777 -
fl_cody Gut
Horseman Befriedigend
Hurrican -
jan.hondafn2 Wie neu inkl. Poster; Verkaufsexemplar: Gut, inkl. Poster
Jedi04 -
JetSetWilly Gut
joker07a -
KecoDB -
Konsolensammler66 Gut
kultboy -
kultmags -
LetsRock -
lslarry00 Befriedigend
magi2 -
MagicP -
Michael K. Wie neu
moldaa Wie neu
Pat -
ralf 61 Wie neu
Retro-Nerd -
Ron768 Gut
Schneehase -
scotch84 Gut
SjL -
Spitfire -
steftsoft -
Takeshi -
Teddy9569 -
Twinworld -
VirtualBoy Wie neu
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 4 Gesamtwertung: 7.25 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 17 Gesamtwertung: 5.47 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 400x563 | Grösse: 64 Kbyte | Hits: 9125
Scan von Deathrider

User-Kommentare: (18)Seiten: [1] 2   »
14.01.2022, 18:49 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2228 
scotch84 schrieb am 29.10.2021, 13:35:
Die Elfen - Dame auf dem Cover unterliegt einem Druckfehler bei meinem Heft und hat ein übles Glupschauge
SPOOKY!


Keine Sorge scotch84. Dieser "Druckfehler" hat sich bei allen Heften eingeschlichen und von daher glubscht die Elfendame nicht nur bei Deinem Heft munter so übel vor sich hin...

Weihnachtlich gestimmt nahm ich mir also die letzte Ausgabe des Jahres 1991 zur Brust. Eins vorweg: Die von mir erhoffte Weihnachtsstimmung kam nur (sehr seicht) mit dem Cover auf. Im Heft selbst sucht man Dinge, die sich auf den Heiligen Abend beziehen, vergebens. Da kann auch das Poster mit dem Glubschaugen-Titelbild + Schriftzug "Frohe Weihnachten!" nicht mehr die Weihnachtskastanien aus dem Feuer holen. Meine These zur letzten Weihnachtsausgabe "Die Joker-Crew stand mit Sankt Nikolaus augenscheinlich auf Kriegsfuß!" hat sich nunmehr bewahrheitet. Allein schon das Editorial ist ein Fingerzeig dafür. Micha hätte sich zumindest mal eine Weihnachtsmütze überstülpen können bzw. wenigstens ein Weihnachtsbäumchen zur Verzierung mit einbinden können... *motz*
Na ja. Immerhin hält das Cover einen kleinen, geschmückten Tannenbaum parat. Ansonsten wirkt das Cover düster, ähnlich wie es bei Herr Labiners Anzugsordnung der Fall ist. 5 Points für das etwas maue und nicht sehr passende Titelbild.

Schon ein Blick in die Übersicht des Betriebsgeheimnisses ließ mich überrascht aufhorchen: Ganze 12 Testkandidaten wurden im Prozentbereich In Ordnung eingestuft, also mit diesem Jokerportrait bedacht. So viele Spiele wurden noch nie gleichzeitig in einer Wertungskategorie verordnet. Rekord also! Die nächste Bestmarke stellt sich zumindest hier auf Kultboy ein, denn mit 56 eingescannten Testberichten/Vorschauen ist dieses Heft von der Anzahl (bis dato) nicht zu toppen. Okay, viele Compilation-Titel lassen natürlich die Zahl in die Höhe schnellen, aber was solls. Voll und ganz kann man diese letzte Ausgabe des Jahres als sehr umfangreich und lesenswert bezeichnen.

Wie bitte? Ist das wirklich er?
Meine Augen weiteten sich und mein Puls erhöhte sich schlagartig. In der Ruhmeshalle hatte beim "Sound & Vision"-Wettbewerb doch tatsächlich ein gewisser Kaya Yanar aus Frankfurt einen der Preise abstauben können. Mein Verdacht bestätigte sich via Wikipedia, dass es sich um den Komiker und Schauspieler handeln musste. Da guckst du?!, oder? Wer hätte von Euch gedacht, dass der Comedian etwas mit unserer "Freundin" am Hut hatte?

Ab mit Volldampf zu den Kleinanzeigen. Diesmal konnte ich einfach nur "...ist denn die Elbe immer noch die selbe..." anstimmen, denn ganz überraschend waren die Anzeigen gefühlt zu 50 % in Magdeburger Volkshand. Somit sende ich wieder retrospektive Heimatgrüße an Th. Geßner in der Schillerstraße 18, an H. Glaß in der Bebertaler Str. 4, sowie an J. Kolbe in der B.-Kellermannstr. 4 und R. Schladitz (war schon in Ausgabe 10/91 mit von der Partie) in der Kreuzbreite 8. Wer hätte das für möglich gehalten, dass Ende '91 so viele Leute in Ostgefilden den Amiga Joker lasen?
Weiters hat das Magazin diesmal seine Vorgaben nicht berücksichtigt, denn in einer Anzeige wird die Codeliste von Budokan gesucht, weil Zitat: "...meine ist weg (wuff)". "Wuff"?? Könnte das nicht ein Hinweis auf die Köter sein, die sich damals immer wieder gerne die Handbücher haben schmecken lassen? Jedenfalls nach den Aussagen der Herrchen, aka Raubkopierer....
Übrigens waren nicht nur Magdeburger in Hülle und Fülle vertreten, sondern auch eine Landsfrau aus Tschechien (was meine Freundin positiv zur Kenntnis nahm). Eine Dame namens Pazmanova hat jedenfalls Tauschpartner gesucht. Ob sie wohl gut aussah, so wie die meisten Tschechinnen?
Und hier noch ein Kollege, der mal wieder in die Kategorie "übermotiviert" eingeordnet werden muss:
"Antworte, bis meine Hand abfällt", schreibt ein gewisser D. Rummel. Heieiei, wenn er da mal nicht zu viel Rummel um seine begehrten Tauschgeschäfte gemacht hat.

Nun sind wir auch schon wieder beim "Amigazock des Monats" angekommen. Wie immer fiel die Wahl nicht leicht, doch letztendlich - und diesmal war es der kalten Jahreszeit geschuldet - griff ich zum "coolsten Spiel auf Erden"...na....habt Ihr ´s?? Eishockey oder genauer Face-Off, wie das Spiel von Krisalis getauft wurde.
Nicht ganz so cool gestaltet sich das Spielgeschehen. Die Spieler watscheln eher in der Gegend herum als dass sie auf ihren Schlittschuhen fahren. Auch sonst ist Realismus eher Nebensache, denn ein Tor durch einen einfachen Schuss ist nahezu nicht machbar (nur wenn Goalie den Puck prallen lässt). Bis auf Strafminuten ist ´s Essig mit den anderen Regeln des Pucksports. Somit habe ich mich selbst in die Kühlbox gesetzt, um hurtig mein kaltes Urteil ins Eis zu kratzen:

Grafik: 65 %
Sound: 56 %
Handhabung: 60 %
Spielidee: 72 %
Dauerspaß: 38 %
Preis/Leistung: 51 %
Gesamt: 43 %

2011 hatte ich das Spiel schon mal gedaddelt. Immerhin ist die Titelmusik ganz nett. Demgegenüber stehen aber schlecht gemachte Soundeffekte. Zu Zweit ist das Sportspiel sicherlich mal ne Runde wert, aber alleine gegen den Compi? Da gibt es auf jeden Fall bessere Games.

Recht mau sieht es diesmal in der Coin op-Spielhalle aus. Gerade mal 2 Automaten warten darauf, mit Geldmünzen gefüttert zu werden. Street Fighter II kennt ein jeder von uns. Also griff ich zu Tumble Pop. Zwar haben wir es hier mit dem 283igsten Aufguss eines Plattformers zu tun. Dennoch hat mir das Spiel Freude bereitet. Entgegen der Meinung des in der Spielhalle zockenden Joker-Redakteurs, empfand ich das Arcade-Game nicht als "abschreckend" oder "langweilig".
Einzig und allein nervig war, dass man am Ende des Spieles nochmals alle zuvor besiegten Endbosse kaltstellen muss.
Fazit: Ein wirklich nettes Plattformspiel für zwischendurch, in dem nicht nur Putzteufel (Stichwort: Staubsauger!) ihren Spaß haben werden. Gut eingelegte
6 Staubsaugerbeutel für die beiden neckischen Jungs vom Reinigungsdienst.

Aaaargh. Seit 27.12. liegt der "druckfrische" Joker griffbereit zum Durschmökern in meinem Regal. Dem damischen Tomator sei Dank, hinke ich nun mit dem Januarheft zweieinhalb Wochen hinterher. Von daher kann ich Lisas Huster unter vorgehaltener Hand verstehen.
Nun muss ich mich ja nicht mehr im Weltraum abquälen und kann ohne des erschwerenden Einflusses der Schwerelosigkeit mich dem Studium der nächsten Druckschrift aus Haar widmen. Mal gucken ob ich den Rückstand (zumindest ein wenig) aufholen kann...STAY TUNED!
Kommentar wurde am 14.01.2022, 18:57 von jan.hondafn2 editiert.
12.01.2022, 22:52 DaBBa (2497 
Edgar Allens Po schrieb am 30.12.2020, 14:01:
Warum landet eigentlich die 48%-Granate "Pit Fighter" auf der Titelseite?
Bekannter Titel aus der Spielhalle.
12.01.2022, 20:07 Lisa Duck (1632 
*hust*
*räusper*
29.10.2021, 13:35 scotch84 (161 
Die Elfen - Dame auf dem Cover unterliegt einem Druckfehler bei meinem Heft und hat ein übles Glupschauge
SPOOKY!
31.12.2020, 03:35 invincible warrior (1244 
Erstmal gehts um Sichtbarkeit. Nicht jeder erinnert sich an die Wertung, zB weil er das Magazin nicht kauft. Dadurch, das Pitfighter auf dem Cover ist, wird es sicherlich mehr erinnert als wenn es nur irgendwo im Heft ne 50er bekommen hätte. Die Chance auf nen Kauf wachsen also, vielleicht nicht zum Vollpreis, aber wenn das Spiel ein Jahr später im Ausverkauf ist, könnten mehrere Leute zugepackt haben.
30.12.2020, 18:55 Retro-Nerd (12509 
Das weiß man ja vorher noch nicht, wie die Mags dann werten. Es geht erstmal nur um die Aufmerksamkeit.
30.12.2020, 18:45 Edgar Allens Po (1850 
Was macht es für einen Sinn, Geld zu investieren, um auf der Titelseite zu landen, wenn das Spiel dann im Heftinneren mehr oder weniger verrissen wird?
30.12.2020, 17:01 Retro-Nerd (12509 
Weil da wohl Geld geflossen ist, um auf der Titelseite zu landen. Relativ normaler Vorgang.
30.12.2020, 14:01 Edgar Allens Po (1850 
Warum landet eigentlich die 48%-Granate "Pit Fighter" auf der Titelseite?
08.07.2009, 13:28 phlowmaster (561 
Lari-Fari schrieb am 18.06.2007, 21:00:
Wow, mindestens 11 verschiedene Schriftsätze auf einem Cover.


Ich finde schon das es Sinn macht für die verschiedenen Themen auf dem Cover auch verschiedene Schriftsätze zu verwenden.Wäre alles in einem Schriftsatz gehalten,würden die einzelnen Themen überhaupt nicht so ins Auge fallen.Wäre wie eine eintönige Suppe.
08.07.2009, 13:20 phlowmaster (561 
Lari-Fari schrieb am 18.06.2007, 21:00:
Wow, mindestens 11 verschiedene Schriftsätze auf einem Cover.


Hmm...Mir hat es gefallen.
Aber naja,mir gefallen ja auch die bunten Hintergründe in den Testberichten.
Guuuut...war nicht alles ganz leicht zu lesen.Aber schön war´s
10.03.2009, 13:50 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2228 
Aufruf:
Wer kann auf die Schnelle den Testbericht zu "Titanic Blinky" scannen und Kultboy übermitteln!??
Wäre sehr dringend!!! Ich und Kultboy wären euch sehr verbunden, uns damit kurzfristig zu helfen.
Danke schon mal im Voraus!
19.06.2007, 16:34 cassidy [Mod] (3879 
War eher überall unterwegs und ehrlich gesagt, habe ich gar nicht mehr so viele Erinnerungen! Am Ende bin ich mit nem Space Rat Buch und nem Last Ninja Teil nach Hause! Jede Menge Disketten und Aufkleber, die dann bei mir an der Zimmertür landeten! Weiss noch, dass Mistwetter war und wir mit dem Roller aus der Eifel angedüst kamen!
19.06.2007, 15:29 hunter3000 (726 
@cassidy: Ich auch! War`ste auch am Power Play Stand, ey?
18.06.2007, 21:06 Herr Planetfall [Mod] (4071 
Häßlich, nicht wahr?
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!